Forum: Politik
G20-Ausschreitungen in Hamburg: Das Gegenteil von Protest
DPA

Die legitime Kritik an G20 wird überlagert von den Bildern der sinnlosen Zerstörung, die Chaoten in Hamburg anrichten. Diese Leute sind keine Demonstranten.

Seite 2 von 33
CommentsofD 07.07.2017, 18:03
10. Danke Herr Kuzmany.

Sie haben eigentlich alles gesagt, was es zu sagen gibt!

Beitrag melden
shooop 07.07.2017, 18:05
11. Zustimmung!

Diese Gewalt ist ein Bärendienst an allen, die sich inhaltlich und kreativ mit den Problemen der Welt auseinandersetzen.

Beitrag melden
habenix 07.07.2017, 18:06
12.

Komisch wenn diese "Aktivisten" die AfD einschüchtern, die Häuser der AfD Mitglieder mit Farbe bewerfen, ihre Autos anzünden da stört es niemand, da braucht man die Antifa Verbrecher hätschelt und unterstützt sie aus Steuer und Gewerkschaftsgeldern, und jetzt auf einmal stört man sich daran was die machen?

Beitrag melden
weltgedanke 07.07.2017, 18:06
13.

Stimmt alles, aber ich denke, die Tragik der Geschehnisse besteht in Wahrheit darin, dass die friedlichen Demonstranten insgeheim ein gewisses Maß an Solidarität mit den Idioten nicht ablegen wollen, denn (scheinbar) kämpfen sie ja doch für die gemeinsame Sache.
Die empfundene Machtlosigkeit gegenüber der Politik, dem Kapital und allen anderen Feindbildern führt zu Paktiererei auch mit Freunden, die man besser nicht haben sollte.

Würden alle friedlichen Demonstranten sich einigen, dass sie mit Leuten, die vermummt sind, und damit im latenten Verdacht stehen, zu den Chaoten zu gehören, nicht demonstrieren wollen, dann wäre es gestern vermutlich leicht gewesen, die Gruppen zu trennen, innerhalb der 30 Minuten, die die Polizei ja gelassen hatte. Und dann hätte es eine ganz normale und in ihren politischen Aussagen welt hörbare Demonstration gegeben. So bleiben nur die Bilder von Spinnern, die tunlichst keine Macht bekommen dürfen, wenn man nicht im Chaos versinken will.

Oder anders gesagt: Indem die völlig legitimen friedlichen Demonstranten sich mit Leib und Seele darauf einschießen, sich ganz praktisch und mit den Füßen vom Gedanken der G20 zu distanzieren, vergessen sie die offene Flanke auf der anderen Seite, an der sie sich genauso praktisch und mit den Füßen distanzieren müssten, um am Ende auch Wirkung entfalten zu können.

Beitrag melden
Mephisto Müller 07.07.2017, 18:07
14. Keine kriminellen Idioten

... terroristen, nichts anderes ist dieses pack ... ich hoffe darauf das die Polizei mit aller zur Verfügung stehenden Härte aufzeigt, wer die Gewalthoheit in diesem Staat inne hat. Aber dann ist schnell das Geschrei groß, dann wird sich auf Gesetz und Rechtsstaat berufen, der vorher mit Füßen getreten wurde und der am liebsten abgeschafft werden sollte. Ekelhaft. Welche (legitimen) Mittel stehen den Bürgern zur Verteidigung ihres Eigentums eigentlich zu?

Beitrag melden
herrwulitzer 07.07.2017, 18:12
15. Das Titelbild ist leider ein anderer Ort

Das Titelbild zeigt die Elbchaussee/ Ecke Rainvilleterassen, und das liegt in Hamburg Ottensen, nicht in Blankenese . Auch wenn ich ihrem Kommentar sonst voll beipflichte, tun Sie sich keinen Gefallen , wenn jetzt zusätzliche falsche Infos rausgeben werden. Ebenso falsch war die Aussage , dort hätten heute morgen 25-30 Fahrzeuge gebrannt. Es waren "nur 11, .... schlimm genug, das stimmt.

Beitrag melden
karl-wanninger 07.07.2017, 18:14
16. Wem nützt es?

Und wie so häufig stellen sich auch hier wieder die gleichen Fragen: wer sind diese selbsternannten Autonomen, wo kommen Sie her, wer bezahlt ihre Anreise, wer steht dahinter und lenkt die Gewalt?
Ist es nur Zufall, dass durch die sinnlose Gewalt dieser Leute, jeder Protest, jede Demonstration diskreditiert wird?
Ist es nur Zufall, dass die Themen der Demonstrationen in den Hintergrund geraten, dafür aber die ewig gleichen Bilder von brennenden Fahrzeugen und eingeschlagenen Scheiben die Nachrichten dominieren?

Beitrag melden
mirroroffline 07.07.2017, 18:15
17. Die Medien sind gefragt.

Leider werden die Leitmedien es nicht schaffen, ein differenziertes Bild zu vermitteln. Brennende Autos und marodierender Mob wird einfach besser konsumiert, diese Bilder werden die Medien beherrschen, die schon lange um jeden Klick und Quote "baiten". SPON differenziert gerade sehr klug, die breite Öffentlichkeit und viele Leitmedien nicht. Die Medien müssen sich gegen diese Bilder stemmen! Meine Mutter rief mich heute an und fragte besorgt nach unserem Wohlbefinden in Hamburg (2 Autos wurden direkt in unserer Nachbarschaft abgefackelt, direkt auf dem Weg zur KITA). Sie sagte, sie hätte die Aussschreitungen im Fernsehen gesehen und frage sich, was denn sympathische junge Menschen wie du und ich bei den gewaltätigen Demonstranten zu suchen hätten? Ich musste sie aufkläre, und ihr Bild korrigieren: Was haben denn 500 Chaoten bei 10.000 friedlichen Demonstranten verloren? Wie kann denn bitte ein solches Bild Verbreitung finden? Wenn die Polizei von bis zu 8000 gewaltbereiten Autonomen spricht, die sich angeblich in der Stadt aufhalten, macht sie Panik und verzerrt zudem das öffentliche Bild von den friedlichen Demonstranten, die die Debatte beherrschen sollten. Ich wünschte mir, die Berichterstattung würde mit der entsprechender Fairness betrieben, damit das Bild wieder geradegerückt wird.

Beitrag melden
B!ld 07.07.2017, 18:17
18. Evtl. lange von der Stadt geplant?

Ich habe mit recht konservativen Nachbarn gesprochen, die mir kleinlaut berichteten, dass selbst sie beim Beobachten der Polizei mit deutlichen Aggressionen gegenüber Selbigen zu kämpfen hatten.
Ich denke, das brutale Vorgehen war von der Stadt geplant, um auch in Zukunft begründet alles platt zumachen, was nicht brav "Ja" sagt.
Ich hoffe, bis zu den nächsten Wahlen werden sich die Hanseaten daran erinnern.

Beitrag melden
antares56 07.07.2017, 18:18
19. Fakt ist

Die Polizei prügelt auch im Namen des "Der Spiegel/Spon"! Denn dort wird jeder Demonstrant gleich zum Verbrecher erklärt, während prügelnde Polizisten abgefeiert werden! Vermummungsverbot gilt für die Prügelpolizisten natürlich nicht! Erstaunlich, dass das "Spiegel-Gebäude" noch nicht angegriffen wurde?! Kann ja noch kommen?

Beitrag melden
Seite 2 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!