Forum: Politik
G20 in Hamburg: Gipfelauftakt im Schatten der Gewalt
BILAN/ EPA/ REX/ Shutterstock

Draußen brennen Autos, drinnen wird verhandelt: Überschattet von Krawallen hat der G20-Gipfel begonnen. Die Kanzlerin mahnt Kompromissbereitschaft an - jetzt richten sich die Augen vor allem auf US-Präsident Trump. Was stellt er diesmal an?

Seite 1 von 22
isi-dor 07.07.2017, 15:04
1.

Dass Trump nicht gerade als Top-Diplomat gilt, dürfte inzwischen bekannt sein. Die Frage ist eigentlich eher, warum man noch mit ihm redet, obwohl man weiß, dass dabei überhaupt gar nichts raus kommt. Es bringt einfach nichts, der Bürger steht kopfschüttelnd da und denkt sich seinen Teil.

Beitrag melden
kwoik 07.07.2017, 15:11
2. Wir

Dürfen gespannt sein was in der Abschlusserklärung steht, ich befürchte, außer Spesen nix gewesen.... oder netter Werbeauftritt für die Raute.

Beitrag melden
cor 07.07.2017, 15:20
3. Ein wenig übertrieben

Ich Trump auch nicht, aber nun über jede Mimik oder Handbewegung von ihm zu berichten oder gar zu beurteilen finde ich dann doch etwas übertrieben.

Beitrag melden
nestor01 07.07.2017, 15:21
4. Da bin ich mir mit Justizminister Maas einig.

Es wird Zeit, mit der ganzen Härte des Gesetzes gegen diese gewalttätigen AfD-Horden vorzugehen. Man kann ja die Auswirkungen der Globalisierungen kritisieren, aber nur im Rahmen unserer demokratischen Parteien.

Beitrag melden
i.dietz 07.07.2017, 15:21
5. Was sind

Zitat von isi-dor
Dass Trump nicht gerade als Top-Diplomat gilt,
eigentlich Top-Politiker ?
Sind das die , die nichts außer nichtssagenden und einschläfernden Floskeln labern ?

Beitrag melden
e.pudles 07.07.2017, 15:23
6. "im Schatten der Gewalt"

wird allen in Erinnerung bleiben. Demonstrieren ist grundsätzlich eine positive Angelegenheit. Man zeigt dabei, dass man nicht mit allem einverstanden sein muss, was die oberen beschliessen. Doch was sich jetzt wieder in Hamburg abspielt hat leider nichts mehr mit Meinungsäusserung einer Minderheit, oder Gegnern zu tun. Anscheinnd bis 10'000 Leute vom "Schwarzen Block" machen diesen Anlass zu ihren Festspielen. Ihr Ziel ist nicht die äusserung einer Meinung, nein, ihnen geht es nur um Krawall und Zerstörung. Dabei nehmen sie auch problemlos Verletzte aus den eigenen und gegnerischen Reihen als Kollatoralschäden an. Aus welchen Gründen auch immer, werden praktisch keine dieser Radaubrüder auch festgenommen. Wenn ja werden sie innert kürzester Zeit wieder auf freien Fuss gesetzt und sie können da weitermachen wo sie ihren Spass haben. Von Verurteilungen hört man höchst selten was und dann sind es lächerliche Strafen, entweder Geldbussen, oder bedingte Gefängnisstrafen. Irgendwo muss hier im Justizsystem ein Fehler sein, dass dies immer so glimpflich für diese Leute ausgeht.

Beitrag melden
warth 07.07.2017, 15:24
7. Was sagt eigentlich ...

... unsere amtierende Bundesregierung zu den Vorkommnissen in HH. Und Herr Schulz könnte auch mal etwas sagen.

Beitrag melden
th.diebels 07.07.2017, 15:24
8. Außer Spesen nix gewesen .....

Vor langer langer Zeit haben schon viele schlaue und kluge Köpfe davor gewarnt, diesen Polit-Zirkus mittig in Hamburg stattfinden zu lassen !
Soll jetzt keiner "überrascht" tun !
Ausbaden dürfen diese Krawalle, etc. mal wieder die Polizisten !

Beitrag melden
eulenspiegel1979 07.07.2017, 15:26
9.

Was Trump heute sagt, macht oder in welcher Tonlage er furzt ist mir sowas von egal. Mich interessiert vielmehr, was unsere Regierung gegen die marodierenden Linksradiaklen in Hamburg zu tun gedenkt?
Bisher kein einziges Statement der Regierung zur Gewalt in Hamburg.
Wieso werden diese Irren nicht aufgehalten? Wo verdammt nochmal ist die Bundeswehr?

Das Maß ist voll bzw. das Maas ist voll. Vielleicht kann Heiko ja mal mit seinem Sohn quatschen und mal ausnahmsweise was Sinnvolles tun und durch seine erstklassigen in gerader Linie vorhandenen Kontakte etwas gegen diese Linksterroristen unternehmen. Wer es nicht weiß, der Sohn von Heiko Maas wird eine Anhängerschaft an den linksautonomen Block bescheinigt.

Beitrag melden
Seite 1 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!