Forum: Politik
Geburtstagsfeier mit Putin in St. Petersburg: Schröders Irrfahrt
DPA/ RIA Novosti

Der Konflikt in der Ostukraine droht zu eskalieren - und Ex-Kanzler Gerhard Schröder feiert mit Wladimir Putin Geburtstag. Damit macht er die deutsche Außenpolitik lächerlich.

Seite 48 von 140
fruehstueckerch 29.04.2014, 10:02
470. komplexe

Seid der Bundesmutti haben die meisten eh komplexe gegenüber der starken Männer. Ich befürworte Russlands Vorgehen auf keinen Fall, aber die europäischen Fehler in der Ukraine und das fehlende Fingerspitzengefühl der EU sind die größten Fehler die dort gemacht worden. Austausch ohne richtige Alternativen ist immer der falsche Weg. Ganz besonders wenn die neue Regierung ein bunter Haufen von nicht geduldeter Gruppierungen ist. Und da meine ich das ukrainische Volk und nicht sie Duldung der EU. Hätte die neue Regierung den Rückhalt des Volkes, wäre alles ruhig in der Ukraine und der Einfluss Russlands wäre nicht so groß. Heißt ganz einfach: Neue Bildung einer Regierung die alle Bürger unterschiedlichster Herkunft in der Ukraine einbezieht. Dann kann man Gerhard auch mit Vladimir Geburtstag feiern lassen. Nebenbei die zwei bewegen sich auf Augenhöhe, während die Mutti irgendwo am kriechen ist und den Kopf aus den Ärschen der USA und den Lobbyisten nicht rausbekommt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulf.jarisch 29.04.2014, 10:02
471. Was sollte man den

von so einem Characterlosem auch sonst erwarten. Schroeder haette auch gut in die SED gepasst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rim Gein 29.04.2014, 10:02
472. Er macht alles richtig!

Deutschland braucht statt Merkel änlich wie Schröder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gantenbein3 29.04.2014, 10:02
473. Martin Schulz

Zitat von sysop
Der Konflikt in der Ostukraine droht zu eskalieren - und Ex-Kanzler Gerhard Schröder feiert mit Wladimir Putin Geburtstag.
...wird es dem Genossen Schröder danken, denn am 25. Mai ist Zahltag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wh5 29.04.2014, 10:03
474.

Daß unsere Medien im Westen sich immer als Moralapostel aufspielen müssen ! Gibt es nicht Wichtigeres als Schröders Besuch bei Putin zu kommentieren ? Bald hat der Spiegel das Niveau von der BILD erreicht wenn ihr so weiter macht...ist ja auch kein Wunder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 29.04.2014, 10:04
475. wie wäre es ...

... mit US-Sanktionen gegen Intimus Schröder, Mr. Obama?
Aus US-Sicht könnte er als Kollaborateur gelten, dem wir hier freies Hin-und Herreisen und Wissenstransfer erlauben.
Interessiert sich unser Geheimdienst für seine offensichtlich wertvollen Dienste?
Oder, ist gar die NSA informiert und er arbeitet auch noch für die US-Seite?
Zwielichtiger und suspekt geht es wohl nicht mehr ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cap023 29.04.2014, 10:04
476. Der Bankenversteher

Schröder ist doch wieder in Sachen Kapital unterwegs, denn die Industrie und in deren Gefolge die Banken, fürchten nichts mehr als die Sanktionen des Westens, und damit einhergehend Gewinneinbrüche. Schon sinken die Umsätze im Kreditkartengeschäft. Was gibt es schlimmeres- und Gerd hats gemerkt?. Teuer kann es doch nur wieder für den Steuerzahler werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fastallesklar 29.04.2014, 10:04
477. Roland Nelles Irrfahrt ...

Mit dem letzten Satz "Es würde helfen, wenn der Ex-Kanzler seinen Einfluss nutzen würde, um den Freund Putin zur Vernunft zu bringen. Vielleicht tut er das auch, ..." hat der Autor versucht noch einmal "die Kurve zu kriegen", ansonsten gibt der Kommentar ausschließlich subjektive Ansichten wieder, die realitätsfern sind und nicht mit denen der Bevölkerung in Einklang stehen. Schade, wenn ein Journalist so weit weg ist von seinen Lesern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tauschspiegel 29.04.2014, 10:04
478. hysterisch

Zitat von sysop
Der Konflikt in der Ostukraine droht zu eskalieren - und Ex-Kanzler Gerhard Schröder feiert mit Wladimir Putin Geburtstag. Damit macht er die deutsche Außenpolitik lächerlich.
*** würde der verfasser des artikels sein selbst gebrachtes argument, das man im gespräch bleiben muss, ernst nehmen und den nutzen auch solcher kontakte wirklich verstehen, hätte er sich den folgenden nonsens sparen können. was muss man für ein selbstbewusstsein haben, wenn man hysterisch schreibt, die deutsche aussenpolitik würde durch eine geburtstagsfeier lächerlich gemacht werden. das einzig lächerliche ist dieser hysterische, unsachliche und einseitige artikel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georg_lm 29.04.2014, 10:04
479.

Zitat von timik
Insofern muß auch niemand Putin zur Vernunft bringen, der lediglich die legitimen Interessen seines Landes vertritt.
Rußland hat keine LEGITIMEN Interessen in der Ukraine!

Zitat von timik
Welche Vereinbarungen haben die Russen gebrochen?
Als die Ukraine ihre Atomwaffen (an Rußland!!) abgegeben hat,
hat Rußland im Gegenzug die Sicherheit und Unabhängigkeit der Ukraine garantiert.

Zitat von timik
Wie viele völkerrechtswidrige Kriege haben die Russen geführt?
Massenhaft. Zum Beispiel den Einmarsch in Polen als Folge des
Hitler-Stalin-Paktes zur Teilung Polens.

Annektion des Baltikums. Niederschlagung diverser Aufstände im
ehemaligen Ostblock. Einmarsch in Afghanistan. Derzeit massiv
in Syrien involviert. Aktuell Eroberungskrieg in der Ukraine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 48 von 140