Forum: Politik
Führungsanspruch in EU: Kauder bringt Briten gegen Deutschland auf

Die Großbritannien-Schelte von Unionsfraktionschef Kauder sorgt für Ärger auf der Insel: Berlin und London hätten sich in der Euro-Krise völlig zerstritten, heißt es in der "Times". Das Treffen zwischen Kanzlerin Merkel und Premier Cameron am Freitag könnte ungemütlich werden.

Seite 3 von 16
freemind2010 16.11.2011, 11:42
20. es wird höchste..

Zeit, daß sich die Briten entscheiden was sie wollen. Wenn Sie weiter dem Empire nachtrauern, dann bitte und Tschüss.

Der einzige Grund warum die nicht der Finanztransaktionssteuer zustimmen wollen, ist die Hoffnung, daß dann bei "Ihren" Banken mehr Geschäft hängen bleibt.

Gut kann ich mich erinnern, daß GB in den 90´ern als das Beispiel für den Wandel zur Dienstleistungsgesellschaft gepriesen wurde. Heute haben Sie keine Industrie mehr und sind gnadenlos abhängig vom Bankgeschäft.

Unsere Politikeliten von Grün bis Schwarz waren übrigens ebenso für die Dienstleistungsgesellschaft. Nicht auszudenken wo wir ohne Industrie heute ständen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Magnolie5 16.11.2011, 11:43
21. kauder

Recht hat er - die halbherzige Heuchelei der Briten: Wir sind Europaeer aber eure Waehrung wollen wir nicht, ist auf Dauer von den EU Partnern nicht zu akzeptieren. Die Briten haben sich zum groessten Finanzplatz Europas ausgebaut und wetten eifrig gegen den Euro.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NormanR 16.11.2011, 11:44
22. die Briten schimpfen doch eh über Deutschland

dann haben sie mal nen richtigen Grund!!
Geld gespart haben sie ja jahrzehntelang währen die Deutschen zahlten.
Schon die Agrar-Subvention an die reiche Queen ist ein Treppenwitz.
Ja, einige Länder waren so schlau ihr Volk wegen des Euros zu fragen und/oder ihn nicht einzuführen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soisses1 16.11.2011, 11:44
23. Um

einen französichen Staatspräsidenten zu zitieren:

"... das Einzige, was die Engländer bisher zur EU beigetragen haben, ist BSE ..."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otto huebner 16.11.2011, 11:46
24. deutschland sollte .......

Zitat von knobel
Die Briten werden sich klugerweise aus dem Projekt Europa zurückziehen. Egal was Obelix sagt, in diesem Fall spinnen sie nicht, die Briten. Auch andere Länder wie Norwegen, Schweden und Dänemark werden zurecht zusehen, dass sie Distanz zu diesem Desaster halten. Die sind ja auch nicht bescheuert.
ja, deutschland sollte aus diesem sumpf aus korruption und abzocken schleunigst aussteigen. vielleicht bleiben die briten ja dann. wie auch immer, ist ja egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
P.H. 16.11.2011, 11:46
25. Hoffentlich wird es das, es wird langsam Zeit!

Immerhin verweigern die Briten jegliche Zusammenarbei bei der Reglementierung der Kapitalmärkte. Hedgefonds und Luftgeld-Akrobaten leben in GB im Paradies. Wenn die dort nicht abgeschaltet werden, dann haben wird hier das Problem, daß wir das Geld nach GB direkt überweisen können.

Das geht nicht- und ich bin mir ABSOLUT sicher, daß die Deutschen aus Frankreich und den Beneluxstaaten Rückendeckung bekommen werden.
England rückt nach Europa oder bleibt auf seiner Insel- isoliert und ganz alleine! Alternativen sehe ich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 16.11.2011, 11:48
26. Was soll´s

auch wenn die Engländer sich wundern, Kauder hat doch recht. Und die EU ohne GB wäre doch mal was Nettes...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beo21 16.11.2011, 11:48
27. Britische Politiker sprechen für den Deutschen Wähler

...so weit sind wir gekommen, dass Britische Politiker beim Euro dem Deutschen Wähler näher sind als die Bundesregierung, welche in SED Kultur das Volk als unmündig erklärt und den Wählerwillen ignoriert zum Wohl des neuen Europa-reiches.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzyoski 16.11.2011, 11:48
28. Unsinn

Zitat von taubenvergifter
Sie wissen schon, was in Europa alle paar Jahre los war, bevor man das "Projekt Europa" startete? Sie zählen sicherlich zu den anstrengungslosen Profiteuren und Wohlstandsjünglingen, die nie einen Krieg am eigenen Leibe erfahren mussten. Europa ist kein Luxus sondern überlebenswichtig.
Ja, ja, ohne Euro gibt es natuerlich Krieg und D profitiert am meisten. Wenn einem die Argumente ausgehen holt man eben solchen Unsinn aus der Klamottenkiste.
Die EWG und Schengen sind ja auch gar nicht schlecht. Nur mit dem Euro haben die Politiker alles kaputt gemacht.
Klar will England, Schweden, Polen usw. nichts mit den Finanz Fukushima zu tuen haben. Abstand halten, so weit wie moeglich. Natuerlich haengt GB mit seinen Banken ganz tief mit drin. Wenn man keine Industrie mehr hat und nur noch Zockerbanken dann kann das schon passieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fm1304 16.11.2011, 11:49
29. 2 Möglichkeiten

Zitat von Transmitter
Deutschland spielt sich schon wieder als Lehrmeister für andere Völker auf.
Entweder entscheidet zu einem sehr großen Teil der, der die Party bezahlt. Oder es gibt keine Party.
So wie es zurzeit läuft, geht es jedenfalls nicht weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 16