Forum: Politik
Gabriel gegen Ausländerhasser: Das "Pack"-Problem
DPA

Wer die Menschenwürde verteidigen will, darf sie niemandem absprechen - auch nicht den Fremdenfeinden unter uns.

Seite 29 von 37
j.cotton 27.08.2015, 10:19
280. Klar wie entsprechende Brühe

Zitat von mkuh
Honecker hatte seine Stasi aber erkannte trotzdem nicht die Stimmung im Volk - und so ist es jetzt auch! Wenn man bei seinen Bekannten, auf der Arbeit, beim Bier - egal wo, die Meinungen der Leute wahrnimmt, dann müsste man 70% als "Pack" bezeichnen. Hinter vorgehaltener Hand reden die Leute anders als von den Medien verbreitet und von der Regierung gewünscht wird. Siehe Österreich, würde jetzt dort gewählt, wäre die ÖVP stärkste Kraft! Wie würde in Deutschland gewählt, wenn der Zustrom weiter wächst und das wird kommen.
Es wird - wie im Nachbarland - einen gewaltigen Rechtsruck geben, der dann von den demokratischen Parteien sowie vielen Bestmenschen auf`s heftigste beklagt werden wird.
So ist es Usus.

Beitrag melden
McTitus 27.08.2015, 10:21
281. die RAF ...

... ist ein gutes Bespiel!

Allerdings dafür, in welchem Masse der Rechtsstaat in der Lage war, sein Potenzial an Macht und strafrechtlicher Verfolgung zu nutzen, um die Straftäter (Terroristen) von links dingfest zu machen um diese dann vor Gericht zu stellen. Und das mit Recht!
All das geschieht in der aktuellen Situation nicht!
Weil die "normalen" Menschen aus der Mitte der Gesellschaft stammen?
Weil der "Volkszorn" den Politikern einen konsevativen Standpunkt aufnötigt?
Weil die Polizei auf dem rechten Auge blind ist und eher Spalier steht anstatt drauf zu hauen und dazwischen zu gehen? Wer Häuser anzündet, in denen Menschen untergebracht sind, gehört gefälligst strafrechtlich verfolgt und vor Gericht gestellt. Dann darf der Richter darüber befinden, ob er den jenigen für "Pack" hält oder nicht!

Beitrag melden
aweirich 27.08.2015, 10:21
282.

Siggi Gabriel hat den falschen Ausdruck gewählt. Mit "Pack" ist es nicht getan. Angesichts dessen, was in Heidenau - und anderswo - abgeht, muss man mittlerweile von "braunem Dreckspack" sprechen. Und es wird Zeit, dass das anständige Deutschland Gegenmacht organisiert und demonstriert. Wir dürfen den Faschisten doch nicht das Feld in Deutschland überlassen - bis es hinterher wieder zu spät ist und niemand hat es kommen sehen!

Beitrag melden
Roland Bender 27.08.2015, 10:21
283. Im Prinzip haben die Recht

"Wir sind das Pack" umschreibt die Situation doch korrekt. Ich bin der Meinung, dass es da nichts zu entschuldigen gibt für Gabriel.
Die Frage, wie diese Menschen wurden, wie sie sind ist nachgeordnet. Die ewig zu kurz gekommenen in der Ex-DDR haben mich schon immer angeödet. Die Wiedervereinigung ist 25 Jahre her. Das ist eine Generation. Wer jetzt nicht begriffen hat, dass er sich bewegen muss, um weiter zu kommen und sich vor Flüchtlingsheime stellt und Ätz-Parolen ruft, weil er um sein Harz Vier bangt, muss sich nicht wundern, wenn er als Abschaum gebranntmarkt wird.

Flüchtlinge aus Bürgerkriegsgebieten sollte Deutschland nicht ablehnen. Nicht wegen unserer Vergangenheit und nicht wegen unserer Zukunft.
Diesen Abschaum (oder "dieses Pack") muss man halt mit Strafen und dem Rechtsstaat in den Griff bekommen.

Beitrag melden
wolfi55 27.08.2015, 10:22
284. Gabriel hatte recht

Dass er gesagt hat, bei uns zuhause hätte man das Pack genannt, das zeigt das richtig auf. Wer sich mit solchen Leuten gemein macht, der ist auch dazugehörig, also auch Pack.

Und dass Gabriel verständliche Worte wählt, das ist angesichts des IQ dieser Leute auch erforderlich. Eine feingeschliffene Rede würden die nicht verstehen.

Dass Gabriel nicht immer feine Worte wählt ist doch okay. Ich finde ihn nicht sympathisch, aber da war er richtig gut.

Beitrag melden
Schönwetterfrosch 27.08.2015, 10:22
285. vielleicht wäre Rassisten die angemessenere Bezeichnung

vielleicht wäre für die randalierenden dort, Rassisten die angemessenere Bezeichnung und brandanschlagsanstifter und terrorignorierer?

und geben wir uns keiner Illusion hin, pütin-russland paktiert mit allen faschistischen Parteien Europas und hat grosses Interesse, dass die Verhältnisse hier chaotisch werden.

schon zu Zeiten des kalten Krieges waren deutsche nazigruppierungen von der Stasi gesteuert.
und bei pregida-demos tauchen immer auch prorussische Plakate auf.
wer zusammenhänge sehen will, kann sie sehen.

Beitrag melden
walter kuckertz 27.08.2015, 10:22
286. Daneben

Niemand, der sich total daneben benimmt, kann sich auf seine Menschenwürde berufen, um akzeptiert zu werden. Wo kämen wir denn sonst hin? Vielmehr muss er damit rechnen, seinem Benehmen entsprechend gemaßregelt zu werden. Herr Gabriel hat Recht, und Sie haben wieder eine Nebensächlichkeit, über die Sie sich bräsig auslassen können, weil Sie zur Hauptsache nichts beitragen können oder wollen.

Beitrag melden
spmc-131457042643520 27.08.2015, 10:24
287.

Zitat von zehwa
Pack wird wie im englischen auf eine Gruppe angewendet, wie auch "der Mob" nie ein Einzelner ist. Allgemein nennt man so fanatisierte, eingeschraenkt urteilsfaehige , teils gewaltbereite Menschenmengen. Ich denke, Sigmar Gabriel hat sich treffend ausgedrueckt.
ok dann ist es ja auch kein problem z.B. asylmissbraucher als pack zu bezeichnen.

Beitrag melden
lanzarot 27.08.2015, 10:26
288.

Zitat von peter.castera
Eine wünschenswerte Sofortmaßnahme wäre es, diese geifernden, brandrodenden „Nationalgardisten” im beschleunigten Austauschverfahren in eines der Herkunftsländer von Asyl-Suchenden zu verfrachten. Und zwar mindestens so lange, bis sich die politische und wirtschaftliche Lage dort gebessert hat. Rückkehroption: Schlepper, Schlauchboot und grenznahe Abschiebelager – mit entsprechender Willkommenskultur.
Besser hätte ich es nicht formulieren können

Beitrag melden
kuac 27.08.2015, 10:27
289.

Zitat von Maleficent
Wenn man besorgte Bürger als "Ausländerhasser" oder "Flüchtlingshasser" betitelt und sie gar böswillig-vorsätzlich.......
Besorgte Bürger? Wer Merkel " Volksverraeterin" nennt, ist kein besorgter Bürger. Ein besorgter Buerger schreibt Briefe, Kommentare, startet Petitionen oder organisiert friedliche Demos. Aber Heime oder Menschen anzünden? Das sind nocht schlimmer als Pack.

Beitrag melden
Seite 29 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!