Forum: Politik
Gebühren-Konzept : Dobrindt will Pkw-Maut für alle Straßen erheben
DPA

Verkehrsminister Dobrindt weitet seine Maut-Pläne aus: Nach SPIEGEL-Informationen will er Ausländer nicht nur auf Autobahnen zur Kasse bitten, sondern auch auf Bundes- , Landes- und Kommunalstraßen. Autofahrer sollen zwischen drei Arten von Vignetten wählen können.

Seite 46 von 46
EiligeIntuition 07.07.2014, 14:31
450. Das ist doch immerhin

Zitat von comptur
Nach den vielen Kommentaren bin ich zu der Erkenntnis gekommen, daß die PKW-Maut nichts taugt weil sie von der CSU kommt.
schon mal ein vernünftiger Denkansatz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Avantime2000 07.07.2014, 15:11
451.

Zitat von rennflosse
Welche Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede gibt es bei Ziffer 3. und 4.? Welche Muttersprache spricht Seehofer? In Österreich und der Schweiz haben es die Deutschen bei den beiden Punkten eher leicht. Schwierig wird es bei Ziffer 2. Selbst mein französisches Auto hat 1,6 Liter. Ich würde daher für einen Rabatt stimmen, wenn man ein Fahrzeug des Einreiselandes fährt. -50% etwa.
Mit 3 meinte ich französisch, mit 4 die eigene "Muttersprache" also deutsch. Herr D. würde dann wohl 2x drauflegen.

Das mit der Herkunft des Fahrzeugs finde ich eine gute Idee. Kommen Sie mit einem Peugeot oder Renault zahlen Sie keine Maut und bekommen noch Blumen an der ersten Mautstation geschenkt! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 07.07.2014, 16:11
452. Dialekt

Zitat von Avantime2000
Mit 3 meinte ich französisch, mit 4 die eigene "Muttersprache" also deutsch. Herr D. würde dann wohl 2x drauflegen. Das mit der Herkunft des Fahrzeugs finde ich eine gute Idee. Kommen Sie mit einem Peugeot oder Renault zahlen Sie keine Maut und bekommen noch Blumen an der ersten Mautstation geschenkt! :-)
Oh nein, auch ein dialektisch gefärbtes Hochdeutsch ist muttersprachlich einwandfrei. Da würde er billiger wegkommen als ein Schweizer. Wobei man sich die Frage stellen müßte, welches eigentlich in der dreisprachigen Schweiz eine "Muttersprache" sei.

Sonst einverstanden. Ich nehme dann den größeren unserer beiden Renaults, in den (die) Megane gehen mehr Blumen rein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurzvornach 07.07.2014, 18:33
453. Grundgedanke PKW Maut

Die Maut ist eine generelle Beteiligung an den Straßenerhaltungsmaßnahmen.
Vielleicht erklärt Herr Dobrindt uns mal, warum ein älteres Fahrzeug die Straßen mehr verschleist als ein neueres.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jabagrafs 07.07.2014, 19:09
454.

Zitat von kurzvornach
Die Maut ist eine generelle Beteiligung an den Straßenerhaltungsmaßnahmen. Vielleicht erklärt Herr Dobrindt uns mal, warum ein älteres Fahrzeug die Straßen mehr verschleist als ein neueres.
Dieser "Minister" will ja extra keine Maut einführen, sondern eine Infrastrukturabgabe.
Und zur Infrastruktur gehört einiges mehr, als nur Strassen.
Z.B. neue Opern für die soziale Infrastruktur.

Nun kann niemand verleugnen, dass alte Autos (ausser Oldtimern) insbesondere vor teuren Einrichtungen, die von der Allgemeinheit bezahlt wurden, einen störenden Charakter haben.
Manche Konzert-/Opernbesuch wird nur mit hunderten Euros pro Besucher gefördert und dennoch wären solche vranstaltungen nicht möglich, wenn die Gutbetuchten selber auch ein paar Euros bezahlen.

Deutschland hat auch diverse Flughäfen, wo jeder Passagier pro Ankunft oder Abflug mit über 200,-€ subventioniert wird.

Entsprechend sollte man Verständnis haben, dass für die alten Autos generell etwas mehr zu bezahlen ist, da sich gerade deren Besitzer meist gar nicht am Besuch der teuren sozialen Einrichtungen beteiligen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Revoluter67 07.07.2014, 19:12
455. Ganz Deutschland ist ein Irrenhaus

Jawohl!! Man muss sich mal den komplexen Blödsinn langsam durch den Kopf gehen lassen. Statt seit Jahren bei den Ausländern die Maut abzukassieren, bittet man den ungefragten Staatsbürger zur Kasse. Zusätzlich wird man gleich sichtbar durch die farbigen Vignetten am KFZ degradiert wenn man eine alte Karre fährt. Eigentlich von der Gebühr her gleich bestraft...Was macht man mit den Autos der Steuerbefreiten Behinderten? Wie zieht man denen das Geld von der KFZ Steuer wieder ab? Hallo! wo ist hier der Sinn der Sache! Her mit dem Geld für die Maut, ich zieh es dir wieder ab von der Steuer. Sinn?? Da überlegt mal, liebe Politiker, ob ihr nicht schon vor Jahren die Maut bei den Ausländern abkassieren hättet müssen, statt bei denen die die Strassen mit finanziert haben. Maut für uns alle. Wegen 600 Millionen? Aber die Milliarden für Dinge die wir gar nicht mitentscheiden durften, die fließen ins
Ausland...Bravo! Ist euch eigentlich langweilig oder spielt ihr das Spiel "Wer erfindet heute den grössten Mist!"wenn euch nichts vernünftiges und notwendigeres in unserem Land einfällt. Der einfachste Weg um verbeutelte Kohle reinzuholen ist der, dann einfach dem eigenen Staatsbürger wieder was aufs Auge zu drücken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Avantime2000 07.07.2014, 19:58
456.

Zitat von comptur
Nach den vielen Kommentaren bin ich zu der Erkenntnis gekommen, daß die PKW-Maut nichts taugt weil sie von der CSU kommt.
Das ist allerdings vollkommen richtig. Wenn ich mir alleine überlege, was das an Verwaltungsgebühren kostet. Die richtigen Vignetten zuzuschicken usw. Aber der Bayer und Deutsche liebt die Bürokratie. Auch wenn Frankreich da Europameister ist, dank Dobi holt Deutschland da auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansumiken 08.07.2014, 10:48
457. Freude herrscht

Da werden sich die vielen Geschäfte im grenznahen Bereich massiv über die dann ausbleibenden Kunden aus den Nachbarländern freuen.Das Weiterdenken scheint nicht unbedingt ein Eigenschaft der Spitzenpolitiker zu sein .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henry-t 08.07.2014, 11:25
458. Das Kopfschütteln geht weiter

Zitat von sysop
Verkehrsminister Dobrindt weitet seine Maut-Pläne aus: Nach SPIEGEL-Informationen will er Ausländer nicht nur auf Autobahnen zur Kasse bitten, sondern auch auf Bundes- , Landes- und Kommunalstraßen. Autofahrer sollen zwischen drei Arten von Vignetten wählen können.
Das Thema PKW-Maut zeigt einmal mehr, warum Minister im Bundestag, in diesem Fall der Verkehrsminister zur Daseinsberechtigung verdonnert werden. Erst Ramsauer, jetzt Dobrindt.
Erst PKW-Maut, jetzt Infrastrukturabgabe. Alles in allem werden wir wieder acht Jahre über ein Thema diskutieren, welches aus CSU-Wahlkampfgründen das Licht der Welt erblickte. Welch ein Schildbürgertreiben. Für solche Scherze wird dann auch noch Geld verpulvert um endlich den südlichen Nachbarländern den einen oder anderen Euro aus der Tasche zu ziehen. Warum das alles? Die verlangen ja auch Maut auf ihren schweizer- und österreichischen Autobahnen. Dobrindt setzt noch einen drauf, die Vignette braucht man auch für alle Straßenarten. Und nicht genug, der deutsche Autofahrer soll das in Zukunft auch tun.
Was bringt das letztendlich ein? Einnahmen um das ganze deutsche Straßennetz zu sarnieren?
Ich will es einfach nicht glauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 46 von 46