Forum: Politik
Gauland über AfD-Erfolg: "Wir werden Frau Merkel jagen"
Getty Images

Die AFD setzt ihre aggressive Rhetorik nach dem Erfolg bei der Bundestagswahl fort: Spitzenkandidat Alexander Gauland kündigt an, Angela Merkel "jagen" zu wollen.

Seite 2 von 5
siebke 24.09.2017, 20:17
10. gleiche Sprache...

....ok, die Jagd beginnt ! Dann zeigt mal was Ihr könnt ! Und immer nur heiße (braune) Luft .........bitte zerfleischt euch selbst !
Was für ein Wahlausgang, ich kann es einfach nicht glauben und es macht mich wütend und traurig !

Beitrag melden
Rahvin 24.09.2017, 20:19
11.

Einfach unappetitlich, wenn man sich die Wortäußerungen von Gauland anhört. Frau Petry ist in Interviews etwas zurückgerudert, aber wir werden sehen, wie sich die Rhetorik und Lautstärke dieser Leute in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln wird. Aber Taktgefühl haben die einfach nicht, und das ist einfach unappetitlich.

Beitrag melden
phrasensport 24.09.2017, 20:22
12. Ekelhaft!

Die Rassisten sind im Bundestag! Wer die gewählt hat, hat mit Demokratie nix am Hut! Ich bin schockiert, wieviele Bundesbürger offen rechtsradikal gewählt haben. Eine Schande für Deutschland!

Beitrag melden
spon-facebook-10000418971 24.09.2017, 20:22
13. gleich von der undemokratischen Seite zeigen

Wessen Geistes Kind Herr Gauland ist, hat er mit diesem Satz ja deutlich gemacht. Ein Trost: Die USA haben einen vergleichbaren prolligen (Duden: =pöbelhaft, unkultiviert, unfein, ungehobelt) Präsenten, bei uns ist die Parallelerscheinung nur Opposition,

Beitrag melden
lokisflatmate 24.09.2017, 20:22
14. na, wir werden ja sehen …

Bislang hat die AfD in ihren Landtagsfraktionen eher garnichts bewegt und schon garnichts erreicht.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/studie-viele-afd-fraktionen-scheuen-sacharbeit-15057846.html

Beitrag melden
Zaunsfeld 24.09.2017, 20:27
15.

Zitat von charlybird
Woher weiß Gauland was die Menschen auf der Straße denken ? 13 Prozent sind nicht die Straße, sondern der Osten und die Dörfler, wenngleich all das nicht zu unterschätzen ist. Fakt ist, wir haben jetzt Rechtsnationale im Bundesparlament, also wirkliche Neunazis. Bei wem auch immer man sich dafür bedanken darf, aber ich hoffe, SIE werden gejagt.
Naja, nun bei aller Liebe. Alles auf den "Osten und die Dörfler" zu schieben, ist ja wohl auch mehr als weltfremd.
Schauen Sie sich mal die Ergebnisse der Bundestagswahl in den einzelnen Bundesländern an.

Schon die letzten Landtagswahlen können Sie da zu Rate ziehen.

15% bei der letzten Landtagswahl in Baden-Württemberg? Sind bestimmt die eingewanderten Ostler gewesen.
14% in Berlin? Bestimmt auch nur die Ostler.
13% in Rheinland-Pfalz? Bestimmer wieder die Ostler, oder?

Beitrag melden
itajuba 24.09.2017, 20:34
16.

Dass die AfD 13% gewonnen hat, macht auch mich wütend und traurig, aber auch, dass Merkel wieder gewonnen hat.

Beitrag melden
Migräne 24.09.2017, 20:36
17. Zweitschlechteste Oppositionspartei

Falls Jamaica kommt, ist die AfD die Oppositionspartei mit dem zweit-schlechtesten Ergebnis. Nur um das mal einzuordnen. Ich hoffe sehr, dass die voraussichtliche zukünftig größte Oppositionspartei auch nur ansatzweise soviel Beachtung durch die Medien erfahren wird, wie es bei der AfD bei jedwedem Gehirnf*rz geschehen ist. Krawall bringt Wählerstimmen und Quote. Ihr, auch bei SPON, habt Euch da auf ne feine Symbiose eingelassen. Aber scheint ja jetzt gleich am Wahltag so weiter so gehen. "Merkel jagen"....pfff....Aber immerhin ne Schlagzeile bei SPON gelandet.

Beitrag melden
weinstock111 24.09.2017, 20:39
18. Schrebergartenvereine

68% gegen Merkel , 80% gegen Schulz , 90,3 % gegen die Grünen 87% gegen AfD -
was für einen geistigen Müll schreiben hier einige Foristen ? Anstatt das Land vernünftig regieren zu wollen und nach Vorne zu bringen werden jetzt Grabenkämpfe und Hetze gegen eine legitime Rechtsnationale Partei geführt die höchstens zum Erstarken dieser AfD führt - das ist lächerlich und zeugt von einer Phobie wie es früher gegen die Grünen und bis vor kurzer Zeit gegen die Linke an der Tagesordnung war. Da auch diese Parteien ihre gesamten Gründungsvorsätze über Bord geworfen haben und nun Blut der Macht und des Geldes geleckt haben kann man nur als Erbärmlich und Rückgratlos bezeichnen.Lasst die bundesdeutschen Kindergartenspiele in Berlin beginnen.

Beitrag melden
courro 24.09.2017, 20:45
19.

Es ist nicht euer Land, wie sind nicht euer Volk! - Das Fatale an der AfD ist, dass sie glauben machen will, Empathie müsse verdient werden. Empathie ist aber eine Eigenschaft, die anständige Menschen besitzen und kultivieren. Schon kleine Kinder, selbst Hunde, besitzen sie. Alle Ideologien - vergangene und gegenwärtige -, die uns lehren wollen, diese natürliche Eigenschaft zu überwinden, sind unmoralisch und unmenschlich.

Beitrag melden
Seite 2 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!