Forum: Politik
Fundamentalisten-Prediger in Florida: Koran-Zündler Jones lobt Sarrazin

Zynische Witze, Frauen in Rüschenblusen, Männer mit Pistolen am Gürtel: Eine fanatische Splittergemeinde in Florida hält die Welt in Atem. Weil sie den Islam hasst, sollen Korane brennen. SPIEGEL-ONLINE-Autor Leon Dische Becker besuchte ihren Gottesdienst - und wurde prompt mit Thilo Sarrazin konfrontiert.

Seite 8 von 41
krokis 10.09.2010, 18:46
70. Die einen sagen so,

Zitat von mark anton
nun, wenn in Florida eine handvoll Fehlgeleiteter Abneigung gegen Musleme haben, ansonsten niemand um deren aufgegebenen Koranverbrennungen kuemmert, wie ist das Bild auf der anderen Seite der Milliarden Musleme, die in kollktiver Verdummung, Hass gegen Infidel durch Koran leben, wo sind deren Nobelpreistraeger oder Erfindungen? Durch ihre einzig wahre Religion muessten sie doch alles andere in den Schatten stellen, nicht so, man ist in jeder Beziehung, auf jedem Gebiet hoffnungslos rueckstaendig, in allen tech. Produkten auf die Lieferung aus entwickelten d.h. in der Regel christlich dominierten Laendern angewiesen.
die anderen eben anders. Wie siehts denn mit der geistigen Rückständigkeit in "Gottes eigenem Land" so aus (was, bitte, ist Europa?). Wie stehts denn mit der Bigotterie? Woher kommen denn die vielen billigen Konsumgüter für den US Markt? Ja nun, und wer hats erfunden? Übrigens sinda Milliarden Chinesen (auch ganz gefährlich) und keine "Musleme".
Herzliche Grüße

Beitrag melden
Architectus 10.09.2010, 18:47
71. Bitte Bitte Bitte

...liebe Journaisten.
Bitte hört doch auf ständig über diesen bedeutungslosen Dummkopf zu berichten!!!!!!

Ihr macht es doch nur schlimmer!

Beitrag melden
chgogolok 10.09.2010, 18:48
72. Ach ja !

Zitat von Klo
Kein Problem. Auch Goebbels hätte Sarrazin gelobt. Er wird von denjenigen gelobt, von denen er gelobt werden will. Ist doch ein voller Erfolg für ihn. Die NPD will ihn sogar zum Ausländerbeauftragten machen:
Unerwünschter Beifall von der falschen Seite ist bei Sarazins polarisierenden Thesen nicht zu vermeiden. Dass dann reflexhaft NS-Vergleiche gezogen werden, ist für mich ein klarer Beleg für die Intoleranz der politisch Korrekten, die offenbar die Definitionshohheit für sich in Anspruch nehmen, welche Positionen einer inhaltlichen Diskussion würdig sind oder nicht.

Es wird zurecht die Intoleranz in muslimischen Gesellschaften kritisiert. Offenbar sind jedoch auch einige unserer aufrechten Demokraten hier in Deutschland nicht in der Lage, einen Sarazin auszuhalten, ohne gleich mit der publizistisch schon reichlich überstrapazierten Nazi-Keule zu wedeln.

Armselig !

Beitrag melden
sverris 10.09.2010, 18:48
73. so ist es

Zitat von hansevision
... eine kleine Gruppe Gehirnamputierter in einem Nest in Florida kündigt an, ein Buch zu verbrennen, was wiederum eine große Gruppe Gehirnamputierter am anderen Ende der Welt zum Anlaß von Protest, Mord und Totschlag nimmt. Die eine Gruppe hat sich von den Segnungen der Aufklärung freiwillig verabschiedet, die andere hat diese Aufklärung nie kennengelernt. Das dumme ist, dass wir mitten dazwischen sitzten.
so ist es.

Beitrag melden
jerome_kerviel89 10.09.2010, 18:49
74. gezielte Manipulation

Zitat von Klo
Es ist nicht der Spiegel, der das tut, sondern der Prediger, falls Ihnen das entgangen sein sollte. Fragen Sie sich lieber, warum ein durchgeknallter Fundi-Prediger Sarrazin lobt und warum die NPD Sarrazin zum Ausländerbeauftragten machen will.
Sie haben natürlich recht der Prediger lobt Sarrazin aber der Spiegel nimmt dieses Geschenk natürlich dankend an und konstruiert einen anderen Sinnzusammenhang um nacher dann darauf zu verweisen das man doch nur die Worte des Predigers wiedergegeben hat wer mit solchen manipulativen mitteln arbeitet macht sich verdächtig eigene Ziele zu verfolgen und nicht daran interessiert zu sein die wahren Sachverhalten aufzudecken und so rauszustellen wie sie sind.

Beitrag melden
mavoe 10.09.2010, 18:49
75. Sie verstehen den Islam nicht ganz

Zitat von Schubbidubbidu
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Es geht doch nur um ein Buch. Da der Islam ja so tolerant ist, wird sich doch sicher kein Muslim darüber aufgregen.
Abgesehen von allen möglichen menschlichen Interpretationen gilt der arabische Text im Qur'An den Muslimen als das direkte Wort Gottes, offenbart an seinen Gesandten Muhammad. Somit repräsentiert der Qur'An Gott (Allah) selbst. Und ist somit kein "Buch". Somit ist jede gedruckte Replikation von Gottes Originalworten eine heilige Sache. DA liegt der Gegensatz zur christlichen Anschauung bezüglich der Bibel. In der Bibel werden Gottes Worte, oder die Worte der Propheten, oder des Christus "nur" zitiert und somit ist die Bibel wirklich "nur" ein Buch. In diesem Punkt sind zum Beispiel die Juden (Thora) auch "näher" beim Islam als das Christentum.

Beitrag melden
Jedermann 10.09.2010, 18:50
76. Die Denunziation geht weiter

Die erste Welle die Diskrepanz zwischen dem was die Bevölkerung denkt, und dem was sie zu denken hat zu manipulieren, wurde verloren. Doch jetzt nach einer guten Woche ist der nächste Anlauf im Rollen. Es wird ganz tief in die ganz tief die die Kisten der manipulierenden Berichterstattung gegriffen um bloß schnell wieder die Gleichschaltung der offentlich Meinung zu gewährleisten. Aber der Spiegel ist damit nicht allein auch in der Tagesschau wurden nach einer Woche endloser Talkshows , in denen es auch nicht gelang die Stimmung zu drehen, verkündet, daß die Mehrheit über die Aussagen Sarrazin entrüstet sei, und seine Thesen ablehne.
Man geht natürlich davon aus , daß sich auch keiner mehr an die vorige Woche erinnert, und nur noch die Sachen im Gedächnis blieben welch Gebetmühlenartig von den Medien wiederholt wurden.

Beitrag melden
vhf 10.09.2010, 18:50
77. Von Israel lernen

Zitat von akrisios
Israel ist da näher dran und weiß wie man es macht ohne unterzugehen.
Wieviele Korane haben die denn bis jetzt oeffentlich verbrannt?
Eben. Die wissen, wie's geht. Und wie nicht.

Beitrag melden
crigs 10.09.2010, 18:51
78. Fundamentalisten-Prediger in Florida: Koran-Zündler Jones lobt Sarrazin

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse liegen vor. Intelligente Menschen hüten sich, diese falsch einzusetzen. Sogar ein Doktortitel schützt nicht vor Dummheit. Eines bringt ein Titel sicher: Ein sorgenfreieres Leben. Meine Freunde und ich versuchen zu helfen, und nicht zu demütigen. Besonders Theologen und Bänker sind oft in der Kritik. Wen verwundert's?

Beitrag melden
blob123y 10.09.2010, 18:51
79. Na so was

und die gestoerten Islamisten hassen die Christen, das sind die sogenannten crusaders. Die "Wohltaetigkeitsfonds" aus Saudi Arabien finanzieren jeglichen Terror gegen Christen in Europa, USA und anderswo, ja ja dazu sagen die "westlichen Medien" natuerlich nichts. Wenn im Islamistischen Terrorland Iran ein paar Frauen gesteinigt werden, gibts ein paar Saetze dazu aber in Wirklichkeit macht keiner was. Wenn einer Afghanin die Nase und Ohren abgeschnitten werden gibts Empoerung aber wenn 3 Tage spaeter dasselbe mit einer anderen Frau geschieht interessiert die keinen mehr, man hat sich ja schon vorher empoert. Wenn jetzt einer daherkommt und das Buch das all diesen Terror den Anderen gegenueber gutheisst verbrennt empoert sich die "westliche Welt". Das ist keine westliche Welt, das sind nur Gesinnungsheuchler die alles irgendwie gutheissen solangs dies irgendwie ins heuchlerische Gutmenschentum passt. Jedoch auf der Erde gibts keine tatsaechlichen Gutmenschen, fast nur Boesartige von Politischen Parametern motiviert.

Beitrag melden
Seite 8 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!