Forum: Politik
Gauck-Nachfolge: Streitet euch!
picture alliance / dpa

Ein überparteilicher Kandidat? Konsens statt Wettbewerb um das Amt des Bundespräsidenten? Das wäre keine gute Idee. Was es jetzt braucht, ist linke und rechte Lagerbildung.

Seite 1 von 4
rmuekno 07.06.2016, 08:55
1. Unfähige Politik

statt eine Mann zu suchen, überparteilich, intelligent, integer, wie Gauck, wird wieder Parteipolitische geschachert. Gauck war bisher der einzige der diese Amt richtig und meist gut ausgefüllt hat. Ich hoffe zumindest dass es der nächste Präsident Lammert wird, den Rest der im Gespräch befindlichen Kanditaten ist nur unterirdisch.

Beitrag melden
Berg 07.06.2016, 09:04
2.

Da der Bundespräsident alle Deutschen repräsentieren soll, ist dor eine links- oder rechtsgepolte Person fehl am Platze. Egal, wie der Wahlkampf vorher ausgehen würde: für jeden Kandidaten wäre es ein Spießrutenlauf, wo nur dunkle Flecken auf der Weste gesucht werden. Leider sind integere Personen, die sich kraft Ihrer Persönlichkeit von selber anbieten, äußerst selten. Wo sind die redegewandten vernünftigen Künstler, Professoren, Chefärzte, Schriftsteller, Schauspieler, Medienmacher, Wirtschaftsbosse, die die Parteigänger verdrängen könnten?

Beitrag melden
tafelsilber 07.06.2016, 09:10
3. Polarisierung!

Es wird höchste Zeit, dass die SPD ihre Sünden bereuht, den Irrweg Konsenssauce mit der Union verlässt und sich mit einer Verbeugung dem linken Lager wieder nähert - dem die Grünen leider gerade wieder zu entfleuchen drohen.
Die Linke hat endlich mal die Hand ausgestreckt - diese gilt es nun - ohne Zwang - zu ergreifen.

Beitrag melden
geradsteller 07.06.2016, 09:11
4. Streitet Euch..

über Symbolpolitik, über den BellevueBewohner, über Symbolwirkung strategischer Art. Hauptsache, nichts Wichtiges. Als wäre dies eine der Herausforderungen. Auch so macht man leider nur die Protestparteien stark.

Beitrag melden
birdie 07.06.2016, 09:11
5. Der Artikel ist grober Unfug.

Gerade das höchste Amt, das in unserem Staat zu vergeben ist, setzt zwingend die absolute, 100 %ige Distanz zu jeglicher Parteiennähe voraus. Wer hier durch die Hintertür Parteilichkeit in das Amt schmuggeln möchte, hat das Wesen unserer Demokratie leider noch immer nicht verstanden.

Beitrag melden
do1hbk 07.06.2016, 09:23
6. Kein Interesse da das Volk nicht entscheiden darf

Ich würde mich für dieses Thema interessieren könnten wir Bürger demokratisch den nächsten Bundespräsidenten selber wählen und nicht etwa Politiker darüber entscheiden welchen Partei Kollegen man so in den politischen Ruhestand schicken könne.

Beitrag melden
Berg 07.06.2016, 09:38
7.

Zitat von do1hbk
Ich würde mich für dieses Thema interessieren könnten wir Bürger demokratisch den nächsten Bundespräsidenten selber wählen und nicht etwa Politiker darüber entscheiden welchen Partei Kollegen man so in den politischen Ruhestand schicken könne.
Nun bleiben Sie bitte mal realistisch. Bei solchen Direktwahlen würden NIE "wir Bürger" entscheiden, sondern immer nur eine Mehrheit. Und bei 30% Wahlbeteiligung könnten relativ wenige Wahlteilnehmer zu einer Enrscheidung führen. Da ist es vernünftiger, alle bereits mit der Mehrheit aus Bundestags- und Landtagswahlen gewählten Volksvertreter zur Zustimmung aufzurufen, weil dann alle Wähler/innen aus zwei Wahlgängen repräsentiert werden.

Beitrag melden
carlitom 07.06.2016, 09:49
8.

Zitat von rmuekno
statt eine Mann zu suchen, überparteilich, intelligent, integer, wie Gauck,
Wieso einen Mann? Wieso nicht einen Menschen, der Ihrer Beschreibung ähnelt, ohne Geschlechtsfestlegung?

Beitrag melden
LJA 07.06.2016, 09:50
9. Schade eigentlich

das der Autor dieses Artikels die Funktion des Bundespräsidenten in unserer Demokratie nicht so richtig verstanden hat.
Diese wurde bei der Formulierung des GG ganz bewußt in Teilen unscharf und mit relativ geringer Macht im politischen Alltagsgeschäft versehen.
Der Bundespräsident ist eben keine Neben- oder Gegenregierung, wie sich das manche Leute so wünschen. Aus diesem Grund macht es auch Sinn, daß er nicht direkt gewählt wird.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!