Forum: Politik
"Fridays for Future": FDP ringt um Verhältnis zu Klimaschützern
ARMANDO BABANI/ EPA-EFE/ REX

"Eine Sache für Profis": So kanzelte FDP-Chef Lindner die junge "Fridays for Future"-Bewegung kürzlich ab. Im SPIEGEL zeigen sich prominente Liberale nachdenklich. Ist ihre Partei herzlos?

Seite 16 von 17
Philipp 9999 21.04.2019, 07:32
150. Auch die FDP ist eine Partei mit Herz

Roger Willemsen, Schirmherr des Afghanischen Frauenvereins, der den Bau von Brunnen und Schulen unterstützt, am 4.12.2012 in der Talksendung 'Pelzig hält sich' auf die Frage, ob der damalige Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, FDP Politiker Dirk Niebel, mal sein Projekt besucht habe:
"Nein, das tun die nicht. Die bunkern sich ein, die sind alle nur bei der Bundeswehr, die haben das Land im zivilen Zustand nie gesehen. Und der erste Satz den Niebel mal zu mir gesagt hat, der irgendwie ein Mann ist, der kalt bis ans Herz wirkt, der ist sozusagen ähm, 'Ist ja alles schön und gut, was Sie da machen. Hauptsache, Sie wollen kein Geld.' Das war der erste Satz."
Was macht Dirk Niebel heute? Surprise, surprise. Inzwischen ist Niebel als Berater beim Rüstungsunternehmen Rheinmetall tätig.
Viele Politikerinnen und Politiker der FDP haben auch ein Herz, aber es hängt halt sehr am Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 21.04.2019, 08:13
151. Billiges Geschwafel,...

Zitat von simonweber1
möchte Sie nicht kritisieren, aber glauben Sie ernsthaft dass die "junge Frau Greta" wie Sie sie bezeichnen, allein aus eigener Initiative diese sogenannte Bewegung ausgelöst hat. Die junge Frau wird gesteuert und geführt von einer Interessengruppe, die sich Greta Management nennt. Auch denen geht es um macht Einfluss und Gewinnstreben.
..whataboutismn...
Gesteuert, geführt - ja zum Teufel, das passiert täglich, sekündlich - und wer - wenn nicht zu aller erst Politiker
wie z.B. das Genie hinterm Atlantik oder oder - oder in
DE, z.B. die Verkehrtminister?

Wie und was Greta zu ihrer heutigen und weiteren Rolle geführt hat, ist garnicht soooo wichtig.
Wichtig ist es, dass sie glaubhaft auftritt und dass diese
Glaubhaftigkeit eine Welle des Nach- und Umdenkens ausgelöst hat.

Das ist wichtig - nicht Simonwebers Versuch, hinter die
Fichte zu 'führen und zu steuern'.

Billigste und naive Antimeinungsmache!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainercom 21.04.2019, 08:19
152. ZU Lelas

Scheinbar ein Typischer FDP Wähler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 21.04.2019, 09:09
153. Und...

Zitat von anboes
Wählerstimmen, für die eigene Dummheit dieser politischen Dilettanten sind diese jungen Menschen wieder gut genug. Diese werden klüger sein. Für Lindner und seine Partei gilt bis dahin "Wie der Herr das Gescherr"! Für die argumentenlosen Kritiker sei hinzugefügt: Angst essen Seele auf. Die Willigkeit ist auch eine Lindner-Regel?
...für mich bedeutet diese Partie auf Neudeutsch F(uck)DP.
Demnächst wieder an der 5% Marke rumlungernd.

Die sollen erst mal ihren Stall in Ordnung bringen und die
Millionen Schulden dem Staat gegenüber erstatten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 21.04.2019, 09:14
154. Es soll in DE viele...

Zitat von simonweber1
Schule schwänzen ist doch ein guter Anreiz. Es ist schon erschreckend wie unwissend die jungen Teilnehmer sind. Konnte man gut beurteilen als der NDR in der vorletzten Woche anlässlich einer Demo Beteiligte konkret befragt haben. Die wussten zum Teil gar nicht bei was sie sich beteiligen. Der NDR kritisierte dann auch im Detail, dass die Kinder und Jugendlichen hinter einem 12 Tonner Diesel herliefen und jede Menge Müll hinterließen. Da darf man an der Sinnhaftigkeit schon zweifeln.
....Erwachsene (oder Ausgewachsene...?) geben, die
Pegida und anderem Braunzeugs hinterherlaufen, ohne zu 'wissen' was deren Zweck ist.
Und einige sind sehr wohl in selbigen Zeiten geboren, wo
diese Nazitypen wieder hinstreben!

Müll hinterlassen? Von wem haben die das wohl gelernt?
von Säuglingen oder von Erwachsenen, die ihnen ein Vorbild sein
sollten?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 21.04.2019, 09:19
155. Sie werden sich noch wundern,...

Zitat von kpkuenkele
Natürlich kann man Empathie für alles mögliche zeigen: Für Klimaaktivisten, für Wolfsschützer, für Atomkraftgegner, für Kohlegegner, für Stauwehrgegner, für Gegner von Solarpanelbrachen und fledermauskillenden Windkraftanlagen, für Befürworter des Grundeinkommens und für Mietshausenteigner, ja sogar für Einhornliebhaber und Schamanen. Muss man aber nicht, weil es dafür ja schon die Grünen, die Linken, die SPD, und mittlerweile sogar die CDU gibt. Christian Lindner hat genau den richtigen Ton gewählt, um der demonstrierenden grünen Parteijugend ihre Grenzen aufzuzeigen.
...wer wem die 'Grenzen' aufzeigt - z.B. die 5%-Grenze...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 21.04.2019, 09:24
156. Und weil sie - die FDP - dort....

Zitat von kuhuna
Themen wie Freie Meinungsäußerung und Demos an Freitagvormittagen sollten von Liberalen Geschätzt und unterstützt werden. Vielleicht erleben wir gerade den Bachweis, dass die FDP keine Liberalen Ideale mehr verfolgt, sondern einzig wirtschaftsliberal orientiert ist.
...für ihre Interessenvertreter nichts raffen, wenden sich
die Lobbyisten über 3 Ecken - wie schon mal gehabt - einer anderen 'Interessenpartei' mit mehr zu erwartenden Stimmen zu!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 21.04.2019, 09:38
157. Na ja,..

Zitat von apfelmännchen
In DE wurden und werden die "Profis" leider regelmäßig von Krakeelern übertönt. Nicht nur Freitags. ZB: wenn man mal vorrechnet, dass der Atomausstieg und die "Energiewende" zwangsläufig zu einem höheren CO2-Ausstoß führen MÜSSEN. Das wird nur bis heute durch eine "kreative Mathematik" der Profiteure dieser "Energiewende in Nichts" kaschiert. Leider hat man auch bei der FDP nicht den Mumm, eine solche unbequeme Wahrheit auszusprechen. Ich fände es besser, wenn die Schüler regelmäßiger die Schulbank drücken würden, allein damit sie in Zukunft nicht solchen Scharlatanen auf den Leim gehen und wirklich Technologien entwickeln können, die einen hohen Lebensstandard sichern und Klimaneutral sind.
...Atom ist vorbei, Ihre Karriere dort auch, gegessen...

Atom heisst 'Strom' - ggfls. noch Basis für Atombomben.

Heute wird fast jede 2. Strom-kWh aus - auch Ihrer Steckdose - mit EE-Technik erzeugt, Also in der Produktion CO2-frei.

Atom-Frankreich steht in den nächsten Jahren ein Atommenetekel bevor, kein Ersatz, 100te Milliarden Folgekosten. Ein grosser Atomunfall mal aussen vor...
Dann wären Teile der EU im Atomeimer.

Und Sie als Atomiker: wie läuft denn der Bau des einzigsten 'neuen' EPR in Flamanville - und was wird
eine kWh-Strom aus ds. Babelbau kosten, so er je in Betrieb geht?
Alternativ können Sie aber auch auf Olkiluoto zurückgreifen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 21.04.2019, 09:43
158. Jo, das war mal wieder...

Zitat von Markstein
Der sog. Klimaschutz ist dabei, im Wahn zu enden. Vorhergesagt wird das ja schon länger. Man schaut auf ´s Wetter und hält es für den Klimawandel, wenn nach es beliebigen Vorstellungen zu viel oder zu wenig regnet, zu Unzeiten zu kalt oder zu warm ist usw. Eine sachliche Diskussion findet nicht mehr statt, es herrscht der CO2-Gott und gebiert inzwischen Jünger und Propheten, die dem Rest der Welt zu erklären suchen, wie diese funktioniert, ohne es selber, wie und je zu wissen. Seit Jahrtausenden immer das gleiche Prinzip, da soll es Götter oder den Gott geben, da wird verkündet, da wird Verhalten gefordert, ohne dass jemals jemand einem Gott begegnet ist. Die Weltgeschichte ist voll davon und niemand hätte noch vor ein paar Jahren gedacht, dass wir uns selber eines Tages wieder weit vor Aufklärung befinden werden. Es gibt gute Gründe und wissenschaftliche Dokumentationen darüber, dass das CO2, und schon gar nicht das menschengemachte, nicht der Klimasteuerer ist, wobei evident und unbestritten ist, dass das Weltklima schon immer großem und kleinem Wandel unterliegt. Und sollen nun tatsächlich 80 Mio. Deutsche bzw. die verbliebenen 15 Mio. Leistungsträger für diesen Wahn auch noch Steuern zahlen? Es reicht! Noch ein gedanklicher Exkurs. Was wäre, wenn es nun statt vermeidlich wärmer, kälter würde? Es wäre wieder der Mensch schuld, gespießt durch die selben Geister, die heute zum CO2 beten. Sie würden einfach das sog. Global Dimming bemühen und behaupten die menschlichen Aktivitäten würden die Sonneneinstrahlung blockieren, so dass es deshalb nunmehr kälter würde und wie auch eine menschgemachte Eiszeit zu spazieren würden. Übriges dann wie vor.
...eine ganz interessante, aber recht alte Partitur auf
der Konditionalorgel...

Irgendwie misstönend...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 21.04.2019, 09:50
159. Dks für dieses Zitat....

Zitat von markus333
Die "PR-Panne" mit den Klimademos ist nur ein kleines Indiz, wie sich die Lindner-FDP politisch aufgestellt hat: Sie meinen die Freiheit des Kapitals und nicht des Bürgers. Eine Prise Populismus ist auch immer dabei. Unter Profis versteht Herr Lindner offensichtlich eher Lungenärzte mit Rechenschwäche als international anerkannte Wissenschafter, die er als ideolotisch gesteuert verunglimpft. Herr Lindner sieht sich natürlich als der Ober-Profi für jedes Thema! Als Beleg hier ein Zitat von Lindner aus der BILD: „Die Bundesregierung muss sich auf europäischer Ebene für ein Moratorium bei den Stickoxid-Grenzwerten einsetzen. Nach der aktuellen Intervention führender Lungenfachärzte kann man nicht weitermachen wie bisher. Es wäre politisch fahrlässig, aufgrund offensichtlich wissenschaftlich nicht haltbarer Grenzwerte Fahrverbote und Milliardenschäden hinzunehmen. Von den Ministern Scheuer und Spahn erwarten wir in dieser Frage eine Rückkehr zum gesunden Menschenverstand und zur wissenschaftlichen Fundierung von Politik. Wir können nicht länger zulassen, dass Mobilität und Schlüsselindustrien leiden, weil rein ideologische Festsetzungen verfolgt werden."
...passt dann perfekt zu den 'Profitis' wie Dofrindt, Scheuer und letzterer ist dann voll in diese Dr. Köhler-
Kacke getrappt und hat auch gleich die EU dazu 'aufgerufen' - Profitprofis.
Und Lindner passt doch perfekt in dieses 3 Muskeltier-
Gespann! Voll auf'm Holzweg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 17