Forum: Politik
Gaza-Flottille: "Wer hat das getan, wenn nicht der Mossad?"

Sabotagevorwürfe und Gerüchte über todbringenden Schwefel: Die neue Gaza-Hilfsflottille will in wenigen Tagen von Griechenland aus aufbrechen. Zwischen*Aktivisten und Israel ist die Propaganda-Schlacht voll entbrannt.

Seite 11 von 19
lairdix 02.07.2011, 11:26
100. Selber Hallo

Zitat von sawulli
haaaaaaaaaalllo?? alice walker, mankell??? hallo, das sind nicht irgendwelche bauern. das sind menschenrechtler. die machen das nicht einfach so. und natürlich schiebt man das auf mossad. mossad hat irgendeinen nazi in argentinien gefunden. es soll mit der beste geheimdienst der welt sein. dass israel etwas gegen die aktion hat, sieht man ja anhand der zeitungsartikel. und natürlich schiebt man das dann erstmal auf den gegner. selbstverständlich. natürlich muss das nicht sein. aber es ist doch nicht unwahrscheinlich?
Dann zeig mir doch mal bitte die Aussagen von Walker und / oder Mankell in denen sie den Mossad der Sabotage beschuldigen.

Bisher habe ich solche Anschuldigungen nur von den "ganz normalen" Aktivisten gehört / gelesen.

Zitat von sawulli
und natürlich schiebt man das auf mossad. mossad hat irgendeinen nazi in argentinien gefunden. es soll mit der beste geheimdienst der welt sein.
Ach ja, "irgendeinen nazi in argentinien gefunden"...
LOL
Eichmann, schon mal gehört?

Beitrag melden
dilinger 02.07.2011, 11:29
101. +

Zitat von sawulli
vielleicht weil du jude bist und dich angegriffen fühlst. also ich glaube nicht, dass ein nicht-jude diesen artikel schlimm findet. schliesslich werden israelische zeitungen zitiert und deren inhalt ist einfach lachhaft.und das sagt der artikel aus. dünger = bomben. schwefel = soldaten gehen in flamemn auf. die sind doch nicht auf einem selbstmordtrip. als die insassen nicht wissen, dass sie bei der kleinsten aktion abgeknallt werden.
Beim letzten Gaza-Ausflug waren etliche auf einem Selbstmordtrip.

Dünger und Schwefel können Bestandteile von selbstgemachten Schwarzpulver sein, das weiß jeder der in der Schulzeit an praktischer Chemie interessiert war.

Beitrag melden
notty 02.07.2011, 11:32
102. Nicht immer NUR die Anderen....

Zitat von Tango
So ein Schwachsinn. Die Hamas braucht einfach nur mit dem Terror gegen Israel und gegen die eigenen Leute aufzuhören, und schon endet die Blockade und ist Frieden. Aber das ist wohl zu viel verlangt.
Danke fuer den Tip.
Im Umkehrschluss muss es dann auch heissen>>>
"Israel muss einfach nur mit der illegalen Landnahme aufhoeren und UN-Resolutionen beachten, damit ein Friedensprozess eingeleitet werden kann.

Alles so einfach...gelle

Beitrag melden
franzdenker 02.07.2011, 11:32
103. Gleichbehandlung ist anders.

Man stelle sich nur einmal vor, die Palästinenser wären diejenigen, die Israelis im Gaza-Streifen gefangen hielten und jeden Tag neue Siedlungen bauten. Die internationale Empörung wäre ohrenbetäubend. Da die Palästinenser aber anscheinend nicht den Israelis "gleichwertig" sind, wird jede rücksichtslose Maßnahme Israels als legitime "Selbstverteidigung" gerechtfertigt.

Beitrag melden
natterngesicht 02.07.2011, 11:34
104. Jetzt hat die Flotille...

Zitat von sysop
Sabotagevorwürfe und Gerüchte über todbringenden Schwefel: Die neue Gaza-Hilfsflottille will in wenigen Tagen von Griechenland aus aufbrechen. Zwischen*Aktivisten und Israel ist die Propaganda-Schlacht voll entbrannt.
...mehr mit sich selbst als mit dem Hilfsziel zu tun. Sie sollten es lassen. Das bringt nur Israel etwas: Nämlich ein Verständnis für Israels Blockade und Unverständnis bzgl der Boykottforderung gegen israelische Waren. (Glücklich ist, wer vergißt, was nicht mehr zu ändern ist.).

Beitrag melden
sawulli 02.07.2011, 11:41
105.

Auf die Idee, dass es sich bei der "Flotte" nur um eine Ansammlung von angegammelten Seelenverkäufern handeln könnte, bei denen solche Sachen aufgrund des Alters auch mal vorkommen können, kommt natürlich keiner.

das stand da, deshalb schrieb ich: hallo, alice walker, mankell... weil das keine angegammelten seelenverkäufer sind.

und zu eichmann. ist doch egal wie er heisst, es ging ums prinzip.
natürlich kann man irgendwie aus dünger sprengstoff machen. das hat ja einer hier im forum ausgeführt, der was von chemie versteht. mcgyver kann aus einem kaugummi eine bombe bauen. natürlich findet man einen anlass, wenn man sucht. die leute brauchen dünger um was anzupflanzen. das ganze wird nicht von terroristen ins leben gerufen. sonst wäre doch der sinn verfehlt. warum glaubt man nicht einfach an friedliche aktivisten, denen die menschen im palästina am herzen liegen. das ist doch nicht schwer vorstellbar. man sieht die bilder seit jahrzehnten.
und nein, es war kein selbstmordtrip. man kann sowieso nicht sagen, was genau passiert ist. ich bezweifle, dass man, wenn man soldaten mit waffen sieht, mit messer und knüppeln auf sie zugeht, wobei man doch genau weiss, dass sie schiessen dürfen, wenn sie angegriffen werden. aber das ist ein anderes thema. menschen demonstrieren doch auch auf der strasse, obwohl sie wissen, sie können dafür im gefängnis landen. das nimmt man aber für eine gute sache in kauf. dass man bei einer friedlichen demonstration aber abgeknallt wird, das befürchtet man eigentlich nicht. und die aktion ist nichts weiter als eine friedliche demonstration. zumindest ist sie als solche geplant, und daran kann man nichts böses finden. es steht schlisslich auf keinem plakat: israel muss ausradiert werden, oder sowas.

Beitrag melden
katanga1 02.07.2011, 11:41
106. Hamas unterdrückt Ihre eigenen Leute

Zitat von SNA
Wenn Sie nur einen blassen Schimmer davon hätten, wie es den Menschen in Gaza geht, würden Sie vor Scham im Boden versinken...
Die zugegebenermaßen schlimme Situation im Gaza ist ja nicht von ganz ungefähr.

Solange die Hamas dort Ihre eigenen Leute in Sippenhaft hält und eine menschenunwürdige Politik betreibt wird sich dort wohl auch nicht viel ändern.

Keine Kassam Raketen auf Israel keine militätrische Vergeltung. Anerkennung Israels durch die Hamas und schon werden sich die Verhältnisse dort ändern. Wer das nicht will muß sich nicht wundern. Wer das will aber von der Hamas dafür bedroht und bestraft wird kann einem Leid tun.

Die Palästinenser im Gaza müssen Ihre politische und militärische Strategie verändern. Dann wird sich auch etwas bewegen. Im anderen Fall bleibt es beim Status Quo.

Schämen müssen sich in erster Linie diejenigen, die die Situation zum Besseren verändern könnten, aber es nicht tun.

Beitrag melden
lairdix 02.07.2011, 11:45
107. Danke! :-)

Zitat von sawulli
Auf die Idee, dass es sich bei der "Flotte" nur um eine Ansammlung von angegammelten Seelenverkäufern handeln könnte, bei denen solche Sachen aufgrund des Alters auch mal vorkommen können, kommt natürlich keiner. das stand da, deshalb schrieb ich: hallo, alice walker, mankell... weil das keine angegammelten seelenverkäufer sind.
You made my day

Zitat von sawulli
und zu eichmann. ist doch egal wie er heisst, es ging ums prinzip. natürlich kann man irgendwie aus dünger sprengstoff machen. das hat ja einer hier im forum ausgeführt, der was von chemie versteht. mcgyver kann aus einem kaugummi eine bombe bauen. natürlich findet man einen anlass, wenn man sucht. die leute brauchen dünger um was anzupflanzen. das ganze wird nicht von terroristen ins leben gerufen. sonst wäre doch der sinn verfehlt. warum glaubt man nicht einfach an friedliche aktivisten, denen die menschen im palästina am herzen liegen. das ist doch nicht schwer vorstellbar. man sieht die bilder seit jahrzehnten. und nein, es war kein selbstmordtrip. man kann sowieso nicht sagen, was genau passiert ist. ich bezweifle, dass man, wenn man soldaten mit waffen sieht, mit messer und knüppeln auf sie zugeht, wobei man doch genau weiss, dass sie schiessen dürfen, wenn sie angegriffen werden. aber das ist ein anderes thema. menschen demonstrieren doch auch auf der strasse, obwohl sie wissen, sie können dafür im gefängnis landen. das nimmt man aber für eine gute sache in kauf. dass man bei einer friedlichen demonstration aber abgeknallt wird, das befürchtet man eigentlich nicht. und die aktion ist nichts weiter als eine friedliche demonstration. zumindest ist sie als solche geplant, und daran kann man nichts böses finden. es steht schlisslich auf keinem plakat: israel muss ausradiert werden, oder sowas.
Wenn Du schon keine Ahnung hast, was ein Seelenverkäufer ist...
Weißt Du was ein nützlicher Idiot ist?

Beitrag melden
overcomer 02.07.2011, 11:46
108. Glückskeks-Weisheiten

Zitat von natterngesicht
(Glücklich ist, wer vergißt, was nicht mehr zu ändern ist.).
Die Wahrheit ist: Alles ändert sich.

Beitrag melden
tschort 02.07.2011, 11:47
109. Bitte sorgfältig lesen...

Zitat von botok01
Was für ein Quatsch. Die immer noch gern genommene Antisemitismus - Keule wirkt langsam nicht mehr. Ob die Meinung des angegriffenen Foristen nun richtig ist oder nicht - mit Antisemitismus hat sie nicht das geringste zu tun. Schlimmer noch, Leute, die bei noch so nichtigen Anlässen mit dieser Keuel herumhantieren machen es echten Antisemiten nur leichter.
Das Thema Antisemitismus hat der Forist Dramidoc angenschnitten. Ich hatte nur darauf reagiert. Wer lesen kann, ist im Vorteil...

Beitrag melden
Seite 11 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!