Forum: Politik
Friedrich Merz: Notebook gefunden, Sympathie verloren
ULRICH HUFNAGEL /EPA-EFE /REX

Vor ein paar Jahren verlor Friedrich Merz seinen Laptop an einem Taxistand. Sein Glück: Ein ehrlicher Finder gab das Gerät zurück. Jetzt äußerte sich der Finder in einem "taz"-Interview über Merz' "unverschämte" Reaktion.

Seite 37 von 69
toll_er 24.11.2018, 10:54
360. seufz

Ach ja, sympatisch ist er mir auch nicht, aber dass jetzt aus jeder Ecke Reaktionen von Merz ans Tageslicht gezerrt werden, sozusagen für den Nikolaus das schwarze Buch gefüllt wird... wahrscheinlich hat er auch mal beim Bäcker das Kupfergeld nicht in die Dose für die Angestellten geworfen, Herr- und Frauschaften... diese Sammelei von 'Verfehlungen' wird doch einfach lächerlich...

Beitrag melden
haarer.15 24.11.2018, 10:54
361. Bitte was ?

Zitat von zeitgeist☆
dass die Mehrheit der Deligierten sich für AKK = Merkel 2 aussprechen wird. Merz wird bis dahin einfach schön mit Dreck beschmutzt. So eine alberne Geschichte habe ich selten gehört.
Bitte erklären Sie mal, was sollte daran albern sein ? Merz schafft es offenbar ja ganz von selbst, sich zu demontieren. Dazu bedarf es keiner Nachhilfe.

Beitrag melden
Das Pferd 24.11.2018, 10:55
362.

Zitat von hansistyle2
witzig wieviele merz fans und verteidiger hier es aufeinmal gibt, in einem forum in dem sonst blackrock und co auch nicht wirklich gut wegkommen. muss ja ein ganz toller ehrenmann sein dieser merz, wenn in ihm (angeblich) soviel potential steckt um dieses land zu regieren, bin gespannt.
Sie sind symptomatisch für den Verfall der Diskussionskultur.
Man kann die Geschichte für erlogen oder aufgebauscht halten, und trotzdem Merz für ein Unglück für Deutschland halten. Man kann aber auch "Merz-Fan" (zitat) sein, und das ganz furchbar finden mit dem Buch.

Was Leuten wie Ihnen komplett verloren gegangen ist, ist der Versuch sich aus den vorhandenen Informationen eine Meinung zu bilden und dabei die eigenen Vorurteile wenigstens etwas zurück zu nehmen. Ist übrigens eine anspruchsvolle intellektuelle Übung, gelingt kaum vollständig.
Leute wie Sie, die ja wissen, daß sie die Guten sind, suchen eigentlich nur Informationen durch den Filter Ihrer Meinung.

Beitrag melden
Theophanus 24.11.2018, 10:55
363. Genau...

Zitat von amon.tuul
wahrscheinlich war die Platte schon verschlüsselt, garnichts hatte dieser Selbstdarsteller. Jemandem seine persönlichen Gegenstände auszuhändigen ist selbstverständlich. Unsympathisch ist dieser unbekannte Mensch, der offenbar nie was anderes erlebte sls einen Laptoo zurückzugeben.
...so ist es. Es ist eine Selbstverständlichkeit.

Beitrag melden
spopel15 24.11.2018, 10:57
364. So sind sie

die neoliberalen (=pseudoliberalen) Wohlstandschauvinisten. Von Menschlichkeit und Anstand keine Spur. Wer eine neoliberale und sozialdarwinistische Politik präferiert sollte Merz wählen.

Beitrag melden
Das Pferd 24.11.2018, 10:58
365.

Zitat von verruca
Falls es sich damals tatsächlich so zugetragen haben sollte und falls FM nun tatsächlich ihrem Vorschlag folgen würde ... was glauben Sie, wer darüber berichten würde? Also Der Spiegel schon mal sicher nicht!
nein,. bringt nichts. Entweder er findet mit dem Datum noch einen Kontoauszug mit einer Spende an die Obdachlosenhilfe, dann kann er das präsentieren.
Ansonsten kann er bei so was moralisch aufgeladenen nur verlieren. Ich wüsste absolut keine Summe, die, jetzt gezahlt, nicht sofort als unangemessen verrissen werden würde.

Beitrag melden
hpkeul 24.11.2018, 11:00
366. Der Merz hält das aus

Er wird auch sicher nicht erwartet haben, dass der Spiegel ihm zujubelt. Dem stehen die die rudimentären Reste dessen Sendungs -Bewusstseins im Wege. Ist ja auch nicht einfach, mit dem Verlusst so vieler linksliberalen Gewissheiten fertig zu werden. (ich mag euch trotzdem) Spannen ist nur, dass wie schon seit Jahren bei Merkel, der Spiegel Merz immer noch nicht mit heruntergelassener Hose erwischt hat. Könnte er vielleicht doch integer sein? Muss man nicht bedauern:

Beitrag melden
skeptikerjörg 24.11.2018, 11:01
367. Ist das eine Nachricht?

Ein Vorgang aus 2004, der wenn es sich denn tatsächlich so zugetragen hat, kein gutes Licht auf den damaligen MdB Friedrich Merz wirft. Aber ist der Vorgang es wert, in 2018 wieder aufgewärmt zu werden, weil derselbe Friedrich Merz nun CDU Vorsitzender werden will? Ich mag ihn auch nicht und halte ihn auch für ungeeignet, aber dafür gibt es klarere Gründe, als kurz nach der Jahrtausendwende einem Obdachlosen den Finderlohn vorenthalten zu haben. Er war halt auch schon damals ein eiskalter, arroganter Ich-Menschen und ist es heute noch. Damals hat er beleidigt die politische Bühne verlassen, weil Angela Merkel ihm seine Förmchen weggenommen hatte und heute sieht er die Chance, wieder die Scheinwerfer auf sich zu ziehen. Aber das zu erkennen bedarf es nicht der Aufwärmung von historischen Fehltritten.

Beitrag melden
Das Pferd 24.11.2018, 11:04
368.

Zitat von cirus27
......................., jetzt doch bitte mal auf akaka konzentrieren - war die vor 35 jahren nicht mal an einem parkplatzgerangel beteiligt und hat den damaligen mitbewerber, der etwas schneller war, wegen seines willy-aufklebers als sozenpack bezeichnet? oder so ähnlich?? oder irgendetwas anderes???
ja, oder vielleicht hat sie das auch nicht getan, was für arrogante Abgehobenheit spricht. Da aber beide Handlungsweisen damit als moralisch verwerflich erkannt sind, ist es sogar egal, ob es das Parkplatzgerangel überhaupt gab. Da sie ja in jedem Fall moralisch verwerflich gehandelt hätte, ist sie für das Amt ungeeignet ;-)

o tempora, o mores

Beitrag melden
kraus_adam 24.11.2018, 11:05
369.

Zitat von Rolusch
(...) . Die CDU stimmt im Dezember darüber ab, welchem Flügel sie angehören will. Gewinnt Merz, erfolgt bei der Europawahl eine Abstimmung des Volkes darüber. Gewinnt AKK, wird die AfD bei der Europawahl durch die Decke schießen...mit freundlicher Unterstützung von SPON, wo objektive Berichterstattung von Meinungsmache eines Chai-Latte Redaktionsteams abgelöst wurde...
Auch mit Merz wird die AfD bei der Europawahl durch die Decke schießen. Da Merz ein absoluter EU-Freak ist. Mit Bankenunion, Gesamteuropäischer Arbeitslosenversicherung, offenen Grenzen und allem Pipapo.
Wenn man gegen "mehr EU" und gegen den Euro-Wahn ist bleibt einem ausschliesslich die Wahl der AfD. Das ist unendlich traurig.
Nur sehr sehr wenige AfD-Sympathisanten werden sich von Merz wieder zur CDU zurückholen lassen.

Beitrag melden
Seite 37 von 69
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!