Forum: Politik
Gauck-Rede in Shanghai: Harte Kritik, hübsch verpackt
DPA

Joachim Gauck schmeichelt seinen Gastgebern, übt aber auch deutliche Kritik: Der Bundespräsident meistert die Gratwanderung in Shanghai geschickt.

Seite 1 von 6
cernovkirill 23.03.2016, 10:08
1. Guter Mann!

Der beste Bundespräsident den ich kenne !

Beitrag melden
fessi1 23.03.2016, 10:09
2. warum tun wir es denn dann immer?

"Zumal, das macht Gauck klar, Deutschland mit seiner doppelten Diktaturgeschichte im 20. Jahrhundert die Rolle als Lehrmeister gar nicht zustünde."
Weil wir eben etwas lehrmeisterliches in uns haben. Wir wollten die besseren Kaiser sein, die besseren Diktatoren, jetzt die besseren Demokraten. Die besten Autos bauen wir sowiso. Und alle anderen wollen es einfach nicht begreifen, das unsere Lebensweise die einzig wahre ist! Es ist zum Mäuse melken!

Beitrag melden
outsider-realist 23.03.2016, 10:11
3. Gimme Schelte

Viel gescholten hier im Forum...das ist Gauck. Ich mag ihn aber irgendwie.

Beitrag melden
cernovkirill 23.03.2016, 10:15
4. Toller Mann!

Der vernünftigster Präsident , denn wir je hatten!

Beitrag melden
Nabob 23.03.2016, 10:16
5. Gauck nicht mehr ernst nehmen.

Natürlich dient diese Reise unter der Gallionsfigur Gauck vor allem wirtschaftlichen Interessen, wie eigentlich immer.
Der Bundespräsident Joachim Gauck hat sein Recht auf Kritik an anderen Systemen verwirkt:

Deutschland ist durch seinen immensen Waffenhandel als Krisentreiber einzustufen und schafft damit Not bei Menschen in dieser Welt.
Ein deutscher Bundespräsident wirkt äußerst unglaubwürdig, im fernen Asien gegenüber den Chinesen den Wertelehrer zu geben und - quasi vor unserer eigenen Haustür - das völlig unnötige und leicht behebbare Elend der Flüchtlinge in Idomeni zu ignorieren. Damit macht sich dieser Mann leider lächerlich.

Beitrag melden
Paul Max 23.03.2016, 10:30
6. Schade

Zitat von cernovkirill
Der beste Bundespräsident den ich kenne !
Schade für Sie. Ich kenne wirklich hervorragende Bundespräsidenten, wie Richard v. Weizäcker oder Roman Herzog, unbequem, aber Persönlichkeit, die eine eigene (z.T unbequeme, und nicht unbedingt meine treffende) Meinung hatten, aber deren Präsenz im Amt Strahlkraft besaß.
Diese Ablösung des armen Christian Wulff ist nun wirklich die Besetzung mit einem Grüßaugust

Beitrag melden
jj2005 23.03.2016, 10:33
7. Abbruch des Staatsbesuchs diskutiert

Als ich den Untertitel "Abbruch des Staatsbesuchs diskutiert" las, dachte ich doch einen Augenblick tatsächlich, Herr Gauck hätte ernsthaft das Thema Menschenrechte angegangen und damit einen Abbruch provoziert. Darf er aber natürlich nicht ;-)

Beitrag melden
joG 23.03.2016, 10:33
8. Den Chinesen ihre Verbrechen vorzuhalten.....

....ist so glaubwürdig wie der Konsument, der über die Produktionsmethoden in fernem Land schimpft aber die Kinderarbeit kauft

Beitrag melden
scf1403 23.03.2016, 10:37
9. Guter Volksvertreter

Ich bin Stolz auf unseren jetzigen Bundespräsidenten.
Kann man von den zwei Vorgaengern jedenfalls nicht sagen.

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!