Forum: Politik
Friedrichs US-Reise: Zu Besuch beim großen Bruder
DPA

24 Stunden Amerika wegen der NSA-Affäre: Innenminister Hans-Peter Friedrich ist nach Washington gereist, um mit der US-Regierung Klartext über die globale Datenschnüffelei zu sprechen. Viel ist dabei nicht herausgekommen.

Seite 30 von 44
fwittkopf 13.07.2013, 10:37
290. Vom deutschen Volk redet

Zitat von Werder
Diese Regierung ist - bestenfalls - nur noch peinlich. Schlimmer, statt dem "deutschen Volk zu dienen", ist sie zu einer Gefahr für die Freiheit und Selbstständigkeit Deutschlands geworden.
kein Politiker.
Deutschland,eher ein Zoo, und der Aufseher hat sich gerade beim Obereigentümer und Oberaufseher beschwert.
Der angelsächsische Raum ist der Hegemon und die Freiheit und Selbstständigkeit Deutschland ist eine Fiktion.
Widerstand zwecklos, wie stets in der Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 13.07.2013, 10:38
291. !!Seien auch Sie ein Top-Mann!!

"ein Top-Mann aus einem anderen Berliner Ministerium". Das klingt aber sehr geheimnisvoll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000084093 13.07.2013, 10:41
292. Steuergeldverschwendung

Damit meine ich die Reisekosten! Da wird unter anderem auch MEIN Geld sinnlos verschleudert. Wenn ic hbereit bin, den Flug eines Ministers zu finanzieren, dann erwarte ich auch, dass jemand geschickt wird, der mich und den Rest der Bevölkerung vertritt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter-Lublewski 13.07.2013, 10:44
293. Weisungsgebunden

Zitat von OstWest1
Die USA sind weder unsere Freunde noch unsere Verbündeten und Herr Friedrich gehört aus dem Amt entfernt und wegen beihilfe zum Landesverrat und wegen Beihilfe zur Industriespionage vor Gericht gestellt.
Dummerweise wird sich niemals in Deutschland ein Staatsanwalt finden, der Anklage erhebt. Zauberwort: Weisungsgebunden :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehabilitant 13.07.2013, 10:45
294. Das ändert nichts

Zitat von lydisch
...Normalerweise müsste Steinbrück gar nichts mehr tun und nur noch bis zur Wahl warten. Aber wie ich unsere Deutschen kenne, haben sie Mitleid mit einer Totalversagerin und wählen sie trotzdem. Mittelmaß wählt Mittelmaß!
Sie dürfen aber auch nicht vergessen, dass die Stammwählerschaft der Union im Durchschnittsalter jenseits der 60 liegt und auch eine Mülltonne wählen würde, wenn CDU oder CSU draufsteht.
Insofern glaube ich nicht, dass die Verletzung von Grundrechten, speziell wenn es um Methoden der Informationstechnologie geht, die sie ohnehin nicht verstehen, auf diese Wähler großen Einfluss hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_daeschler 13.07.2013, 10:47
295. Falsche Richtung

Innenminister Friedrichs ist einfach in die falsche Richtung geflogen. Dass, was es dazu zu erfahren gibt, bekommt man eher am Flughafen Moskau-Scheremetjewo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mdp 13.07.2013, 10:47
296. Allgemeiner Gedächtnis-Schwund?

Zitat von sysop
24 Stunden Amerika wegen der NSA-Affäre: Innenminister Hans-Peter Friedrich ist nach Washington gereist, um mit der US-Regierung Klartext über die globale Datenschnüffelei zu sprechen. Viel ist dabei nicht herausgekommen.
Im späten Frühling 2002 ging die Nachricht über den Ticker: Der US-Geheimdienst wird dazu befähigt und beauftragt, sämtliche im Internet verfügbaren Daten zu überprüfen.
Das war eine der Maßnahmen zur präventiven Terrorbekämpfung, die im Zusammenhang mit dem Anschlag auf die Twin Towers im September 2001 angekündigt wurden.

Ich erinnere es noch genau, wie damals darüber im Scherz gesprochen wurde, dass von jetzt an niemand mehr sicher vor dem BND wäre, wenn er bei GOOGLE das Wort 'LADEN' eintippen würde.

Wozu die Aufregung heute? Es kann doch nur darum gehen, dass die Regierungen (Bund + Länder) seit über 10 Jahren versäumt haben, sich auf den Tag der Nachfragen vorzubereiten.
Der Kadavergehorsam gegenüber den USA begann doch schon mit dem denkwürdigen Satz: "Heute sind wir alle Amerikaner."

Gegen Gedächtnisschwund helfen Archive. Zettel raus, Stifte raus beim nächsten Mal, wenn wieder Geschichte geschrieben wird.

mpd

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 13.07.2013, 10:48
297. naiv, naiver , am naivsten:

naiv :die CDU :Die USA betreiben keine Industriespionage ! naiver:die SPD:wir machen sowas nicht,und anderen verbieten wir es einfach ! Am naivsten: die GRÜNEN": Wir sind vereint mit der NSA im Kampf gegen die deutsche Industrie !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mein Gott 13.07.2013, 10:49
298. Wer lesen kann, bitte..

Zitat von sysop
24 Stunden Amerika wegen der NSA-Affäre: Innenminister Hans-Peter Friedrich ist nach Washington gereist, um mit der US-Regierung Klartext über die globale Datenschnüffelei zu sprechen. Viel ist dabei nicht herausgekommen.
....wer lesen kann, bitte:

Abhöraffäre: Friedrich und Snowden - Politik - FAZ

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wunderläufer 13.07.2013, 10:50
299. Lügner

Nicht gewusst oder nichts bemerkt, beides disqualifiziert Friedrich für sein Ministeramt
Traurig, aber wahr: damit unterscheidet er sich kein Yota von Angies Resterampe... und das Schlimme: die Mehrheit der Bundesbürger wird im Herbst diese Hofnarren erneut wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 30 von 44