Forum: Politik
Gauland über AfD-Erfolg: "Wir werden Frau Merkel jagen"
Getty Images

Die AFD setzt ihre aggressive Rhetorik nach dem Erfolg bei der Bundestagswahl fort: Spitzenkandidat Alexander Gauland kündigt an, Angela Merkel "jagen" zu wollen.

Seite 1 von 5
kopi4 24.09.2017, 19:48
1.

Und mit wem will Petry 2021 auf Augenhöhe oder besser gleich als Seniorpartner regieren? Die Replik Kubickis auf Meuthens Muskelspiele in der ARD trifft den Nagel auf den Kopf: die müßen sich mal klar machen das 87 % sie nicht gewählt haben.

Beitrag melden
geotie 24.09.2017, 19:48
2.

86,8 % haben die nicht gewählt! Der Gauland spricht also von den Menschen auf der Straße und meint damit die aus dem braunen Sumpf auf der Straße. Mich kann der NICHT vertreten!

Beitrag melden
spadoni 24.09.2017, 19:50
3. Gauland

Anstatt wieder mal einmal mehr grosse Töne zu spucken: " Wir werden Merkel jagen", schwierig, schliesslich waren 87% der Wähler gegen ihn und seine Partei , soll dieser alte Rassist aufpassen dass er selbst nicht gejagt, oder besser gesagt verjagt, wird!! Und zwar von der eigenen Partei, der AfD, wo jetzt die Hahnenkämpfe erst beginnen!!

Beitrag melden
zynik 24.09.2017, 19:57
4. Trump-Niveau: Jetzt auch im deutschen Bundestag.

Danke, liebe AfD-Wähler. Jetzt wird alles viel besser für euch.

Beitrag melden
patschel 24.09.2017, 20:00
5.

In Berlin, vor der AFD-Zentrale passiert genau das richtige. Widerstand gegen die rechtsextremistische Partei. Macht weiter und zeigt es den ewig Gestrigen.

Beitrag melden
charlybird 24.09.2017, 20:05
6. Woher weiß Gauland

was die Menschen auf der Straße denken ?
13 Prozent sind nicht die Straße, sondern der Osten und die Dörfler, wenngleich all das nicht zu unterschätzen ist.
Fakt ist, wir haben jetzt Rechtsnationale im Bundesparlament, also wirkliche Neunazis.
Bei wem auch immer man sich dafür bedanken darf, aber ich hoffe, SIE werden gejagt.

Beitrag melden
dbrown 24.09.2017, 20:11
7. So

haben die Nazis damals auch geredet!

Beitrag melden
mc_os 24.09.2017, 20:12
8.

Zitat von geotie
86,8 % haben die nicht gewählt! Der Gauland spricht also von den Menschen auf der Straße und meint damit die aus dem braunen Sumpf auf der Straße. Mich kann der NICHT vertreten!
Und nun gucken wir uns zusammen die wirtschaftl. Zufriedenheit der Bundesbürger an. Sehen Sie die Korrelation zwischen den Zufriedenen, die demokratische Parteien wählen auf der einen Seite - und den Enttäuschten, Frustrierten und Gescheiterten auf der anderen Seite. Die wählen halt Braun.
Muß es eine wehrhafte Demokratie sorgen? Nö. Siehe "Republikaner", NPD und ähnliche.

Beitrag melden
123egal 24.09.2017, 20:14
9. Afd-Überschätzung

13,x Prozent für add, 60% aus Protest, weil sie keine etablierte Partei/Politik gewählt, nicht aber aus Überzeugung. Afd Leute sollten sich Gedanken machen, die 60% zu halten, anstelle große Reden zu schwingen. Im Übrigen wünsche ich noch nicht mal meinem persönlich ärgsten Feind einen Nachbarn wie Gauland...

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!