Forum: Politik
Gebühren-Konzept : Dobrindt will Pkw-Maut für alle Straßen erheben
DPA

Verkehrsminister Dobrindt weitet seine Maut-Pläne aus: Nach SPIEGEL-Informationen will er Ausländer nicht nur auf Autobahnen zur Kasse bitten, sondern auch auf Bundes- , Landes- und Kommunalstraßen. Autofahrer sollen zwischen drei Arten von Vignetten wählen können.

Seite 38 von 46
lilacrose 06.07.2014, 11:20
370.

Um die ganze kostenintensive Eintreiberei zu vereinfachen, könnte das gesamte Einkommen doch eigentlich direkt an den Staat gehen und man dann auf Antrag einen kleinen pro-Kopf Taschengeldbetrag zugeteilt bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naklar? 06.07.2014, 11:24
371. Es ist doch egal ob die CSU oder eine der sonstigen Parteien ...

... welche regieren eine zusätzliche Steuereinnahme kreieren. Die brauchen einfach mehr Geld. Man muß sich nur die Pläne für die Bundeswehr (Auslandskampftruppe) ansehen. Die Drohnen werden beschafft, so oder so. Und billig wird es auch nicht, wenn man Söldner im Ausland ins Gefecht schickt. Geld dürfte auch da für viele der einzigste Motivationsgrund sein; gerade für private Söldner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naklar? 06.07.2014, 11:28
372. Keine Sorge, der Staat in Form der Finanzämter,

Zitat von lilacrose
Um die ganze kostenintensive Eintreiberei zu vereinfachen, könnte das gesamte Einkommen doch eigentlich direkt an den Staat gehen und man dann auf Antrag einen kleinen pro-Kopf Taschengeldbetrag zugeteilt bekommen.
... weiß schon genau, was Sie auf Ihren Konten bunkern. Damit die Auslandskonten auch noch gläsern werden, daran wird gerade intensiv gearbeitet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wilder Eber 06.07.2014, 11:32
373. Reaktionen

Zitat von sysop
Verkehrsminister Dobrindt weitet seine Maut-Pläne aus: Nach SPIEGEL-Informationen will er Ausländer nicht nur auf Autobahnen zur Kasse bitten, sondern auch auf Bundes- , Landes- und Kommunalstraßen. Autofahrer sollen zwischen drei Arten von Vignetten wählen können.

Am Ende zahlt der Bürger wieder für die Fehler der Politik drauf, denn mit den aktuellen Einnahmen werden andere Löcher gestopft. Och für meinen Teil werden mit Vermeidung vpn Steuern daraf regieren, Drittwagen abschaffen und wenm übethaupt nur noch gebrauchte Autos kaufen. Wenn man eine führende Industrie und deren käufer mehr und mehr belastet, dann sollen sie sehen wo sie bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Müller 06.07.2014, 11:35
374. EU Recht

Im Endeffekt wird die Maut eingeführt und die Senkung der KFZ Steuer wird von der EU verboten, da sie klar gegen das EU Recht verstößt. Das heisst der deutsche Autofahrer wird natürlich extra zur Kasse gebeten.
Würde es von der EU her durchgehen, wäre es fatal, dann könnten alle möglichen Arten von Gebühren für alle eingeführt werden, die die Inländer über Steuersenkungen finanziert bekommen (zB Studiengebühren usw).
Das würde alle bisherigen EU Verfahren aufheben und daher ist der Ausgang dieser Forderung von Dobrindt doch schon wohl vorher klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Müller 06.07.2014, 11:39
375. EU Recht

Im Endeffekt wird die Maut eingeführt und die Senkung der KFZ Steuer wird von der EU verboten, da sie klar gegen das EU Recht verstößt. Das heisst der deutsche Autofahrer wird natürlich extra zur Kasse gebeten.
Würde es von der EU her durchgehen, wäre es fatal, dann könnten alle möglichen Arten von Gebühren für alle eingeführt werden, die die Inländer über Steuersenkungen finanziert bekommen (zB Studiengebühren usw).
Das würde alle bisherigen EU Verfahren aufheben und daher ist der Ausgang dieser Forderung von Dobrindt doch schon wohl vorher klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naklar? 06.07.2014, 11:47
376. Ich persönlich warte noch auf die Zwangsabgabe, bei ...

... Konsumverweigerung. Nach dem Motto: Sie haben noch nicht das Kreditvolumen von 6% bis 12%/pa ausgelastet. Natürlich gibt es im Gegenzug bei Jobverlust keine Gnade der Banken und des Finanzamtes, denn dafür gibt es ja seit einiger Zeit die Privatinsolvenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maikalex 06.07.2014, 11:54
377. prima

Die Herrschaften, die hier so lustvoll auf die Bayern, auf Dobrindt, auf die CSU oder auf Seehofer eindreschen, die kommen wohl aus einem der Bundesländer, die sich weniger um ihre Einnahmen kümmern, das Geld kommt ja sowieso vom Amt oder aus Bayern. Sie können von Glück sagen, dass es auch noch Leute im Land gibt, die Einnahmen herbeischaffen, und nicht nur großkotzig unsere Infrastruktur und unser Sozialsystem der ganzen Welt zur Verfügung stellen.

Es sollte den Herrschaften klar sein: Die Bayern orientieren sich in ihrem Lebensstandard, ihrem Einkommen, in ihrem Urlaubsverhalten an Österreich und an der Schweiz, und nicht an den "Arme Leute Lebensverhältnissen" in anderen Teilen Deutschlands. In Österreich, der Schweiz und Italien zahlt man bei der kleinsten Autobahnnutzung, oder man wird gnadenlos abgezogen. Trotzdem geht es Österreichern und Schweizern blendend, also nichts mit Boykott.

Die Österreicher, Polen, Tschechen etc. entlasten ihre Leute als Ausgleich für die Maut durch niedrige oder gar keine Kfz- oder Mineralölsteuer. Wenn wir das Gleiche machen, dann ist das nach Ansicht vieler Foristen nur der Dummheit der Bayern geschuldet. Aber vielleicht sind die Bayern nur nicht so großkotzig und freigebig wie viele hier im Forum.

Übrigens, warum kümmert sich die EU angesichts ihres Vereinheitlichungswahns seit Jahrzehnten nicht um eine Vereinheitlichung der Mautgebühren oder deren Abschaffung? Wahrscheinlich weil es für unsere Nachbarn so lukrativ ist, die doofen Deutschen abzuzocken. Wie man hier mitlesen kann, finden das ja viele ganz prima.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robeuten_II 06.07.2014, 11:56
378.

Zitat von musca
Blödsinn, das Tanken mag zwar im Durchschnitt in Deutschland leicht teurer sein.... Aber in Deutschland gibt es keine "motorbezogene Versicherungssteuer" im Bezug auf das Fahrzeug wie in Österreich, das geht auch ins Geld, bei der Anmeldung eines Fahrzeuges . Mit jedem KW, mit jedem PS zahlst du mehr , und das gravierend ein 150 PS Auto ist in Österrreich versichererungsmässig kaum leistbar aufgrund der motorbezogenen Versicherungssteuer.....auch wenn das Tanken billiger ist...
In Österreich ist man wirklich gestraft - aber, gleiche Logik: nicht, weil es bei Euch so schlecht ist, müssen sich alle anderen an Euch anpassen!
In der CH habe ich z.B. für meinen 5.5 L V8 weniger als in Schland bezahlt; für den 700ccm Smart hingegen ist es hier in D günstiger...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Achmuth_I 06.07.2014, 11:57
379. Da ist wohl nicht alles rübergekommen...

Zitat von charliep
So ganz verstehe ich ihren Einwand jetzt nicht. Das B-Wort habe ich hier gar nicht benutzt. Vielmehr geht es doch darum, dass jetzt wenigstens keine Verlagerung des Autoverkehrs von den sicheren Autobahnen auf unsichere Landstraßen bewirkt wird (das war eine bislang häufig geäußerte Strategie zur Umgehung der Maut). Diese hätte nämlich neben überfahrenen Katzen auch eine erhebliche Zunahme von Verkehrsunfällen mit Personenschaden bewirkt, besonders die schwächsten Verkehrsteilnehmer betreffend, wie Radfahrer, Fußgänger und Kinder.
Es ging ums Klappe halten - das wird nicht geschehen, egal von welcher Seite aus. Nicht um die Auswirkungen auf die Vekehrslandschaft und damit auf die beftroffenen Stadt- oder Dorfbewohner inkl. deren Tiere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 38 von 46