Forum: Politik
Friedrichs US-Reise: Zu Besuch beim großen Bruder
DPA

24 Stunden Amerika wegen der NSA-Affäre: Innenminister Hans-Peter Friedrich ist nach Washington gereist, um mit der US-Regierung Klartext über die globale Datenschnüffelei zu sprechen. Viel ist dabei nicht herausgekommen.

Seite 29 von 44
nmw 13.07.2013, 10:32
280. 9/22 statt 9/11

Herr Friedrichs hätte wohl aus jeder Wüste das selbe Ergebnis zurückgebracht. – Deutschland steht im Spätsommer wirklich ratlos da (Egal, wen wir wählen, wir werden ver…). Am 22. September 2013 beginnt in D das 21. Jahrhundert. – Ein denkwürdiger Tag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jonas-zonas 13.07.2013, 10:32
281.

Zitat von Newspeak
Nicht Tony Blair war, sondern Angela Merkel ist der "Pudel" des US-Präsidenten.
Jetzt beleidigen Sie aber die Pudel dieser Welt. Aus US-Perspektive ist Angela Merkel höchstens der Gehilfe eine willfährigen Zwergpinschers...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onigorom 13.07.2013, 10:32
282. Über den Tisch gezogen

Unglaublicher Versuch der Volksverdummung. Das ist so dämlich, Live-Satire: Friedrich soll einfach bei Snowden nachlesen, wenn ihm die Amis nichts sagen "dürfen". Das Material ist ja nun nicht mehr klassifiziert. You are welcome, you idiots.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arp2600 13.07.2013, 10:33
283. Stimmung manipulieren

Jetzt müsste nur noch in Deutschland eine Bombe hochgehen und das Thema Datenspeicherung ist aktuell und würde durchgezogen. Die werden schon wissen wie sie die öffentliche Meinung beeinflussen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Adrenalina 13.07.2013, 10:33
284. Wie ein begossener Pudel

Zitat von dunnhaupt
...daß die Attentäter vom 11. Septemebr 2001 aus Deutschland kamen, das als Schutzmacht terroristischer Zellen gilt. Das steht dort in jedem Schulgeschichtsbuch.
Steht in diesen Geschichtsbüchern auch, dass die USA über jeden Schritt dieser Attentäter informiert waren, sie trotzdem einreisen und unbehelligt agieren ließen? Steht da auch drin, dass die USA der UN gefälschte Beweise vorlegten, um einen Angriffskrieg gegen den Irak zu rechtfertigen? Was mag wohl in amerikanischen Schulgeschichtsbüchern alles n i c h t drinstehen?

btt - Danke Friedrich, mission accomplished. Spätestens jetzt weiß jeder, wie ein von "Freunden" begossener Regierungspudel aussieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiananmen 13.07.2013, 10:35
285. Was soll das ganze Geschrei hier?

Liebe Mitforisten, haben Sie nicht verstanden, was die Kernaussage des Artikels ist? Für mich jedenfalls:

Zitat von
Und Schluss. Alles rechtens. Alles OK, um einen vielgeliebten Amerikanismus zu verwenden. Das Spiegelbild ist "KO" und das ist genau, was die deutsche Politik jetzt charakterisiert. Die Amis haben nur den ihnen zugestandenen Rechtsfreiraum genutzt.

Peinlich nur, dass die ganze deutsche Politiker-Kaste davon nichts wusste/zu wissen vorgab. Alle unfähig? Alle gleich verlogen? Ungeachtet des nicht gerade luziden und vernachlässigbaren Herrn Friedrich - Frau Merkel hat sich keinen Gefallen damit getan, nichts davon zu wissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onigorom 13.07.2013, 10:35
286. Naiv

Zitat von dwd
Haben wid doch in der vergangenheit sehr davon profitiert, dass viele anschlaege schon im planungsstadium aufgedeckt werden konnten. Wenn man weiss, dass die hamas in deutschland nicht als terrororganisation eingestuft wird, sondern von gruenen politikern teilweise hofiert wird, kann man verstehen, dass die usa deutschland sehr im fokus haben.
Nicht einfach das wiederholen, was die Regierungen vorsetzen. Bislang ist ein Fall bekannt (Sauerlandgruppe), der allerdings auch mit herkömmlichen hiesigen Methoden hätte aufgeklärt werden können. Daraus "viele" zu machen, ist peinlicher vorauseilender Gehorsam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sappelkopp 13.07.2013, 10:36
287. Und solche Luschen...

...wie den Friedrich wollt Ihr alle wieder wählen? Lol, lasst Euch nur weiter verschaukeln von Murksel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jonas-zonas 13.07.2013, 10:37
288.

Zitat von dwd
Wir koennen froh sein ueber die arbeit der nsa,...
Sagt wer? Die NSA?

Zitat von dwd
....Haben wid doch in der vergangenheit sehr davon profitiert, dass viele anschlaege schon im planungsstadium aufgedeckt werden konnten.
Welche Anschläge wurden denn durch das Ausspionieren deutscher Durchschnittsbürger, deutscher Firmen oder der EU in Washington verhindert? 9/11? Der Anschlag von Boston? Oder die in London oder Madrid? Glauben Sie eigentlich immer alles, was Ihnen der Onkel sagt?

Zitat von dwd
Wenn man weiss, dass die hamas in deutschland nicht als terrororganisation eingestuft wird, sondern von gruenen politikern teilweise hofiert wird, kann man verstehen, dass die usa deutschland sehr im fokus haben.
Ganz richtig. Wenn wir schon kein Recht auf eine Privatsphäre haben ist eine eigene Meinung eigentlich auch komplett überflüssig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blaumilchvor 13.07.2013, 10:37
289. Jeder andere Friedrich aber Du doch nicht...

Herr Friedrich und Klartext! Gestatten Sie das ich lache! Dieser Mann hat nicht die Eier dort auch nur Piep zu sagen! Herr Friedrich wird lediglich mit einem Briefing zurück nach Deutschland geschickt um der deutschen Bevölkerung plausibel zu erklären wie sinnvoll dieses Vorgehen der Amerikaner eben auch ist. Deutschland ist im Vergleich nur ein Putzerfisch an der Haut eines Wals. Aber auch Putzerfische können und müssen manchmal sogar den moralischen Aufstand wagen um die eigene . Eine Bevölkerung die sich den moralischen Grundsätze Identität nicht zu verlieren. Unsere Vorstellungen von Moral sind anders als die der Amerikaner, vielleicht auch vor dem Hintergrund unserer Geschichte und das muss nicht zwangsläufig schlechter sein...Ich glaube die Deutschen haben mehr aus ihrer unrühmlichen Vergangenheit gelernt als manche andere sogar große Weltmacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 29 von 44