Forum: Politik
G20 in Brisbane: Kanzlerin begeistert Australier mit Pub-Besuch
AFP

In Brisbane hat der G20-Gipfel begonnen - und die Bundeskanzlerin beherrscht in Australien die Schlagzeilen. Sie posierte am Freitagabend vor mehreren Pubs gut gelaunt für Selfies. Und wurde als "Tante Angela" gefeiert wie ein Popstar.

Seite 12 von 12
Dengar 15.11.2014, 13:17
110. Ach was!

100. bleiern? aber gar nicht
002614 heute, 11:55 Uhr
[Zitat von Dengaranzeigen...] Die Merkelzeit sei bleiern? - Seit Merkel regiert fahren wir doch eher Achterbahn. In der großen Koalition mit Steinbrück eine Weltwirtschafts- und Bankenkrise einigermaßen auf die Reihe gekriegt. EU Partnerländer dazu gebracht, selber zu versuchen, ihre Finanzen in Ordnung zu bringen und nicht mit Euro-Bonds auf Kosten Deutschlands einfach zuzudecken. Ein fortlaufendes Bemühen. Zuletzt im Ukraine-Konflikt mit einer moderateren Haltung als die USA den Russen ein Einsehen abzuringen. Dann die Höhen, die D mit der WM erzielt hat und auch einmal sympathisch in der Welt aussah. Die vergleichsweise gute Wirtschaftsleistung. D wird (nicht geliebt - aber) wieder geachtet Alles nichts? Bleiern waren tatsächlich die letzten 4 Kohl-Jahre - aber seit dem? Nee, wirklich nicht." Zitatende. -------------- Merkel macht nix. Und wenn Sie mal was macht, ist es falsch. --- Sie mögen ja vielleicht nicht mitbekommen haben, dass die Welt sich auch vor dem Internet 2.0 schon gedreht hat, ist aber so. Merkel hat keine Vision, keine Strategie, keinen Kompass, außer den von Blöd/Bertelsmann gesteuerten Meinungsumfragen. Kohl war schon der große Nichtstuer, aber der hatte wenigstens noch "Europa" im Blick; von Merkel bleibt allenfalls eine "Google-Cloud" in Erinnerung.......joh, das gefällt mir:-)))

Beitrag melden
yellowfish1 15.11.2014, 13:30
111.

Zitat von H.Baumler
Warum müssen die armen Jubelstudenten der Konrad-Adenauer-Stiftung eigentlich Samstagfrüh arbeiten? Die Bolognareform hat´s möglich gemacht! In zehn Jahren hören wir:" Ich musste mich ja auch irgendwie finanzieren, bin aber nicht stolz drauf"! Zumindest wird die "Elite" von morgen schon mal marktkonform entmoralisiert. Dann hört auch endlich dieses Gewissens-Moral-Sozialismusgeschwätz auf. ;) Feindschaft!
Möglicherweise, ist da jemand noch nicht im realen Leben angekommen. Eine Empfehlung von einem "Alten": Studium beenden. Mal im Job an einer internationalen Sitzung verantwortlich teilnehmen. Sich wählen lassen. Aufsteigen, Kanzler werden und dann die Richtlinien der Politik bestimmen! So einfach ist das. Jemand, der wie ein Weichei herumjammert und mit seiner Weinerlichkeit andere belästigt, hat schon verloren. So ist das auch...

Beitrag melden
fli_wa_tüt 15.11.2014, 14:23
112. Man man man...

Bei einigen Kommentaren hier, wird einem wirklich anders. Anstatt sich zu freuen, dass DE im Ausland so positiv angesehen wird, wird hier gleich wieder genörgelt. Ich bin kein Angie-Fan, habe sie nicht gewählt und finde, dass sie öfter mal Tacheles reden sollte, aber die Aktion ist wirklich super. Ich wohne im nichteuropäischen Ausland und finde es immer wieder schön, wie positiv die Menschen reagieren, wenn sie erfahren, dass ich Deutsche bin. Also liebe Nörgler, einfach mal den Puls runterfahren, 'n Käffchen trinken und die weltweite Anerkennung Deutschlands genießen.

Beitrag melden
rainerheinrich 15.11.2014, 18:39
113. Wollen

Sie uns unterschwellig mitteilen, dass Sie Ahnung von
Politik haben? Die Ausdrucksweise Ihres Beitrages lässt jedoch andere Schlüsse zu. Ich habe den Eindruck, dass Sie sich vom Führerprinzip angezogen fühlen. Wenn Sie schon Kritik üben, sollte Sie sachlich sein und mit Alternativen unterfüttert sein. In Ihrem Beitrag ist dieser Ansatz nicht zu erkennen. Die Kritik an der Lösung der Europa-Krise (ich gehe davon, dass Sie die Euro-Krise im Blickfeld haben) lässt den Verdacht aufkommen, dass
Sie mehr als AfD freundlich sind. Da Sie offensichtlich in der Lage sind, an Hand der Senderauswahl den Intellekt zu bestimmen (RTL-Zuschauer) muss ich Ihnen sagen, dass z.B. die AfD keine Alternative für Deutschland ist, obwohl ich RTL-Zuschauer bin.

Beitrag melden
hubie 15.11.2014, 23:30
114. Das Merkel nichts kann ...

halte ich für eine stark übertriebene Aussage. Sie ist sehr schlau, sonst wäre sie nicht mehr an der Macht. Und ja: Wenn man an der Macht ist, klebt einem vor allem auch nach 9 Jahren der Geruch von alle dem an, was während dieser Zeit schief gegangen ist. Negatives bleibt länger im Gedächtnis als Positives, aber nur nebenbei: Ich bin auch längst nicht mit allem verstanden, vor allem nicht mit einigen Entscheidungen der jüngsten Zeit.

Beitrag melden
heinrichiv. 16.11.2014, 01:45
115. Angela Merkel

ist das Beste, was uns in dieser sicherlich nicht einfachen weltpolitischen Lage passieren kann. Sie ist klug, sensibel und hat das richtige Gespür für die richtigen Worte zum richtigen Zeitpunkt. Ich denke, daß auch hinter den Kulissen Gespräche zur Beilegung des Konfliktes mit Rußland geführt werden. Was die üblichen Merkel-Basher hier absondern ist völig unbedeutend, substanzlos und realitätsfern. Weltpoltitik besteht aus vielen Nuancen und dem richtigen Gespür für das richtige Handeln zum richtigen Zeitpunkt. Und da macht ihr keiner was vor und dafür wird ihr auch zu recht der entsprechende Respekt eingeräumt.

Beitrag melden
Klönschnack 16.11.2014, 08:31
116. Zunächst

Zitat von rainerheinrich
Sie uns unterschwellig mitteilen, dass Sie Ahnung von Politik haben? Die Ausdrucksweise Ihres Beitrages lässt jedoch andere Schlüsse zu. Ich habe den Eindruck, dass Sie sich vom Führerprinzip angezogen fühlen. Wenn Sie schon Kritik üben, sollte Sie sachlich sein und mit Alternativen unterfüttert sein. In Ihrem Beitrag ist dieser Ansatz nicht zu erkennen. Die Kritik an der Lösung der Europa-Krise (ich gehe davon, dass Sie die Euro-Krise im Blickfeld haben) lässt den Verdacht aufkommen, dass Sie mehr als AfD freundlich sind. Da Sie offensichtlich in der Lage sind, an Hand der Senderauswahl den Intellekt zu bestimmen (RTL-Zuschauer) muss ich Ihnen sagen, dass z.B. die AfD keine Alternative für Deutschland ist, obwohl ich RTL-Zuschauer bin.
einmal ist es vorteilhaft, wenn man in seinem Beitrag erkennen lässt, auf wen oder was man sich bezieht.
Und wenn Sie der Meinung sind, dass die AfD keine wählbare Partei ist, sollten Sie das sachlich mit Argumenten unterfüttern.
Sonst ist es nur Geschwafel.

Beitrag melden
mfg1 17.11.2014, 06:25
117. Hofberichterstattung

Der Spiegel nennt es Journalismus - Ich nenne es Hofberichterstattung ! MfG

Beitrag melden
Seite 12 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!