Forum: Politik
Front National vor Frankreich-Wahl: Die Terror-Profiteure
AP

Marine Le Pen hat dem rechten Front National einen seriösen Anstrich verordnet. Nun nutzen die Radikalen die Attacken von Paris, um sich in der politischen Mitte festzusetzen - laut Umfragen mit Erfolg.

Seite 9 von 15
satissa 02.12.2015, 22:02
80. Einwohner

Zitat von lhagel
Lille hat lt. Wikipedia exakt 228.652 Einwohner.
Man bezieht sich auf die Metropole oder Unite urbaine. Und die hat 1Mio Einwohner. Paris hat auch nur 2Mio Einwohner, während die Unite urbaine 14 Mio Einwohner zählt.

Beitrag melden
bescheiden1 02.12.2015, 22:03
81. Also ein Problem unserer Eliten

Zitat von Kezman9
...einem neuen Führer. Europa ist und bleibt wie es ist. Es liegt in der DNA, Gesetze zu erlassen gegen eine Minderheit, eine religiöse Sippe verantwortlich zu machen, für den Terror auf diesem Planeten, am Ende errichtet man wieder Zäune und Lager. Das eint Europa...nicht mehr, nicht weniger. Orban, Le Pen, Petry usw. Schöne neue braune Welt
die nicht fähig sind das gemeine Gesinde zu begeistern und auch zumindest ein paar Krümel dem arbeitenden Pöbel zu überlassen.
Und wenn man dazu noch beratungsresistent und als Atomphysiker alles besser weiß darf man sich am Ende nicht wundern.
Unser Trainer sagte immer Agieren ist besser als Reagieren, nur Aussitzen und das Volk belehren ist sicher nicht die Lösung

Beitrag melden
besserwessixxl 02.12.2015, 22:05
82. Eigentlich unglaublich

Die Stärke der Rechten ist nur eine zwingende Folge der Unfähigkeit der Linken. Das es sowohl in Frankreich als auch in Deutschland No Go Areas gibt, ist das Ergebnis einer irrationalen linken Politik. Wenn in Deutschland Leute ohne Berufsausbildung die politischen Standards bestimmen, dann kann man sich nur noch wundern.

Beitrag melden
neu_im_forum 02.12.2015, 22:06
83. FN, AfD, Ukip und Co.

Sind mit Putins Wohlwollen oder wollen die Totengräber Europas sein. Abgesehen von Ihrer rückwärts gewandten Politik, die keine Probleme löst sondern nur neue schafft, sind diese Parteien Gift für einiges Europa. Zurück in die Vergangenheit der Nationalstaaten. Ein Zeitalter der Kriege in Europa.

Beitrag melden
RioTokio 02.12.2015, 22:07
84.

Die AFD hat in Deutschland auch gute Chancen wenn sie sich an der FN orientiert.Voraussetzung sie bekommt rechte dubiose Randfiguren in den Griff.
Die Merkel CDU ist in Richtung SPD, Grüne gerutscht und hat - null - Konzepte gegen die Millionenzuwanderung.
Auch Euro und Europa ist noch Thema - wir rutschen immer mehr in eine Transferunion in Europa - obwohl das immer bestritten wurde.

Problem ist, dass Merkel alle potentiellen Rivalen abgeräumt hat. Das ist nichts mehr hinter ihr...

Beitrag melden
günter1934 02.12.2015, 22:07
85.

Zitat von lagoya
Oder soll ich das mit dem Neuanfang so verstehen, dass ich mich in einer Koranschule anmelden muss.
Wenn die Vision des Autors Michel Houellebecqs mit einem Moslem-Präsident in Frankreich sich verwirklichen sollte, wird Ihnen zumindest dort nicht anderes übrig bleiben...
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/buecher-der-woche/houellebecqs-roman-unterwerfung-ist-eine-falle-13352807.html

Beitrag melden
satissa 02.12.2015, 22:08
86. Ganz einfach

Zitat von hotgorn
Ach ja wie will Le Pen den die Elendsviertel eingrenzen???
Man muss mit denen in einer Sprache sprechen, die die verstehen. Die Mullahs und Imame können dies. Den meisten sind nie Grenzen aufgezeigt worden. Versagt haben die Eltern, nicht Frankreich.

Beitrag melden
leo.blum 02.12.2015, 22:09
87.

Le Pen wird nicht bei der P . Wahl gewinnen ,im zweiten Wahlgang.Die Sozialisten werden dann die Bürgerlichen mit wählen.

Beitrag melden
bescheiden1 02.12.2015, 22:12
88. Ich gebe ihnen im Prinzip Recht

Zitat von Doma01
Auch spon tut inzwischen so, als kommentiere man eine normale Partei. Richtig ist: Das ist eine rechtsradikale antisemitische Partei im Schafpelz. Sie gewinnt mit Argumenten, mit denen die Nazis in der 30er Jahren an die Macht gekommen sind. Kleinbürger - Pegidas - die den etablierten einmal eins auswischen wollen und nach der Katastrophe dann alles nicht so gemein haben.
Nur was tun unsere Eliten in Brüssel und Berlin dagegen. Man predigt uns Solidarität und tut Alles um Konzerne zu fördern(siehe Luxemburg, Steuern und Juncker als oberster Boss).
Ist unseren Eliten nicht bekannt wie eine Demokratie funktioniert. Mit Indoktrination allein sind heutzutage nur noch die Grünen relativ erfolgreich, aber auch deren Potential ist ausgeschöpft.
Wird Politik nur noch für diejenigen gemacht die bereit sind das zu begreifen?
Werden die anderen Mitmenschen diskriminiert oder sollte man diese Menschen in ihren demokratischen Rechten beschneiden.
Haben sie den Eindruck dass unsere jetzige Politik etwas tut um die Menschen von denen sie gewählt werden wollen abzuholen und erklären was sie tun.

Beitrag melden
besserwessixxl 02.12.2015, 22:15
89. @19 Schneewolke

Mit ihrer Forderung nach dem Austritt Frankreichs aus der Eurozone, liegt sie aufgrund der fehlenden Wettbewerbsfähigkeit der französischen Wirtschaft wohl richtig. Mit ihrem Standpunkt, dass Deutschland an dem Elend Frankreichs Schuld ist, liegt sie aber falsch. Wenn es dem MSV Duisburg und 1860 München gestattet wird, in der Bundesliga zu spielen und sie jedes Spiel verlieren, dann ist es besser, wenn sie in die zweite Liga zurückkehren. Für die Niederlagen sind aber nicht Bayern München und Borussia Dortmund verantwortlich.

Beitrag melden
Seite 9 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!