Forum: Politik
Führungsanspruch in EU: Kauder bringt Briten gegen Deutschland auf

Die Großbritannien-Schelte von Unionsfraktionschef Kauder sorgt für Ärger auf der Insel: Berlin und London hätten sich in der Euro-Krise völlig zerstritten, heißt es in der "Times". Das Treffen zwischen Kanzlerin Merkel und Premier Cameron am Freitag könnte ungemütlich werden.

Seite 7 von 16
enrico3000 16.11.2011, 12:39
60. Charakter

Zitat von prolet20.4
Glaubt hier jemand das Kauder eine eigene Meinung hat? Kauder ist das Sprachrohr für Merkels Meinung/Meinungen. Kauder spricht das aus was Merkel denkt.
Genau so sieht es aus. Er vertritt ständig die Meinung seiner Chefin und verteidigt diese auf hauen und brechen.
Ebenso wie ein gewisser Herr Pofalla. Nur der mehr intern.
Gewissen und eigene Meinung scheint für manch einen ein Fremdwort geworden zu sein.
Herr Dr. Hirschhausen hat recht wenn er sagt, Geld und Macht schädigt nicht den Charakter sondern gibt ihn nur zu erkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enrico3000 16.11.2011, 12:40
61. Geld

Zitat von Olaf
Na gut. Die Briten mögen die Deutschen so wie so nicht. Jetzt haben sie wenigstens einen Grund.
Keiner mag die Deutschen außer sie geben Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thrillhouse0580 16.11.2011, 12:41
62. Thatcher......

Zitat von maximixa
ob merkel demnächst auch ein handtäschchen zu den verhandlungen mitbringt, um ihren anliegen schlagenden nachbdruck am verhandlungstisch zu verleihen? wie man eu-"partner" beeindruckt hat ja weiland maggy thatcher erfolgreich vorexerziert - von engeland lernen heißt siegen lernen! ;-)
Die sog. eiserne Lady hat die brit. Industrie abgeschafft und einigen wenigen die Möglichkeit gegeben sich auf Kosten der Mehrheit zu bereichern. Ob das so erstrebenswert ist, wage ich zu bezweifeln.

Schauen sie sich die engl Verhältnisse doch mal genauer an, genau dieselbe Sch..... wie bei den Amis. Plutocracy rules! Der Pöbel kann zusehen, wo er bleibt. Zum Glück sind wir hier (noch) nicht soweit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudig 16.11.2011, 12:41
63. zynisch ?

Zitat von Tastenhengst
Unsere regierung hat mal wieder recht. Europa, d.h. der subventionszirkus, ist der garant für frieden. Das sollte und ist uns viel geld wert. Deswegen ist es völlig angebracht, unfrieden zu stiften. Wir in deutschland sind stolz auf unsere regierung.
Ich gehe mal davon aus, daß ist Zynismus !
Mir wird schlecht, wie sich unsere Regierung benimmt.
Langsam schäme ich mich Deutscher zu sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g0r3 16.11.2011, 12:41
64. ....

Kauder ist das beste Beispiel dafür, dass man es in der Politik auch mit völliger geistiger Umnachtung zu was bringen kann.

Ich dachte, seine Aktion mit dem Urheberrecht hätte eigentlich gereicht, um ihn bis zum Ende seiner Laufbahn zum Schweigen zu verdammen, allerdings habe ich mich da wohl getäuscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scoolodie 16.11.2011, 12:44
65. Lassen wir doch mal einen Ballon steigen und...

Zitat von Horst Nöhring
retten wir die Briten dann auch noch. Vorher lassen wir uns aber noch beleidigen. Gewohnt sind wir es ja.
verbreiten Gerüchte über den deutschen Ausstieg aus der EU und zugleich besseren Beziehungen zu Russland! Dann werden sie aber heulen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huberwin 16.11.2011, 12:44
66. Wirklich?

Zitat von Thrillhouse0580
Die sog. eiserne Lady hat die brit. Industrie abgeschafft und einigen wenigen die Möglichkeit gegeben sich auf Kosten der Mehrheit zu bereichern. Ob das so erstrebenswert ist, wage ich zu bezweifeln. Schauen sie sich die engl Verhältnisse doch mal genauer an, genau dieselbe Sch..... wie bei den Amis. Plutocracy rules! Der Pöbel kann zusehen, wo er bleibt. Zum Glück sind wir hier (noch) nicht soweit.
Sind sie eda so sicher? Wer hat denn die Geldvermögen bei uns?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heitgitsche 16.11.2011, 12:46
67. Mitgefühl für die arbeitende deutsche Bevölkerung

Zitat von enrico3000
Keiner mag die Deutschen außer sie geben Geld.
Wer die Diskussionen in den Foren englischer Medien verfolgt, weiß, daß das so nicht stimmt. Das Verständnis für die zahlende deutsche Bevölkerung ist sehr groß. Merkel, allerdings, gilt als diktatorisch, irgendwo zwischen Hitler und Stalin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WOLF in USA 16.11.2011, 12:47
68. Ich mag den Kauder nicht

ber eines ist trotzdem klar. Das Modell auf das GB setzt ist am Ende - etwas frueher oder etwas spaeter. Wenn die Briten glauben, dieses (unregulierte) Finanzsystem, auf dem immerhin an die 30% des britischen Bruttosozialproduktes beruhen, koenne Bestand haben, waehrend der Rest Europas den Bach runter geht, der irrt sich gewaltig. DIe Politiker in Kontinentaleuropa haben voellig Recht - man muss dieses Kasinogebahren stark regulieren, regulaere von Investment-Banken und Hedgefonds trennen und in Zukunft nur noch die dann neu sortierten systemrelevanten und schuetzenswerten Institute unter die Fittiche nehmen - und alle anderen, gemaess ihrer eigenen Philosophie sich selbst ueberlassen, gesetzlich verbieten, dass der Steuerzahler einspringen darf, und dann ggf. auch bankrott gehen lassen. Das ist nur fair - nicht weniger und nicht mehr. Damit koennten wir alle leben ... und das ist das Credo von Nord- bis Suedeuropa, ausser Laendern, deren Geschaeftsmodell auf der "Abzocke" besteht .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werner3 16.11.2011, 12:47
69. Ein Tip für Frau Merkel:

Bitte machen Sie dem Cameron in der Pressekonferenz den Vorschlag, einen Antrag zur Aufnahme in die USA zu stellen, damit die Dinge in die richtige Tüte kommen. Schluß mit dem Etikettenschwindel. Wo EU draufsteht, muß EU drin sein. Wo USA drin ist, muß USA draustehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 16