Forum: Politik
Front National: Jean-Marie Le Pen will sich nicht rausschmeißen lassen
AFP

Der Richtungsstreit der Le Pens wird den Front National wohl noch eine Weile belasten: Parteichefin Marine will ihren Vater Jean-Marie wegen seiner extremen Ansichten aus der Partei ausschließen - der will aber nicht gehen.

Seite 1 von 2
gersois 10.04.2015, 13:03
1. Departementswahlen!

Im März wurden die Räte der Departements gewählt. Die Regionalwahlen stehen erst im Herbst an. Bitte mehr Sorgfalt bei der Berichterstattung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schilling246 10.04.2015, 13:15
2. strategisch genial!

Ein genialer strategischer Schachzug, den Famile Le Pen derzeit vollführt. Mit der Aus- und Abgrenzung von Jean-Marie wird der FN für die meisten Franzosen wählbar. In 5 bis 10 Jahren heißt die erste französische Präsidentin Le Pen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vandenplas 10.04.2015, 13:29
3. @schilling246

Stimme Ihnen vollkommen zu. Nur mit der zukuenftigen Praesidentin bin ich mir nicht so sicher wie Sie.
Der Grossvater opfert sich fuer die Partei, verpasst dieser ein weisses Hemd und macht dabei die groesstmoeglichen Wellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bubu123 10.04.2015, 13:29
4.

Warum sollte er auch genau jetzt gehen? Der Effekt ist kurz vor einer wichtigen Wahl ungleich größer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlogBlab 10.04.2015, 14:35
5. Marion Maréchal-Le Pen ist auch nicht besser

Seine Enkelin Marion Maréchal-Le Pen sollte ebenfalls gehen, denn ihre Positionen sind teilweise nicht anders als die ihres Opas. Während Marine Le Pen nie an den Demonstrationen gegen die "Mariage pour tous" teilgenommen hat, war Marion immer wieder dabei. Als Marine Le Pen bspw. den Aktivisten Sébastien Chenu, ein ehemaliger Berater von Nicolas Sarkozy, in ihr Beraterteam aufnahm, rebellierte Marion Maréchal-Le Pen gegen ihn, weil er homosexuell ist, also ganz wie ihr reaktionärer Opa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
milpark 10.04.2015, 18:23
6. Wenn zwei das Gleiche tun ...

Die Leugnung des Holocaust inakzeptabel. Das gilt aber nicht nur für Le Pen. Im Iran ist sie "Staatsdoktrin": wissenschaftliche Konferenzen werden abgehalten, Karikakturwettbewerbe abgehalten ... offenbar alles kein Problem für Obama, Merkel, Steinmeier, ... Es wird emsig "auf Augenhöhe" verhandelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
do_jo 10.04.2015, 18:28
7. Oh-oh...

Da scheint beim (Opa) Le Pen, 86, aber eine ganze Menge Altersstarrsinn mit dabei zu sein! Oder aber, er ist wirklich ein Nazi hoch 3, nicht "nur" Rassist. Da gibt es ja gewisse Abstufungen.

Soll er mit seiner ähnlich gestrickten Enkelin doch eine alternative "Front" gründen, wo sie dann beide ihren ganzen Judenhass nach Belieben ausleben können.
Praktischerweise würden sie der aktuellen "Front National" dann noch Stimmen abjagen... ;)

Insgesamt sind die le Pens eine schreckliche Familie, auf die leider viel zu viele Franzosen reinfallen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
821943 10.04.2015, 19:00
8. alles nur Taktik!

Die furchtbare Le Pen-Sippe ist durch und durch faschistisch, natürlich auch diese Tochter, die jetzt so tut, als sei sie nur eine konservative Demokratin. Kreide fressen ist noch keine Abkehr vom braunen Gedankengut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franzmann68 10.04.2015, 20:49
9.

Nicht nur "inakzeptabel", sondern rechtswidrig.

Ich darf natürlich alles anderes verneinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2