Forum: Politik
Gabriel und Griechenland: Und immer wieder Zickzack
AP

Erst poltert SPD-Chef Gabriel gegen die Tsipras-Regierung, dann klingt er auf einmal milder. In seiner Partei sorgt das für Irritationen.

Seite 6 von 15
politicsprofiler 06.07.2015, 20:55
50. Und Gabriel hat diesmal recht

Es ist ein Unterschied zwischen der Regierung Tsipras und der griechischen Bevölkerung.
Die Scheherazade und Roesselsprung-Politik die Tsipras und sein fiskalischer Showman aufgeführt hat, gebührt die orangene Karte. Gut so.
Andererseits bedarf die griechische Bevölkerung unseren Respekt und Unterstützung, auch weiterhin.
Dass so ewig Kopflinke reflexartig einen Genossenkomplex ausgraben und irgendwelche Widersprüche konstruieren wollen, ist geradezu kindisch. Diese Uekermann badet wohl gern lau. Wenn ich schon nicht in der Lage bin, Konkretes zur Sache beizutragen, dann trete ich en passant dem eigenen Mann auf den kleinen Zeh. Kuck mal, was ich kann!
Erbärmlich diese irgendwo zwischen Kopf und Bauch - Reaktion.
Gabriel hat eine respektable und nachvollziehbaren Standpunkt. Kompliment.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ediart 06.07.2015, 20:56
51. Problem

der SPD unter Gabriel ist der Umgang mit einer Linksregierung. Die SPD hat ihre Solidaritätsbereitschaft unter der Schröder Regierung bereits aufgegeben und ist zu einer neo liberalen Partei verkümmert. Gabriel ist und war immer auf seine Karriere focusiert in seinem Herzen hat er die SPD schon lange verlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berlinerunkraut 06.07.2015, 21:00
52. wundert mich nicht.

Gabriel ist unzuverlässig. Gabriel ist einer, der seine Großmutter meistbietend verhökern würde. dem kann man weniger vertrauen als der Kanzlerin. das ist schon eine Leistung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goethestrasse 06.07.2015, 21:00
53. Franzosen Bruder

...und vielleicht mit Hollande wieder gegen Merkel stänkern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turbomix 06.07.2015, 21:01
54.

Zitat von Euclid
der Typ is ja schlimmer asl Merkel, selbt Tsipras waere noch vorzuziehen.
Ja, der Typ steht wenigstens für was.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich_eckard 06.07.2015, 21:02
55.

Wenn man für die Leser der taz, des FREITAG, der FR, der Produkte des Hauses Springer, der FAZ und der "Jungen Freiheit" gleichermassen wählbar sein will, dann kommen eben solche Verrenkungen dabei heraus - an allen Bäumen gleichzeitig das Beinchen zu heben: das schafft halt der begabteste Hund nicht.

Aber so witzig ist das gar nicht. Wenn es keine Politiker mehr gibt - oder nur in Minderheitsparteien wie hierzulande in der LINKEN oder in Restbeständen bei den GRÜNEN - die zu einer gedanklich erarbeiteten politischen Position auch dann stehen, wenn diese Position gerade keine Konjunktur hat, wenn Spitzenpolitiker bei jedem demoskopischen Windhauch umkippen: dann geht das der parl. Demokratie auf Dauer an den Lebensnerv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank Zappa 06.07.2015, 21:05
56.

Zitat von Maya2003
SPD 2015: Immer solidarisch mit den Griechen, aber zuhause keinen Cent übrig für 12 Mio. sozial deklassierte Mitbürger. ECHTE Sozis Modell Schröder. Zum ko......
Könnten Sie uns diesen schwachsinnigen Beitrag irgendwie mit Fakten belegen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
espet3 06.07.2015, 21:06
57.

Zitat von geisterfahrerii
Welche Überraschung, Sigmar Gabriel ist schon wieder einmal umgefallen? Macht der das nicht ständig?
Er fällt wenigstens um, während Merkel laviert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turbomix 06.07.2015, 21:06
58.

Zitat von genugistgenug
Gabriel ist Politiker und Sozi... also schlimmer wie Seehofer hoch achtzehn! Wer glaubt denen von der SPD überhaupt noch was? Dazu knickt seine Partei wie immer ein und küsst ihm den Hintern damit er bleibt - er hat doch bei der Voratsdatenspeicherung mit Rücktritt gedroht! Was für ein Abstieg, Gas Gerd war da immerhin Kanzler, also eine Ebene die er niemals erreichen wird. Aber vielleicht wird er zum Kaiser der Wendehälse, Seehofer hat er ja weit hinter sich gelassen. Ansonsten gilt der Volksmund weiter: Wer wird uns immer betrügen?
Der mag ja alles sein, aber ein Sozi ist der ganz bestimmt nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank Zappa 06.07.2015, 21:07
59.

Zitat von politicsprofiler
Es ist ein Unterschied zwischen der Regierung Tsipras und der griechischen Bevölkerung. Die Scheherazade und Roesselsprung-Politik die Tsipras und sein fiskalischer Showman aufgeführt hat, gebührt die orangene Karte. Gut so. Andererseits bedarf die griechische Bevölkerung unseren Respekt und Unterstützung, auch weiterhin. Dass so ewig Kopflinke reflexartig einen Genossenkomplex ausgraben und irgendwelche Widersprüche konstruieren wollen, ist geradezu kindisch. Diese Uekermann badet wohl gern lau. Wenn ich schon nicht in der Lage bin, Konkretes zur Sache beizutragen, dann trete ich en passant dem eigenen Mann auf den kleinen Zeh. Kuck mal, was ich kann! Erbärmlich diese irgendwo zwischen Kopf und Bauch - Reaktion. Gabriel hat eine respektable und nachvollziehbaren Standpunkt. Kompliment.
einer der wenigen sachlichen und intelligenten Beiträge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 15