Forum: Politik
Freilassung Gefangener: Russisches Parlament stimmt für Putins Amnestie
REUTERS

Freiheit für Pussy Riot: Russlands Parlament hat einer von Präsident Putin vorgeschlagenen Amnestie zugestimmt, von der die Sängerinnen der Punk-Band profitieren könnten. Auch die angeklagten Greenpeace-Aktivisten auf eine Einstellung ihrer Verfahren hoffen.

immernachdenklicher 17.12.2013, 16:04
1. Einstellung ihrer Verfahren??

Die Verfahren sind abgeschlossen.
Die Haftstrafe ist angetreten worden.
Und ich denke sie werden in der "Weihnachtsamnestie" freikommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergw. 17.12.2013, 16:11
2. Nah bitte ,geht doch !

Zitat von sysop
Freiheit für Pussy Riot: Russlands Parlament hat einer von Präsident Putin vorgeschlagenen Amnestie zugestimmt, von der die Sängerinnen der Punk-Band profitieren könnten. Auch die angeklagten Greenpeace-Aktivisten auf eine Einstellung ihrer Verfahren hoffen.
Präsident Obama schließt sich dieser Maßnahme an,durch seine Amnestie werden die überfüllte Gefängnisse in den USA auch mal etwas entlastet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Demokrator2007 17.12.2013, 17:46
3. Platz für Nachschub

Zitat von sysop
Freiheit für Pussy Riot: Russlands Parlament hat einer von Präsident Putin vorgeschlagenen Amnestie zugestimmt, von der die Sängerinnen der Punk-Band profitieren könnten. Auch die angeklagten Greenpeace-Aktivisten auf eine Einstellung ihrer Verfahren hoffen.
Der Mann denkt taktisch clever. Er schafft schon mal Platz für diejenigen die während Olympia 2014 eingelocht werden müssen.

Amis sind da etwas rückständiger und Chinesen und Nordkoreaner haben keine Platzprobleme, weil die das noch ganz traditionell nach Diktatorenart lösen- momentan hat Putin auch noch diesen Snowden am Hacken, da kann er nicht immer so wie er möchte >:-)

Ciao
DerDemokrator

Beitrag melden Antworten / Zitieren
avers 18.12.2013, 08:34
4. Trostpflaster

Die Amnestie betrifft einige Tausend Gefangene von den Millionen einsitzenden. Es soll nur wieder mal die Bevoelkerung eingelullt und vom grundlegend inhumanen Charakter des Regimes abgelenkt werden.
Die freien Plaetze werden schnell wieder aufgefuellt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_pakal 18.12.2013, 11:04
5. --

Zitat von avers
Die Amnestie betrifft einige Tausend Gefangene von den Millionen einsitzenden. Es soll nur wieder mal die Bevoelkerung eingelullt und vom grundlegend inhumanen Charakter des Regimes abgelenkt werden. Die freien Plaetze werden schnell wieder aufgefuellt sein.
Notfalls müssen dann private Gefängnisse errichtet werden, aber kein Problem, dafür kann man ja die Experten aus der USA rufen, sie kennen sich damit am besten aus.
Falls ich Sie mit ein Paar Fakten stören kann (nicht, dass es Ihre heile Weltvorstellung beschädigt):

"Die USA haben mit 751 pro 100.000 Einwohnern (2006) die höchste Inhaftierungsrate der Welt[/B]. Der größte Teil der ausgesprochenen Strafen ahndet Gewaltverbrechen (624.900), Eigentums- (253.000) - und Drogenkriminalität (265.000) (Statistik 2002)."

"Ende 2008 befand sich jeder 40. US-Amerikaner (2,4 % der Bevölkerung) entweder im Gefängnis (2,3 Millionen), oder sie waren zur Bewährung (4,3) oder zur Haftaussetzung (0,828) auf freiem Fuß.[3]. Zu Beginn des Jahres 2009 stieg die Zahl der Gefangenen weiter auf 2,32 Millionen. [/B]Damit stehen die Vereinigten Staaten im Verhältnis von Gefängnisinsassen zur Einwohnerzahl mit Abstand weltweit an der Spitze."
http://de.wikipedia.org/wiki/Gef%C3%...aaten#Insassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MonacoMartino 18.12.2013, 11:06
6. @avers: Quelle

"von den Millionen einsitzenden (Gefangenen)"
Bei 143 Mio Einwohnern erscheint mir das sehr hoch gegriffen. Haben Sie dafür eine Quelle? Wieviele Millionen sind es denn genau?
Bei 2 Millionen müsste mehr als jeder 100. im Knast sein, bei 3 Millionen bereits jeder 50.
Anscheinend sind es jedoch 5 pro Tausend, viel zu viele, weniger als im "Land of the Free".
http://www.welt-in-zahlen.de/laendervergleich.phtml?indicator=47

Beitrag melden Antworten / Zitieren