Forum: Politik
Für Artenschutz in Bayern: Sieg für die Bienen-Schützer
DPA

Jetzt muss Ministerpräsident Markus Söder reagieren: Das Volksbegehren unter dem Motto "Rettet die Bienen" zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern hat die erforderliche Zahl an Unterschriften erreicht.

Seite 1 von 16
pwallenb 12.02.2019, 17:15
1. Die Biene sterben NICHT, nicht mal im Spiegel ...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/weltbienentag-die-honigbienen-sterben-nicht-a-1208252.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kanuh 12.02.2019, 17:25
2. Bayern wird sympathisch

Erst eine Volksabstimmung zum Rauchverbot, jetzt hoffentlich ein erfolgreiches Votum zum besseren Insektenschutz. In welchen anderen Bundesländern geht es so vorwärts? Bayern wird mir langsam sympathisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wetzer123 12.02.2019, 17:26
3. Soso

Der Söder möchte also dass 'Die Natur solle nicht gegen die Bauern geschützt werden, sondern mit ihnen.' soll.

In Wirklichkeit möchte der die Natur überhaupt nicht schützen sondern den Bauern die gleiche umweltschädliche Anbauweise wie bisher erlauben.

Ich hoffe die Bürger lassen sich nicht für Dumm verkaufen sondern stimmen für das Original.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lütt Matten 12.02.2019, 17:31
4. Das muss man den Bayern lassen,

Sie wählen zwar merkwürdig, aber Kampagnen funktionieren.
Auch schon beim Nichtraucherschutz. Nun muss sich Herr Söder wohl bewegen und nur Sprüche werden nicht helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ste.reg 12.02.2019, 17:31
5. Runder Tisch sinnlos.

Da wird nur wieder versucht werden, dass Ergebnis zu verwässern, um der Bauernlobby doch noch nachzugeben.

Der Entwurf ist gut und sollte dementsprechend 1:1 umgesetzt werden. Was Söder für grün hält ist im Kern eben doch nur wieder lobbyschwarz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
latimer 12.02.2019, 17:37
6. Ein runder Tisch der nichts ändert!

Die Natur solle nicht gegen die Bauern geschützt werden, sondern mit ihnen. Hört, hört! Das ist genau der Spruch, mit dem die konventionelle Landwirtschaft seit Jahrzehnten gepampert wird. Und seither gibt es immer mehr Gift und Dünger auf unseren Feldern, im Grundwasser und schließlich in Tier und Mensch.
Mensch Herr Ministerpräsident! Machen Sie’s doch mal wirklich anders! Oder können Sie das nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wdiwdi 12.02.2019, 17:39
7. Das wäre alles nicht nötig, wenn...

endlich konsequent gegen Bauern vorgegangen würde, die sich nicht an die Anwendungsrichtlinien von Pestiziden etc. halten. Bei Kontrollen fallen regelmäßig >5% der verdachtsunabhängig geprüften Betriebe durch eklatante Mängel auf (bei Kontrollen mit Verdacht >50%) - und kommen praktisch immer mit einer lauwarmen kostenfreien Verwarnung davon, obwohl Bußgelder bis 50000 Euro ohne weiteres möglich sind. Ich konnte keinen einzigen Fall finden, bei dem das im letzten Jahrzehnt ausgeschöpft wurde. Das ist kein Vergleich zu den Strafen, die verarbeitende Betriebe beim unsachgemäßen Umgang mit Chemikalien zu fürchten haben - Bauern stehen offensichtlich unter politisch abgesichertem Artenschutz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scgtef 12.02.2019, 17:40
8. Direkte Demokratie

macht wirklich Freude. Die Mehrheit der Wahlberechtigten nimmt direkt Einfluss auf die Gesetzgebung. Das ist eine sehr sinnvolle Ergänzung der Parteien. Es gibt nämlich keine Partei, die bei allen Themen den Willen der Mehrheit vertritt. Ich finde keine Partei, die sich zu 100 Prozent mit meinen polit. Vorstellungen deckt. Ich habe unterschrieben. Ich würde das auch auf Bundesebene gerne tun. Z.B. beim Thema Mindestlohn oder Grundrente..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gueneroell 12.02.2019, 17:43
9. Yeah

Als ich die windelweiche Rede unseres allseits beliebten Ministerpräsidenten M.Söder auf YouTube gesehen habe, dachte ich mir: da ist was faul, musste unbedingt heute noch abstimmen. Danke für die Entscheidungshilfe Hr.Söder
Ps: Wer jemals einen Acker gesehen hat der mit Roundup (Glyphosat) behandelt wurde, der weis das da nichts mehr leben kann, schon gar keine Insekten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16