Forum: Politik
Gaza: EU will Beamte zum Grenzübergang Rafah entsenden
AP

Deutschland, Frankreich und Großbritannien bieten ihre Hilfe im Gaza-Konflikt an: Beamte sollen zum Übergang Rafah an der ägyptischen Grenze geschickt werden, um dessen Wiedereröffnung möglich zu machen.

onkel_faultier 06.08.2014, 18:20
1. Was haben die denn geraucht?

Wer soll die EU-Beobachter denn schützen?

Und glauben die tatsächlich, dass die Hamas sich einfach entwaffnen läßt und zuläßt, dass die Tunnel zerstört werden?


Das kann man nciht mehr Naivität nennen!

Da bleibt nur eins: Verwundert den Kopf zu schüttlen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotakiwi 06.08.2014, 18:31
2. Effizienter Grenzübergang

Zitat von sysop
Deutschland, Frankreich und Großbritannien bieten ihre Hilfe im Gaza-Konflikt an: Beamte sollen zum Übergang Rafah an der ägyptischen Grenze geschickt werden, um dessen Wiedereröffnung möglich zu machen.
Das kann definitiv ein positiver Faktor sein. Ich glaube, man könnte den Grenzübergang in der Tat so gestalten, dass ein Waren- und Personenverkehr ermöglicht werden kann und gleichzeitig das Sicherheitsbedürfnis Israels berücksichtigt wird.
Beispielsweise könnte Ägypten Fahrzeugscanner einsetzen, die Kontrollen erheblich beschleunigen können. Für Israel würde sich eine entsprechende Investition ja auch lohnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_gr 06.08.2014, 19:12
3.

Soll wieder Ägypten die Last tragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
digidoila 07.08.2014, 11:49
4. wurzelbehandlung

Zitat von onkel_faultier
Wer soll die EU-Beobachter denn schützen? Und glauben die tatsächlich, dass die Hamas sich einfach entwaffnen läßt und zuläßt, dass die Tunnel zerstört werden? Das kann man nciht mehr Naivität nennen! Da bleibt nur eins: Verwundert den Kopf zu schüttlen....
wenn die eu ihre Vermittlerrolle wahrnehmen will, ist sie gut beraten sich an einer konfliktlösung zu beteiligen. technische Überwachung ist dabei das mindeste, was geleistet werden könnte. die entwaffung der angriffkapazitäten der hamas mit friedlichen mitteln dürfte eine deutlich schwierigere aufgabe darstellen. denn die Drahtzieher hinter den letzten drei kriegen in gaza haben ja bereits angekündigt die hamas und co wieder und noch hochqualifizierter zu bewaffnen. wie man an der hizbllah sehen kann, setzen sie ihre pläne durch. der schlüssel hierzu liegt in Teheran oder anders gesagt in den möglichen Sanktionen gegen die gegenwärtige steuerzentrale des Terrors gegen Israel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H21K 07.08.2014, 13:15
5. Der nächste, bitte?

Zitat von digidoila
der schlüssel hierzu liegt in Teheran oder anders gesagt in den möglichen Sanktionen gegen die gegenwärtige steuerzentrale des Terrors gegen Israel.
Das größte Übel dieser Welt sind die Kriegshetzer BEIDER Seiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burghard42 07.08.2014, 13:36
6. Na ja,

Zitat von onkel_faultier
Wer soll die EU-Beobachter denn schützen? Und glauben die tatsächlich, dass die Hamas sich einfach entwaffnen läßt und zuläßt, dass die Tunnel zerstört werden? Das kann man nciht mehr Naivität nennen! Da bleibt nur eins: Verwundert den Kopf zu schüttlen....
die Tunnel sind doch zerstört durch die Israelis aufwendig zerstört worden,war da nicht auch der Offizier verlustig gegangen ,nach dem mit
schwerer Technik gesucht und weitere Vergeltungsschläge geführt
worden sind.
Das war doch Rafa..........so von wegen Tunnelanlagen nach Israel...
Lügengeschichten.
Hier geht es doch um die Öffnung des Freiluftgefängnisses für
die Versorgung mit den Waren "des täglichen Bedarfs".....
das könnten dann auch Stromerzeugungsmaschinen sein,
wie auch Wasseraufbereitungsanlagen usw. usf.
Das Gefängnis Gaza braucht offizielle Zugänge auch wieder in
Rafah, am Meer für Schiff-Fahrt (Fischerei usw.)
und ein Zurückdrängen der Einflußmöglichkeiten der Israelis
(Militärverwaltung) auf die Ägypter....(Rafah)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uvg 07.08.2014, 18:07
7. Erst wenn beide Kriegsparteien ...

in ernsthaften Verhandlungen ihre Bereitschaft zum Frieden nachprüfbar unter Beweis gestellt haben, ist eine Entsendung von Beamten/Inspektoren/Soldaten sinnvoll und zu verantworten. Vorher nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sfb 07.08.2014, 18:45
8.

Zitat von sysop
EU will Beamte zum Grenzübergang Rafah entsenden
Ja prima!
Am besten gleich alle; da können sie sich bewähren und machen in Brüssel weniger Blödsinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren