Forum: Politik
G-8-Gipfel: Syriens Schutzpatron Putin
AFP

Der G-8-Gipfel einigte sich auf einen Minimalkompromiss in der Syrien-Frage: Eine Konferenz soll bald Klarheit bringen. Die Zukunft von Diktator Assad wurde jedoch ausgeblendet - so kann Russland die Friedenspläne weiter torpedieren.

Seite 1 von 17
David67 18.06.2013, 21:13
1. Worüber soll man Friedensgespräche mit Islamisten führen?

Man kann Russland nur beglückwünschen zu seiner Haltung. In Syrien kann es nur eine Lösung geben: Assad besiegt die Terroristen.
Gelingt dies nicht, dann wäre ein islamistischer Staat Syrien eine unmittelbare Bedrohung auch für Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archidamus 18.06.2013, 21:13
2.

"Doch war er nicht bereit, seinen Verbündeten Assad fallen zu lassen. Erst müsse er wissen, wer danach in der Regierung sitze, argumentierte der Russe."
Eine weise und richtige Entscheidung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eichenbohle 18.06.2013, 21:16
3. Friedenspläne torpediert?

Zitat von sysop
Der G-8-Gipfel einigte sich auf einen Minimalkompromiss in der Syrien-Frage: Eine Konferenz soll bald Klarheit bringen. Die Zukunft von Diktator Assad wurde jedoch ausgeblendet - so kann Russland die Friedenspläne weiter torpedieren.
Friedenspläne? Welche Friedenspläne denn? Wer hat hier Friedenspläne vorgelegt? Obama, Hollande, Cameron, Merkel, der Diktator von Riad,...?

Also ich kann mich nicht daran erinnern, dass sowas mal formuliert wurde. Oder hat mich SPON im dunkeln gelassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SteveFfm 18.06.2013, 21:16
4.

Putin torpediert die Friedenspläne des Westens, Waffen an Islamoterroristen zu liefern? Man merkt doch immer wieder, dass der Spiegel vom US-Geheimdienst gegründet wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
basiliuskemper 18.06.2013, 21:21
5. Wortwahl nach DDR Vorbild

Zitat von sysop
so kann Russland die Friedenspläne weiter torpedieren.[/url]
"Friedenspläne", dass ich nicht lache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nekromant 18.06.2013, 21:22
6.

Zitat von archidamus
"Doch war er nicht bereit, seinen Verbündeten Assad fallen zu lassen. Erst müsse er wissen, wer danach in der Regierung sitze, argumentierte der Russe." Eine weise und richtige Entscheidung.
Ich glaube nicht mal, dass er dass gesagt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antopus 18.06.2013, 21:23
7.

Zitat von sysop
Der G-8-Gipfel einigte sich auf einen Minimalkompromiss in der Syrien-Frage: Eine Konferenz soll bald Klarheit bringen. Die Zukunft von Diktator Assad wurde jedoch ausgeblendet - so kann Russland die Friedenspläne weiter torpedieren.
Danke Herr Putin, dass der Frieden für Syrien immer noch eine Chance hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SysLevel 18.06.2013, 21:23
8.

Zitat von sysop
Der G-8-Gipfel einigte sich auf einen Minimalkompromiss in der Syrien-Frage: Eine Konferenz soll bald Klarheit bringen. Die Zukunft von Diktator Assad wurde jedoch ausgeblendet - so kann Russland die Friedenspläne weiter torpedieren.
Welche Friedenspläne sind denn gemeint?

Und was soll eigentlich eine Übergangsregierung tun? Es gibt eine Regierung in Syrien, die von militanten sog. "Rebellen" und ihren westlichen und saudischen Unterstützern und mit starker Unterstützung der despotisch geführten Türkei in einen blutigen Krieg hineingezogen wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tripler 18.06.2013, 21:24
9. wieder mal sehr naiv

"Die Zukunft von Diktator Assad wurde jedoch ausgeblendet - so kann Russland die Friedenspläne weiter torpedieren."

Bei so einem Satz koennte man denken dass alle anderen ein Ende der Kämpfe wollen bis auf Russland. Das passt aber nicht dazu dass die USA, GB und Frankreich um Gedeih und Verderben weitere Waffen in das Land pumpen wollen.
Dass diese zusaetzlichen Waffen in die Hände von Extremisten (Al Qaida/Nusra, Jihadisten, Tschechenische Extremisten) kommen werden sollte jedem klar sein. Es sollte auch klar sein dass mit Waffen die Balance herzustellen eher dafuer sorgen wird dass niemand nachgeben wird und die Kämpfe zu Lasten der Zivilbevölkerung noch länger dauern werden.

Sollten die USA trotzdem wirklich fuer ein balidges Ende dieses Konfliktes sein, wuerden sie gegen die Interessen Ihres Partners im Nahen Osten agieren:
100words | Israeli official: Israel is quite content if syrian civil war continues – The Guardian

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17