Forum: Politik
Gebühren-Konzept : Dobrindt will Pkw-Maut für alle Straßen erheben
DPA

Verkehrsminister Dobrindt weitet seine Maut-Pläne aus: Nach SPIEGEL-Informationen will er Ausländer nicht nur auf Autobahnen zur Kasse bitten, sondern auch auf Bundes- , Landes- und Kommunalstraßen. Autofahrer sollen zwischen drei Arten von Vignetten wählen können.

Seite 44 von 46
maikalex 06.07.2014, 16:50
430. kostenfrei

Um die wenigen Nationalitäten zu beruhigen, die selbst keine Maut erheben, könnte in das neue deutsche Mautgesetz doch ein Gegenseitigkeitsparagraph eingefügt werden: Fahrzeuge mit Kennzeichen aus Benelux, aus Dänemark und aus Schweden erhalten die deutsche Jahresvignette kostenfrei, per Post, online, bei den Reisebüros oder bei ihren Automobilclubs. Aber ich vermute, dass es dann immer noch deutsche Schlaumeier gibt, die dann wiederum irgendeine Diskriminierung entdecken, aus Prinzip, wegen der CSU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Avantime2000 06.07.2014, 19:02
431.

Zitat von Robeuten_II
1) D boykottieren, obwohl Sie hier einen Wohnsitz haben - Sie sind ja eine richtige Flitzpiepe! Naja, Ernst kann man Sie ja ohnehin nicht nehmen... 2) NEIN, DobRind will ALLE zur Kasse bitten! Oder, hankherum, kann ich jetzt meinen (relativ leichten) 5.5L V8 nach Berner Strassenverkehrs- und Schiffahrstamt gewichtsmäßig versteuern, und nicht, wie perverserweise in Schland nach Hubraum?! 3) Also, auch noch einmal für Ihr schlichtes Gemüt: ALLE zahlen die Maut, die in D Strassen mit einem PKW nutzen wollen. Die in D gemeldenten Fahrzeuge (nicht "Deutsche", also schon per definitionem keine "Ausländerdiskriminierung"!!!!!!!!!!!) werden dann, so Gott und Schäuble wollen, künftig etwas weniger mit der Kfz-Steuer belastet - nix Diskriminierung, sondern bestenfalls Vermeidung von Triple-Abzocke (höchste Mineralölsteuern, höchste Kfz-Steuern (wenn man kein Mädchenauto mit Hubraum einer PET-Flasche fährt), und noch Maut.
1. klar habe ich ein Haus in Deutschland, das ich allerdings sehr selten nutze. Sollte die Ausländermaut kommen, tanke ich halt einfach nicht mehr und Herr D hat keinen € bekommen. Deutsche die die Ausländermaut gut heissen nehme ich nicht ernst um das nett zu formulieren.
2. Nein, Deutsche sollen ja entlastet werden. Belastet werden nur Ausländer.
3. Klar, es gibt ja tausende von Deutschen mit niederländischen Kennzeichen. Der Deutsche erfindet die Lüge und glaubt dann es selber. traurig ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Avantime2000 06.07.2014, 19:04
432.

Zitat von Robeuten_II
Wow, es hat echt über 20 Seiten in diesem thread gebraucht, bis die Nazikeule kommt... gähn!!!! Gerade die Franzosen sind Meister der Überheblichkeit, Selbstgefälligkeit und Benachteilung Anderer - genau genommen ist das doch die EU: die "große Nation" mit ihrem lächerlichen Pinguin "entscheidet", und Deutschland zückt dankbar das Scheckbuch. Mich erinnert übrigens NUR IHRE krude "Argumentation" an die Irrationalität der Nazis...
In Frankreich zahlt jeder für die Autobahn. Herr D will aber Eintritt für den Zoo Deutschland. Na schicken Sie mir mal Ihren Scheck, los ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Avantime2000 06.07.2014, 19:06
433.

Zitat von claude
Drei Arten von Vignetten? Ich wähle Variante 4 und werde in Zukunft nicht mehr in Trier einkaufen. Grüsse aus Luxemburg.
Das werden sehr viele Menschen in der Grenzregion so machen. Aber Herr D kapiert das nicht..... traurig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buerger2013 06.07.2014, 19:18
434. Der

Zitat von sysop
Verkehrsminister Dobrindt weitet seine Maut-Pläne aus: Nach SPIEGEL-Informationen will er Ausländer nicht nur auf Autobahnen zur Kasse bitten, sondern auch auf Bundes- , Landes- und Kommunalstraßen. Autofahrer sollen zwischen drei Arten von Vignetten wählen können.
eigentliche Verantwortliche für diesen Spinnkram ist doch Seehofer.
Dobrindt ist nur der Lakai, der das verkaufen soll.
Klappts nicht, fliegt er und Seehofer bleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Avantime2000 06.07.2014, 19:18
435.

Zitat von Robeuten_II
Wieso? Jeder CHer, jeder Niederländer knallt sich vor der Grenze den Tank noch einmal so richtig voll - nur, wenn es gar nicht anders geht, wird in Schland getankt. Wenn Sie also das abschöpfen wollen, dann müßten wir einfach die Mineralölsteuern den umgebenden Ländern anpassen....
Das ist Blödsinn. In der Zukunft wird es aber so sein. Oder glauben Sie, dass ein Elsässer eine Ganzjahresmaut bezahlen wird, nur um im tollen Deutschland einkaufen zu gehen? Schalten Sie mal ihr Jirn ein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andre4711 06.07.2014, 20:31
436. Armselig

Die höchst Beiträge bezahlen wieder die Pendler und Bürger die sich nicht alle paar Jahre ein neues und superumweltfreundliches Fahrzeug leisten können!
Hauptsache die Fahrzeuge die jenseits von 20 l Verbrauch sind aber Neu und Umweltfreundlich ??? werden vom Staat begünstigt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert.stegmann1860 06.07.2014, 20:34
437. Dobrindt´s Gebühr...

Zitat von frank57
wird es keine PKW-Maut geben" sagte diese Frau Merkel vor Millionen im Fernsehen!!!! Frau Merkel: Treten Sie zurück oder Sie sind eine LÜGNERIN!!!
...heißt doch gar nicht Maut.

Sie heißt Infrastrukturabgabe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wilder Eber 06.07.2014, 20:59
438. Konsum, Konsum

Zitat von andre4711
Die höchst Beiträge bezahlen wieder die Pendler und Bürger die sich nicht alle paar Jahre ein neues und superumweltfreundliches Fahrzeug leisten können! Hauptsache die Fahrzeuge die jenseits von 20 l Verbrauch sind aber Neu und Umweltfreundlich ??? werden vom Staat begünstigt
Die Konsumverweigerer sollen endlich ihre Kohle raushauen. Die Koppelung der Maut mit PKW Alter und Hubraum ist das gleiche Geschäftsmodell wie der neue A+ Kühlschrank für 600 Euro mit dem man dann im Jahr 30 Euro Stromkosten spart.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ks82 06.07.2014, 21:32
439.

Zitat von danielc.
Lieber Tollcollect ausbauen und PWs mit erfassen, dann könnte man wirklich steuernd einwirken. Wer viel fährt, zahlt viel... Durch Preisstaffelung nach Auslastung und Ausbau ließe sich der Verkehrsstrom Von Verkehrsspitzen weg lenken. So würde in Ballungsgebieten der Druck den ÖV zu nutzen erhöht und gleichzeitig die Landeier, die kaum ÖV zur Verfügung haben (lohnt sich in einigen Gebieten auch kaum), entlastet. Zum Ausgleich die Kfz-Steuer auf Hubraum, die rein willkürlich festgelegt ist, abschaffen. Autos, die wenig fahren, belasten die Umwelt wenig. Vielleicht verlieren sie mit der Zeit dann ganz ihre Bedeutung als Statussymbol. Die Luft jedenfalls würde des danken.
Wäre aber auch umständlicher und ein großer Sprung zu flächendeckender Überwachung. Man muss das mal so sehen: Jedes Nummernschild auf deutschen Autobahnen wird dann gescannt und übermittelt. Die NSA hüpft bereits sabbernd im Dreieck. Durch diesen Aufwand bliebe in diesem Fall vermutlich wirklich nichts mehr übrig: Jedes PKW müßte separat abgerechnet werden mit Rechnungen, Mahnungen, Widersprüchen, Verwaltungen. Sicher auch ein Weg zur Vollbeschäftigung :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 44 von 46