Forum: Politik
G7-Gipfel in Elmau: Schröder findet Ausschluss Putins "wenig hilfreich"
REUTERS

Der russische Präsident wird nicht zum G7-Gipfel nach Bayern reisen - der Westen hat ihn ausgeschlossen. Ein Fehler, findet Putin-Freund Gerhard Schröder.

Seite 1 von 41
abc-xyz 02.06.2015, 12:35
1. Alternativen zu Russland überall

Wie kommt Schröder darauf, dass es keine Alternativen zu Russland gibt? Ohne Russland hates während des Kalten Krieges sehr gut geklappt und um mit Schwellenländern heute weltweit Geschäfte zu machen brauchen wir wahrlich keine Zustimmung aus Moskau. Die wenigen Russlandhörigen Staaten wie Nordkorea oder der syrische Reststaat sind wahrlich kein Verlust.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widder58 02.06.2015, 12:35
2. Es kann kein Fehler sein

Demagogen, Propagandisten und Aufwiegler wie Harms, Wellmann oder Cohn-Bendit auszusperren. Die Namen auf der Liste sind mit Bedacht ausgewählt und nicht willkürlich und eine Antwort auf die katastrophale Politik der EU hinsichtlich der Ukrainekrise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tchantchès 02.06.2015, 12:35
3. Nachrichtenwert = 0

Diese Meldung hat soviel Nachrichtenwert wie dass in der Sahara die Sonne scheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesell7890 02.06.2015, 12:37
4. Das mag er ja meinen,

ich meinerseits fand Herrn Schröder in der deutschen Politik insgesamt wenig hilfreich, und als Lobbyisten der Kreml-Kriegstreiber noch weniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bumminrum 02.06.2015, 12:38
5. und was passiert

neben den deutschen Sanktionen, welche zu Umsatzeinbußen der deutschen Wirtschaft von 30 Prozent führten? Die USA bauten 2014 das Handelsvolumen mit Russland aus! China übernimmt den deutschen Platz beim Maschinenbau! Was sind dort nur für Dilettanten in Berlin und Brüssel am Werk!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.nixdorff 02.06.2015, 12:40
6. Nicht umsonst

nennt man ihn Gas-Gerd. Er war es, der Putin in den Kreis der G7 hievte und offensichtlich kann er es nicht ertragen, dass sein Freund und Gönner, der lupenreine Demokrat, auf Grund seines Verhaltens wieder aus dem Club hinaus geworfen wurde. Die G7 sind eine Wertegemeinschaft und Russland unter Putin hat völlig andere, damit überhaupt nicht kompatible Werte. Nein, Schröder sollte sich zu diesem Thema nicht äußern, denn er ist so was von befangen. Ob Schröder es in Ordnung fände, wenn Deutschland ein Kolonialreich zu erhalten versuchte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susirudi 02.06.2015, 12:41
7. Warum schon wieder der Schröder?

Ich kann einfach nicht verstehen, dass dieser Herr immer wieder zur Causa Putin nach seinem Urteil gefragt wird.
Hat es sich bis zu SPON noch nicht rumgesprochen, dass der sogenannte Altkanzler in Lohn und Brot von Herren Putin steht?
Hört damit endlich auf!!
Befragt den üppig vom Steuerzahler alimentierten Exkanzler lieber zu seinen geschäftlichen Aktivitäten und vielleicht auch noch, weshalb schon wieder eine Ehe in die Brüche gegangen ist (die wievielte eigentlich?).
Das wäre interessant und nicht sein Gefasel zu dem Kriegsherrn Putin!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maschinenschlosser 02.06.2015, 12:41
8. Dialog

Das Fr. Merkel den Dialog mit Herrn Putin nicht will ist vor dem Hintergrund unserer Geschichte und der Lehren die wir daraus gezogen haben absolut unverständlich. Den Amerikanern wird alles verziehen, selbst das ausspionieren von uns allen einschließlich unserer Industrieunternehmen und deren Produktentwicklungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flower787 02.06.2015, 12:41
9. bezahlter EX-Kanzler

Warum muss ich Russland fragen wenn ich mit einem Nachbarland eine beziehung eingehen möchte? Muss ich auch den einen Nachbarn fragen wenn ich mit dem anderen nachbarn ein Bier trinken will.

Herr Schröder, machen sie es doch wie der Obelix aus Frankreich, ziehen sie nach Moskau. Man merkt überhaupt nicht wer Sie bezahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 41