Forum: Politik
Gabriel - der richtige SPD-Kanzlerkandidat?

Mit jedem Tag schwarz-gelber Krise steigen die Chancen Sigmar Gabriels, der nächste Kanzler zu werden. Zur Kandidatur hält er sich bedeckt, aber in der SPD läuft alles auf ihn zu - und er selbst sorgt schon mal vor. Wäre er der richtige SPD-Kandidat?

Seite 184 von 207
Kurt2 15.02.2011, 15:51
1830. #1831

Zitat von Heimatloserlinker
Hat aber beim vorletzten Mal auch nicht geklappt! Nachfrage: Wo sind eigentlich gravierende Unterschiede zwischen Frau Merkel und den "staatstragenden" Kräften in der SPD?
Kaum erkennbar, was aber m.M.n. eher an Frau Merkels "Linksruck" liegt, als an den "staatstragenden" Kräften der SPD. Die sind richtig positioniert, denke/hoffe ich.

Beitrag melden
henningr 15.02.2011, 16:45
1831.

Zitat von Kurt2
Kaum erkennbar, was aber m.M.n. eher an Frau Merkels "Linksruck" liegt, als an den "staatstragenden" Kräften der SPD. Die sind richtig positioniert, denke/hoffe ich.
Wie schon gesagt: rotschwarzgelbgrüne Einheitspartei. Was man sich als Wähler evtl. noch aussuchen darf ist, wer einem die "alternativlose" Politik erklärt.

Beitrag melden
Bruno67 15.02.2011, 17:26
1832.

Zitat von friedrich_eckard
Winfried Kretschmann hat sich schon geäussert aber die Zahlen sind tatsächlich interessant, weil: man wird allmählich als SPD- oder.......
Stimmt ja, ich hatte die letzten Wahlumfragen nicht mehr verfolgt. Anscheinend hat Geisslers Schlichtung genau das erbracht, was sie sollte - Mappus das Amt retten.

Wenn die LINKE in BW nicht reinkommt, regiert Mappus mit schwarz/gelb weiter. Aber sicher wird uns das Kurt dann auch noch als gut fürs Land verkaufen.

Beitrag melden
Bruno67 15.02.2011, 17:31
1833.

Zitat von Kurt2
.....Ach, Frau Y. ist MP?
Wäre sie heute, gebe es da nicht die "glorreichen Vier". Das hatten wir aber schon.

Zitat von Kurt2
Sie persönlich könnten helfen, indem Sie die SPD wählen, anstatt ständig zu versuchen, Ihre Partei als Koalitionspartner anzubieten.
Würde ich ja gerne. Aber nur, wenn die SPD glaubhaft Merkel ablösen will. Dies zeigt die SPD aber nicht, sonder schielt nach wie vor nach der von Ihnen propagierten Juniorpartnerschaft mit der CDU.
Das hatten wir aber auch schon.

Beitrag melden
Morotti 15.02.2011, 19:01
1834.

Zitat von Kurt2
Kaum erkennbar, was aber m.M.n. eher an Frau Merkels "Linksruck" liegt,
Nachdem Merkel um ein Haar die Bundestagswahl 2005 verloren hätte, war sie in das sozialdemokratische Eigenheim eingedrungen, hatte dort das Tafelsilber entwendet und dem schlafenden SPD-Hausherrn kunstvoll Fesseln angelegt.

Sie konnte das tun, weil die SPD-Familie vom Streit über sich selbst, und die richtige Sozialpolitik erschöpft war.

Beitrag melden
HerrPausB 15.02.2011, 20:43
1835. Und Schröder

Zitat von Morotti
Nachdem Merkel um ein Haar die Bundestagswahl 2005 verloren hätte, , hatte dort das Tafelsilber entwendet und dem kunstvoll Fesseln angelegt. Sie konnte das tun, weil die SPD-Familie vom Streit
Seltsam, wenn man "die" Elefantenrunde memoriert, zunächst dachte ich naiverweise, es sei ein authentischer Augenblick (wegen Westerwelles augenscheinlicher Verwunderung damals, ich gestehe), aber dass im Endeffekt ein Schröder eigentlich nur noch die Hände ausgestreckt hat, sich die Fesseln anlegen zu lassen um den Preis, wenigstens den Schlüssel um den Hals gehängt zu bekommen. ;-) Soviel Tamtam damals...

Beitrag melden
Morotti 15.02.2011, 20:52
1836.

Zitat von HerrPausB
Seltsam, wenn man "die" Elefantenrunde memoriert, zunächst dachte ich naiverweise, es sei ein authentischer Augenblick (wegen Westerwelles augenscheinlicher Verwunderung damals, ich gestehe), aber dass im Endeffekt ein Schröder eigentlich nur noch die Hände ausgestreckt hat, sich die Fesseln anlegen zu lassen um den Preis, wenigstens den Schlüssel um den Hals gehängt zu bekommen. ;-) Soviel Tamtam damals...
"Darauf einen Dujardin" Prost Gerhard.......:-))

Beitrag melden
Maya2003 15.02.2011, 21:48
1837. Die "linke" Merkel

Zitat von Kurt2
Kaum erkennbar, was aber m.M.n. eher an Frau Merkels "Linksruck" liegt, als an den "staatstragenden" Kräften der SPD. Die sind richtig positioniert, denke/hoffe ich.
Wenn Merkel einen "Linksruck" vollzogen hat, wüsste ich gerne wie Sie Kohls Politik bis 1998 einordnen würden. Linksradikal ?
Das Wort "Linksruck" alleine zeigt doch schon das stark nach rechts verschobene politische Koordinatenkreuz - nach rechts verschoben durch Schröders New-Labour SPD.
Viele Mitbürger wären ja schon zufrieden, wenn CDU und SPD zu in Vor-Agenda-Zeiten als "links" bezeichneten Position finden, oder besser zurückfinden würden. Aber das neoliberale Establishment verhindert das bisher gekonnt - und die Politpuppen tanzen schön weiter; auch die linksverrückte Uckermärkerin.

Gabriel versucht ganz vorsichtig die SPD wieder in Richtung linke Volkspartei zu schieben - die Seeheimer Gang wird dies ganz sicher zu verhindern wissen; Platzeck und Beck können ein Lied davon singen.

Beitrag melden
h.brentano 16.02.2011, 14:19
1838.

Zitat von Maya2003
Aber das neoliberale Establishment verhindert das bisher gekonnt - und die Politpuppen tanzen schön weiter; auch die linksverrückte Uckermärkerin. Gabriel versucht ganz vorsichtig die SPD wieder in Richtung linke Volkspartei zu schieben - die Seeheimer Gang wird dies ganz sicher zu verhindern wissen; Platzeck und Beck können ein Lied davon singen.
Die Frau Merkel macht vor allem anderen eine miese Politik. Alles wird auf dem Rücken der Alten abgeladen, das Gesundheitssystem ist bald nur noch eine Grundsicherung für Ärzte und Pharmaindustrie, die sie leistungslos nutzen können.

Die Atommeiler produzieren jeden Tag massig Atommüll für den wir kein Rezept haben. Wenn so ein Ding mal in die Luft fliegt z.B. wegen einem Attentat, so ist unser Leben auch keinen Pfifferling mehr wert.

Schulden werden gemacht als gäbe es kein Morgen mehr und erklären tun sies dem blö... Volk mit einem Sparplan, der freilich nur noch mehr Schulden verhindern kann aber erst mal Einschnitte für die Bürger bedeutet.

Überhaupt stimmt nichts von all dem was sie versprochen haben. Es gibt weit weniger Netto vom Brutto als zuvor und sämtliche perifären Lebenshaltungskosten sind zudem gestiegen. Für mich stellt sich das so dar, dass ich als Konservativer nun schon überlege ob ich diesmal zum Trotz die SPD wähle.

Beitrag melden
Maya2003 17.02.2011, 09:05
1839. Die Qual der Wahl

Zitat von h.brentano
Die Frau Merkel macht vor allem anderen eine miese Politik. Alles wird auf dem Rücken der Alten abgeladen, das Gesundheitssystem ist bald nur noch eine Grundsicherung für Ärzte und Pharmaindustrie, die sie leistungslos nutzen können. Die Atommeiler produzieren jeden Tag massig Atommüll für den wir kein Rezept haben. Wenn so ein Ding mal in die Luft fliegt z.B. wegen einem Attentat, so ist unser Leben auch keinen Pfifferling mehr wert. Schulden werden gemacht als gäbe es kein Morgen mehr und erklären tun sies dem blö... Volk mit einem Sparplan, der freilich nur noch mehr Schulden verhindern kann aber erst mal Einschnitte für die Bürger bedeutet. Überhaupt stimmt nichts von all dem was sie versprochen haben. Es gibt weit weniger Netto vom Brutto als zuvor und sämtliche perifären Lebenshaltungskosten sind zudem gestiegen. Für mich stellt sich das so dar, dass ich als Konservativer nun schon überlege ob ich diesmal zum Trotz die SPD wähle.
Da SPD und CDU mittlerweile zu 90% kompatible Politik machen ist es relativ egal welche Partei Sie da auswählen - alles sowieso alternativlos.
Und ihre Anhängsel Grüne und FDP sind eh unwählbar für "Normal"bürger.
Da bleibt nicht mehr viel, zumal Oskars Truppe bei 10% festhängt.
Also wird Merkel locker die nächste Wahl gewinnen - die SPD will nicht, die FDP ist immer dabei und die Grünen werden sich rechtzeitig ins Lager der Sieger aufmachen. Mutti kann wählen - divide et impera; funktioniert immer noch.

Und die alternativlose (also ideenlose) Politik der Politschranzen wird uns weiter erfreuen. Egal ob unter Merkel, von der Leyen, von und zu Guttenberg, Gabriel oder Steinmeier. Hinter der Fassade sind die Damen und Herren auswechselbar.

Beitrag melden
Seite 184 von 207
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!