Forum: Politik
Fußball-WM 2018: Teuer, teurer, Russland
Russia 2018/ 2022 FIFA World Cup Bid Committee

Der Kreml will Russland zum "Zentrum der Sportwelt" machen, doch der Preis ist hoch: Vier Jahre vor Beginn der Fußball-WM explodieren die Kosten, allein die beiden wichtigsten Stadien könnten jeweils mehr als eine Milliarde Euro kosten.

Seite 1 von 11
sitiwati 16.07.2014, 06:51
1. obsolut nicht

mehr noraml-erinnere mich an die Stadien, die Cuba für 2 Wochen Südamerikanischen Spielen gebaut hat, während mein Fremdenführer mit Frau und Eltern in 2 Zimmer hausten, wurde Millionen m3 Beton für nutzlose Stadien verbraucht-man kann diesen Stadien/ Spielewahn langsam als die Geisel der Menschheit bezeichnen, unglaublich !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nemensis_01 16.07.2014, 07:11
2. Wozu

die Aufregung? Im Gegensatz zu Brasilien wird das Geld doch aus keinen öffentlichen Töpfen abgezogen. Und was in die Stadien gesteckt wird, kann schliesslich nicht für Rüstung ausgegeben werden. Gerade Sportgrossereignisse sind in Ländern wie Russland besser aufgehoben, als in Brasilien oder Südafrika.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leonkennedy 16.07.2014, 07:12
3. schon bei

Zitat von sysop
Der Kreml will Russland zum "Zentrum der Sportwelt" machen, doch der Preis ist hoch: Vier Jahre vor Beginn der Fußball-WM explodieren die Kosten, allein die beiden wichtigsten Stadien könnten jeweils mehr als eine Milliarde Euro kosten.
der wm habe ich mir kaum noch ein spiel angeschaut.
die nächste werde ich mir überhaupt nicht mehr antun.
was mit dem ganzen geld passiert kann man sich ja u.a. in südafrika ansehen.

überbezahlte profis, astronomische tv gelder usw. brot und spiele (um jeden preis) für die massen. und wie ne herde kühe laufen sie hin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
imvorbeigehen 16.07.2014, 07:15
4.

Zitat von sysop
Der Kreml will Russland zum "Zentrum der Sportwelt" machen, doch der Preis ist hoch: Vier Jahre vor Beginn der Fußball-WM explodieren die Kosten, allein die beiden wichtigsten Stadien könnten jeweils mehr als eine Milliarde Euro kosten.
Ist der Autor neidisch? Was sagt er über die WM in Katar? Dort ist es billiger? Wenn nicht, warum schreibt er diesen Mist über Russland? Weil die politische Linie so ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gagazzee 16.07.2014, 07:31
5. Arena

Eine neue weltbekannte Arena hat in München vor 10 Jahren 340 Mio gekostet... Selbst wenn man Kostensteigerungen und Schwarzgeld berücksichtigt, ist es mir ein Rätsel, wie man solche Kostenzuwächse hat. Vergoldete Sitze?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kwifte 16.07.2014, 07:33
6. Nach der WM ist vor der WM

Das gilt natürlich auch und vor allem für die Medien. Also, alles wieder auf Null gestellt und Start:
Nun geht das Gequengele und Gezeter gegen den nächsten Ausrichter (ausgerechnet Russland! Böser Putin!) los, kaum das die Koffer ausgepackt sind. In den nächsten vier Jahren gibt es viel anzuprangern, da darf man keine Zeit verlieren. Natürlich mit steigender Schlagzahl, je näher die Weltmeisterschaft rückt. Werden wieder die Stadien nicht fertig, die Infrastruktur überlastet, Verkehrschaos droht, die Kosten sind zu hoch, die Korruption wuchert, die Bevölkerung mault, der Westen hat Sicherheitsbedenken u.s.w.u.s.f.? So wie in Brasilien und Südafrika und bei allen anderen vorhergehenden Sportereignissen? Oder wird alles noch viel schlimmer? Droht zum x-ten Mal der Ausfall der WM? Ist Deutschland zum x-ten Mal bereit und selbstverständlich in der Lage, als Ausrichter einzuspringen?
Man darf gespannt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wunderläufer 16.07.2014, 07:36
7. Erwartbar

Diese Kostenexplosion war zu erwarten. Die FIFA hat also wieder einmal weiße Elefanten in Auftrag gegeben und sich damit indirekt mitschuldig an Verschwendung mit all ihren Folgeerscheinungen beim Auftragnehmer gemacht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hankc 16.07.2014, 07:55
8. Na endlich,

ich habe mich schon gefragt, wann endlich das Russland-WM Bashing beginnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pixopax 16.07.2014, 07:57
9. Normal

Mir scheint es so, als ob es ohne diese horrenden Kosten nicht geht, warum sonst sind alle Grossveranstaltungen mittlerweile so teuer? Wenn man diese jedes Mal an ein Land vergibt, dass die Infrastruktur erst bauen muss, dann ist das eben so. Anders herum kommt das Geld auch jemandem zugute, viele Bauarbeiter leben davon, und so kann es wenigstens nicht in Rüstung investiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11