Forum: Politik
Gebühren-Konzept : Dobrindt will Pkw-Maut für alle Straßen erheben
DPA

Verkehrsminister Dobrindt weitet seine Maut-Pläne aus: Nach SPIEGEL-Informationen will er Ausländer nicht nur auf Autobahnen zur Kasse bitten, sondern auch auf Bundes- , Landes- und Kommunalstraßen. Autofahrer sollen zwischen drei Arten von Vignetten wählen können.

Seite 42 von 46
Jabagrafs 06.07.2014, 13:26
410. Rechnen und überlegen..

Zitat von west120
Deutschland wäre das erste Land das ALLE Strassen mautpflichtig macht. Wenn ich nach Italien, Frankreich oder sonstwo hin sehe, sehe ich kaum Autofahrer die wegen der Maut die Autobahnen meiden, warum sollte das dann gerade in D der Fall sein ????? Sehen sie mal auf die Autobahnen von Italien die wirklich sehr teuer sind, alle dt. Urlauber zahlen die maut und fahren Autobahn, kaum einer weicht auf die bundesstrasse die Mautfrei ist aus.
Wo fahren denn Sie, wenn Sie nach Italien, Frankreich , etc. "hinsehen"?
Wenn Sie dort auf den teuren Autobahnen fahren, sehen Sie dort wahrscheinlich tatsächlich nur Fahrzeuge, die die Kosten nicht vermeiden..
Hätten Sie aber auch selber drauf kommen können.

Oder fahren SIE dort Landstrasse?
Natürlich nicht wegen der Kosten?
Und die Landstrassen sind wie leergefegt, weil alle anderen auf der Autobahn fahren?

Würde man in D nur die Autobahn bemauten, würden sich über 50% der Inländer die KW-Maut sparen.
So ist es zumindest in Österreich und der Schweiz.
Nur bei uns sind auf der BAB 95% inländische PKW unterwegs..
Würden davon nur 5% auf die Bundesstrassen ausweichen, wären quasi alle wichtigen Umgehungsstrassen absolut dicht!
5% PKW-BAB-Verkehr würde eine normale Bundesstrasse schon alleine überlasten..
Zzgl. des Nahverkehrs, etc. steht dann dort alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james-100 06.07.2014, 13:27
411.

Zitat von Jabagrafs
Sie plappern lediglich einfach alles nach? betragen aktuell ~ 5 Mrd Euro/a. Davon entfallen keine 10% auf verkehrsbedingte Reparaturen! Über die LKW-Maut wurden im Schnitt ~ 4,6 Mrd Euro/a eingenommen.. Jetzt rechnen Sie bitte noch einmal.
Die aktuellen Ausgaben für die Strassen decken aber bei weitem nicht den tatsächlichen Bedarf an Reparaturen. Viele Strassen werden einfach nicht saniert, weil dafür kein Geld übrig ist. Das braucht man für Bankenrettungen,den ESM oder für die Ukraine. Und demnächst wird auch wieder mehr Geld für Waffensysteme fällig.
Was glauben Sie denn, wie der Schäuble einen angeblich ausgeglichenen Haushalt geschafft hat? Richtig, indem er den Sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer, sprich Niedrigst-, Gering- und Normalverdiener,tief in die Tasche gegriffen hat. Über die Renten- und Krankenversicherung belaufen sich diese zusätzlichen Zahlungen dieser Gruppe für Allgemeinaufgaben der Gesamtgesellschaft für die nächsten 3 Jahre auf c 30-35 Mrd €. Zusätzlich sollen diese natürlich auch noch die Strassenbenutzungsgebühr bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maikalex 06.07.2014, 13:40
412. gut oder schlecht

Nach Meinung vieler Beiträge gibt es gute und schlechte Mautkonzepte:

Die guten Konzepte:

als Vignette/Pickerl: In Österreich, Schweiz, Ungarn, Tchechien, Slowakei, Slowenien, Rumänien, Bulgarien

und als streckenbezogene Maut: In Frankreich, Spanien, Portugal, Norwegen, Italien, Polen, Kroatien, Serbien, Griechenland, Türkei, Mazedonien, Bosnien, Irland

Und dann nach Meinung vieler Gutmenschen das schlechte Konzept: In Deutschland

Warum ist das deutsche Konzept schlecht? Weil es aus Bayern kommt, und weil Deutschland schon immer der Zahlmeister war? Leute, fasst euch mal ans Hirn!

Das wäre doch ein Job für einen EU-Kommissar, da einmal aufzuräumen. Das wird aber erst passieren, wenn Deutschland auch eine Maut einführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitsaras 06.07.2014, 13:45
413.

Dann ist es soweit, Auto wird Verkauft und ich werde nur mit dem Roller unterwegs sein. Im Winter mit Öffentliche Verkehrsmittel. BASTA!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enfield 06.07.2014, 13:45
414. nein

Zitat von robl67
...aber denken Sie nicht auch, dass ein Land, das mit Abstand am meisten zum Länderfinanzausgleich beiträgt, bei bundespolitischen Themen ein Mitspracherecht hat? Die Mautpläne der CSU sind absurd, ihr dumpfer Bayern-Hass jedoch keinen Deut besser.
ich denke nicht, dass sich das Mitspracherecht auf den Beitrag zum Länderfinanzausgleich beziehen sollte.
Im Übrigen habe ich hier teilweise undifferenziert gepöbelt - die Bayern mag ich sogar tendenziell ausgesprochen gerne. Meine Abneigung bezieht sich nur auf die CSU (-Wähler), die m.E. ein unverhältnismäßig hohen Einfluss durch die Union auf die Bundespolitik ausüben. Bei der Europawahl habe ich hauptsächlich aus diesem Grund Grün statt CDU gewählt, weil ich die CSU keinesfalls mitwählen wollte. Ich weiß, das ist Pillepalle aber wär wirklich schön, wenn diese m.E. überholte historische Verbindung irgendwann mal aufgelöst würde....die Klatsche bei der EU-Wahl hat m.E. ziemlich klar gezeigt, dass die CSU langsam durchaus verzichtbar wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiko1977 06.07.2014, 13:51
415.

Zitat von lupenrein
Es gibt derzeit keinen einzigen deutschen Richter am EUGH . hier die Liste der Richter am EUGH: Das ist nicht nur erstaunlich, es ist typisch für die Ungleichbehandlung der BRD in der EU: Die BRD ist nur noch Zahlmeister, Lsatesel und Prügelknabe.
Mh wie wäre es mit dem Richter des EUGh Thomas von Danwitz? Der hat sein Richteramt 2006 angetreten und ist dort bis zum 6. Oktober 2018. Im übrigen Frankreich, Niederlande und Spanienb haben wirklich keinen Richter am EUGh.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
53er 06.07.2014, 14:21
416.

Zitat von les2005
Auf die Idee muß man erstmal kommen-maut nach Schadstoffklassen. Als ob bei ausländischen Fahrzeugen diese Infos jederzeit verfügbar wären.
So weit ich weiss, gibt es diese Klasseneinteilung nur für mautpflichtige LKW´s. Mal sehen wie der Herr Minister das hinbiegen will. Was aber viel fraglicher ist, ist die Kappungsgrenze von Dieselfahrzeugen ab 1100 ccm Hubraum. Dies bedeutet nichts anderes, als dass ein Dieselfahrzeug mit 1100 ccm genauso teuer wird, wie eines mit 3000 ccm selbst wenn dieses in eine höhere Schadstoffklasse einzustufen wäre. Im Umkehrschluss läßt Dobrindt die Besitzer kleiner Fahrzeuge für die dicken Brummer mitbezahlen. Wie gehabt: Arm zahlt für Reich, auch wenn es nur für Ausländer gelten soll. Einzige Möglichkeit wäre die Deckelung zu streichen und dafür einen geringeren Satz pro 100 ccm anzusetzen, sodaß nur bei entsprechendem Hubraum die maximale Maut (ca. 150 Euro) fällig wird, da wegen zu geringer Anzahl von Fahrzeugen mit dieser Hubraumklasse die erhofften Einnahmen dann nicht zustande kommen, zahlt wieder die breite Masse und die Schmarotzer schwimmen unbehelligt mit dem Schwarm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wilder Eber 06.07.2014, 14:22
417. Kann ich mor nicht vorstellen

Zitat von mitsaras
Dann ist es soweit, Auto wird Verkauft und ich werde nur mit dem Roller unterwegs sein. Im Winter mit Öffentliche Verkehrsmittel. BASTA!!!!
Ich glaube nicht, das viele jetzt ohne Auto leben werden. Die Leute werden die erheblichen Einsparpotentiale durch den Kauf eines Gebrauchtwagen nutzen. Damit hat die Autoindustrie einen Grumd mehr, die Werke in das Ausland, bzw. in die Wachtumsmärkte zu verlagern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jabagrafs 06.07.2014, 14:29
418.

Zitat von james-100
Richtig. Und es ist kein Problem die KFZ-Steuer einfach in eine Strassenbenutzungsgebühr umzubenennen. Und schon ist der Vorwurf der Diskriminierung von Ausländern aus der Welt. Oder will die EU-Kommission Deutschland verbieten die KFZ-Steuer abzuschaffen und durch eine Strassenbenutzungsgebühr zu ersetzen?
Wenn ein inländischer Smart die Vignette für 16,-€/a bekommt, ein ausländischer Kleinwagen aber 10,-€/10-Tage oder 20,-€/2-Monate zahlen muss, ist das garantiert diskriminierend!

Ebenso wäre es diskriminierend, wenn ein ausländischer PKW bei 120,-€/a (6 x 20,-€) gedeckelt wäre, der inländische 5l-Diesel aber fast 500,-€/a zahlen soll.

Aber vielleicht erzählt Dobrint ja morgen ein klein wenig mehr von seinen Spitzfindigkeiten, falls ihm da übers WE etwas eingefallen ist.
Vielleicht weiss er auch nicht, dass zwischen 120 und 500 ein Unterschied ist oder dass es unterschiedliche Hubraumgrössen gibt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franz.v.trotta 06.07.2014, 14:38
419. Ein Wortbruch

der Kanzlerin liegt ja nicht vor, wenn man statt "Maut" die Bezeichnung "Infrastrukturabgabe" wählt. Finde ich sehr gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 42 von 46