Forum: Politik
Fundamentalisten-Prediger in Florida: Koran-Zündler Jones lobt Sarrazin

Zynische Witze, Frauen in Rüschenblusen, Männer mit Pistolen am Gürtel: Eine fanatische Splittergemeinde in Florida hält die Welt in Atem. Weil sie den Islam hasst, sollen Korane brennen. SPIEGEL-ONLINE-Autor Leon Dische Becker besuchte ihren Gottesdienst - und wurde prompt mit Thilo Sarrazin konfrontiert.

Seite 5 von 41
Thore_S. 10.09.2010, 18:05
40. Alle mal bitte tief durchatmen

Die sollen doch alle mal etwas entspannen. Hier ist ein Mann, der offensichtlich psychisch krank ist. Weshalb sollte er Amerika repräsentieren? Geisteskranke gibt es auch in der islamistischen Welt wie sonst überall. Das sollte denen doch klar sein. Wir neigen leider als Menschen immer dazu Einzelfälle zu generalisieren und ich ertappe mich auch hin und wieder dabei. Ich sehe nur die Gefahr, dass das stark instumentalisiert wird, um einen Hass auf Christen, den Westen und Amerika zu schüren. Die Amis haben 2X Bush gewählt und als Volk ist das schlimm und arm. Aber es sagt nichts über den einzelnen Amerikaner. Und hier sagt es noch viel weniger aus, da es sich um eine nicht gewählte Person handelt, die nicht die offizielle Unterstützung des Volkes erfahren hat. Also, kann in diesem Fall die Person einfach als autonome Person (+ ein paar Gefolgsleuten) gesehen werden und nicht als Representant eines Landes, der Christenheit oder des Westens. Ich wäre sehr froh, dass das auch von vielen Menschen im Nahen Osten so differenziert zu sehen.

Beitrag melden
jerome_kerviel89 10.09.2010, 18:06
41. Frechtheit

Es ist unglaublich das der Spiegel Herr Sarrazin mit diesem durchgeknallten Prediger in verbindung bringt, sag mal gehts eigentlich noch? Ist jedes mittel Recht um Sarrazin schlecht dastehen zu lassen?

Beitrag melden
Ulli vom Gully 10.09.2010, 18:08
42. Wozu braucht man Feinde, ...

wenn man solche Freunde hat? Tja, Herr Sarrazin, wenn man das Tor zur Unterwelt öffnet, weiß man eben nie, welche Kreaturen da hervor gekrochen kommen, um einem dankbar auf die Schulter zu klopfen.

Beitrag melden
C. Schnell 10.09.2010, 18:10
43. Propaganda wirkt

Die Anschläge vom 11. September 2001 wurden und werden von beiden Seiten zu propagandazwecken verwendet, genauso wie Anthrax-Briefe, Guantanamo, Abu-Ghuraib und so weiter. Nach bald einem Jahrzehnt Gehirnwäsche fängt's langsam an zu wirken, und scheinbar nicht nur in der amerikanischen Gesellschaft sickert der Aufruf zum Kampf der Kulturen langsam durch.

Ich meine, manche Frauen fühlen sich ohne Kopftuch einfach nackt, ihnen das Tragen eines solchen zu verbieten kommt doch einem Zwang zum freien Oberkörper für Frauen westlicher Gesellschaften gleich (wenn Alice Schwarzer das nur hören könnte). Oder, welcher der "endlich-sprichts-mal-einer-aus"-Sagern hat Sarrazins Buch eigentlich gelesen, Tage nach dessen Veröffentlichung? Auch Kamerad Oberst Klein hat seinen Beitrag geleistet, und so haben unsere neo-imperialistischen Bestrebungen endlich ihr Ventil gefunden. Na, wen solln wa denn sonst beschießen?

Zurück zu Jones: Anfang vergangenen Monats wurden in Eritreia 1500 Bibeln verbrannt [1]. Wen hat's gejuckt? Aber, warum spricht die ganze Welt über Jones, nach Aussage seiner Tochter [2] nicht mehr ganz beisammen? Die Sache wurde gestern übrigens abgeblasen [3], warum wird darüber nicht berichtet, sondern weiter die Sensationskuh gemolken?

[1] http://www.cw.ua.edu/2010/09/09/no-q...no-nyc-mosque/
[2] http://www.spiegel.de/politik/auslan...716837,00.html
[3] http://www.businessinsider.com/terry...burning-2010-9

Beitrag melden
Klo 10.09.2010, 18:12
44. Wo er hingehört

Zitat von sysop
Fundamentalisten-Prediger in Florida: Koran-Zündler Jones lobt Sarrazin
Kein Problem. Auch Goebbels hätte Sarrazin gelobt. Er wird von denjenigen gelobt, von denen er gelobt werden will. Ist doch ein voller Erfolg für ihn. Die NPD will ihn sogar zum Ausländerbeauftragten machen:

http://www.tagesspiegel.de/politik/d...n/1609466.html

Beitrag melden
Kerkyra 10.09.2010, 18:14
45. Koran - Zündler Jones

Dass der gute Mann gaga ist, hat er ja schon früher oftmals bewiesen.

Interessant aber die Reflexion des Echos. Während der Westen - zurecht - aufschreit und protestiert, wäre umgegehrtes Ereignis : Verbrennung der Bibel in einem muslimischen Staat, wohl mehr oder weniger in der muslimischen Welt kein Grund zu einem Aufschrei oder gar Protest.

Westliche Fahnen brennen dort bei jeder erstbesten Gelegenheit, ohne nennenswerte Proteste, oder einem Aufschrei der muslimischen Bevölkerung oder Politik. Selbst die Morde gegenüber christlichen Priestern in der Türkei, fand kaum einen Widerhall in Form von Protesten.

Beitrag melden
fintelwudelwix 10.09.2010, 18:14
46. Ich kann nur noch fassungslos den Kopf schütteln.

Es geht immer noch ein bisschen primitiver, gell?
Was ist aus dem Spiegel nur geworden.

Naja, wer viele alte Abonnenten verliert muß sich vielleicht bei einer neuen Klientel anbiedern.

Viel Glück!

Beitrag melden
Klo 10.09.2010, 18:15
47. ...

Zitat von jerome_kerviel89
Es ist unglaublich das der Spiegel Herr Sarrazin mit diesem durchgeknallten Prediger in verbindung bringt, sag mal gehts eigentlich noch? Ist jedes mittel Recht um Sarrazin schlecht dastehen zu lassen?
Es ist nicht der Spiegel, der das tut, sondern der Prediger, falls Ihnen das entgangen sein sollte. Fragen Sie sich lieber, warum ein durchgeknallter Fundi-Prediger Sarrazin lobt und warum die NPD Sarrazin zum Ausländerbeauftragten machen will.

Beitrag melden
hansevision 10.09.2010, 18:15
48. komische Welt ist das...

... eine kleine Gruppe Gehirnamputierter in einem Nest in Florida kündigt an, ein Buch zu verbrennen, was wiederum eine große Gruppe Gehirnamputierter am anderen Ende der Welt zum Anlaß von Protest, Mord und Totschlag nimmt.

Die eine Gruppe hat sich von den Segnungen der Aufklärung freiwillig verabschiedet, die andere hat diese Aufklärung nie kennengelernt.

Das dumme ist, dass wir mitten dazwischen sitzten.

Beitrag melden
quone 10.09.2010, 18:16
49. .

Zitat von V.G.E.
Gottedoch - sind jetzt alles Spiegel-Redakteure auf der agnzen welt unterwegs um jeden hart-rechts-popularistischen Semi-Prominenten aufzustoebern und ihm eine wie-auch-immer geartete Zustimmung zu Sarrazin abzulisten, damit weiter daran gestrickt werden kann das Sarrazin = evil ist? Der Spiegel scheint ja jeden Tag eine noch tiefer Schublade zu finden ...
Der Spiegel befindet sich im freien Fall auf der nach unten offenen Peinlichkeitsskala.
Penibelst wie bei der Fanclubpostille einer Teenie-Band wird recherchiert ob irgendwo irgendwer irgendwas böses über die Lieben gesagt hat.
Morgen auf Spon: Sarrazin mag Millowitsch - Das ist nicht weit von Milosevic.
Und: Eie entfernte Bekannte von Sarrazin heisst Mia Lotta - Das heisst Mein Kampf auf italienisch.

Beitrag melden
Seite 5 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!