Forum: Politik
Gabriel zu BND-Affäre: "Die sind seit zehn Jahren verantwortlich"
DPA

Ihr Zusammenspiel galt als Garantie für den Erfolg der Koalition. Nun ist Schluss mit der Harmonie. SPD-Chef Gabriel hat Kanzlerin Merkel in der BND-Affäre eine Falle gestellt, jetzt legt er nach. Was treibt Gabriel an?

Seite 1 von 29
ClausWunderlich 05.05.2015, 18:15
1.

"Die sind seit zehn Jahren verantwortlich"

Das sehe ich auch so und da kann Frau Merkel sich nicht mehr rausreden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
galbraith-leser 05.05.2015, 18:18
2. Typisch Merkel

Die geht jetzt erst einmal in Deckung, bis der Staub sich zu legen beginnt. Wenn dann absehbar ist, in welche Richtung der Zug fährt, springt sie schnell auf und mimt den Lokführer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynik 05.05.2015, 18:22
3. Ich lese immer Gabriel...

Darf ich mal fragen welche Verantwortung die Kanzlerin trägt und wo diese Frau mal Initiative zeigt? Oder ist das jetzt die übliche Masche, Teflon-Merkel zu Ungunsten des Koalitionspartners aus der Schusslinie zu bringen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
happy2010 05.05.2015, 18:22
4.

die Altherrenriege der CDU und der CSU merken gar nicht, wie überflüssig und nahezu verhasst die mittlerweile sind.

Das ganze Volk ist angewiedert von prinzipieller Findung der garantiert allerkleinsten gemeinsamen Nenner eines Vorhabens, Entscheidungen-zukunftsweisend-meinetwegen schmerzhaft-Fehlanzeige

Die Altherrenriege verwaltet, und deren Kinder erben das Desaster.
Viel später wird die jetztige Grandenriege in die Geschichtsbücher eingehen als die Generation der Aussitzer und Futtertrogpartizipierer

Nur Merkel rettet über diese Tasache (zuunrecht) hinweg

Was für die CDU CSU SPD Altherrenriege und Greisenparteien spricht ist
- die Vergreisung der Gesellschaft
- die Bedenkenmeierei der Bessergestellten
- fehlende Alterativen
Wie wirds in den Geschichtsüchern stehen:
Merkel schaffte es nicht das dt Volk in die Zukunft zu führen
Andere Nationen zogen vorbei....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pevoraal 05.05.2015, 18:22
5. einfache Loesung

Merkel tritt zurueck, Gabriel auch. Der kann dann endlich seinen anderen Neigungen nachgehen die ja offensichtlich nichts mit Sozialdemokratie zu tun haben. Eine Win Win Situation fuer Deutschland und Gabriel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bollrock 05.05.2015, 18:24
6. Das Wahlvolk mag sie.....

Naja..... die Wähler sind wohl genauso apathisch wie sie.... Naja zur Verteidigung derer muss ich aber auch sagen.. Welche Alternative zur Pest und Cholera hat man schon....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 05.05.2015, 18:25
7. und wenn doch ...

... wenn der BND doch bei Wirtschaftsspionage geholfen hat und Merkel zum dritten Mal ihm gegenüber wortbrüchig wird?

Was will er denn dann machen?

Ein viertes Mal, ein fünftes Mal, ein sechstes Mal fragen?

Meine Güte!

Wir sind längst allen Illusionen beraubt, an irgendeine gescheite Reaktion Gabriels zu glauben.

Dieses Hühott-Gespann kann doch gar nicht ohne einander ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kirk,james-tiberius 05.05.2015, 18:26
8. Das Problem ist,

dass es keinen Politiker gibt, dern ansatzweise gegen Frau Merkel die Stirn bieten kann. Das ist bitter. Niemand traut sich. Da frage ich mich schon was für ein System dahinter steckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter-ploetze 05.05.2015, 18:27
9. gabriel ist nicht gefaehrlich fuer merkel

falls sich herausstellt,dass der BND wirtschaftspionage
von der NSA gefoerdert hat,dann wird auf jeden fall gesagt,dass der BND den bund hintergangen hat.
merkel hat dann immer guten glaubens geantwortet,als
sie es verneinte.
obwohl merkel mit sicherheit bescheid weiss.
also,ich glaube gabriel haelt sich hier faelschlich fuer
gewieft.da haelt sich einer fuer groesser als er ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 29