Forum: Politik
Gedankenspiele des Juso-Chefs: Kühnert will Kollektivierung von BMW
Kay Nietfeld/ picture alliance/ DPA

Kevin Kühnert hat seine Idee eines "demokratischen Sozialismus" erklärt. Dazu gehöre, Großkonzerne wie BMW zu kollektivieren. Außerdem solle jeder nur noch die selbst genutzte Wohnung besitzen dürfen.

Seite 1 von 27
Ludwigsburger 01.05.2019, 19:42
1. Wer erstellt dann den Wohnraum für Menschen ....

... die sich keinen Kauf leisten können? Der Staat?

Beitrag melden
skeptiker-today 01.05.2019, 19:44
2. oh Mann

manche wollen einfach nichts aus Fehlern lernen...
Zitat Maggie Thatcher: "Das Problem des Sozialismus ist, dass irgendwann das Geld anderer Leute ausgeht."
Weiter so, dass erledigt sich das Thema SPD von ganz alleine...

Beitrag melden
Skifahrer 01.05.2019, 19:45
3. Bitte zum Praktikum!

Der Herr Kühnert sollte mal ein Praktikum in Venezuela absolvieren, damit er die Auswirkungen von sozialistischen Utopien erleben kann. Alternativ bietet sich auch Kuba oder Nordkorea an.

Beitrag melden
ptb29 01.05.2019, 19:45
4. Der Name ist Programm

Hat Kevin Karl Marx gelesen? Menschen besitzen mehr Wohneigentum, als sie selbst nutzen können. Menschen besitzen soviel Geld, das man zu Lebzeiten nicht verprassen kann. Das ist Kapitalismus, der auch von der SPD hofiert wird.

Beitrag melden
Wunderläufer 01.05.2019, 19:46
5. Warum nicht?

Warum sollen Minderheitsmeinungen nicht veröffentlicht werden? Ansonsten nehme ich solche Äußerungen nicht ernst, dafür ist der Juso-Vorsitzende nicht stark genug

Beitrag melden
HH1980 01.05.2019, 19:47
6. Wahrheit

Vielen Dank für das ehrliche Statement, dann wissen wir ja jetzt endgültig warum man die SPD NICHT mehr wählen kann. Ohne Vermietung einer Wohnung entfällt dann auch die letzte Möglichkeit für die eigene Rente vorzusorgen im Niedrigzinsumfeld. Man kann sich nur an den Kopf fassen bei derart Gedankengut.

Beitrag melden
peterpullin 01.05.2019, 19:48
7. omg

die wollen untergehen. diese partei ist braucht einen delete knopf. jeder von diesen hanseln will sich vor der europa wahl in stellung bringen - hier aber mit ansichten die honecker als sozialistisches mauerblümchen strahlen lassen zu punkten?!?! oh herr lass hirn....

Beitrag melden
WriteRightWright 01.05.2019, 19:49
8. Schon Vergessen?

Ein Beispiel, das der Kühnert schon vergessen hatte is die noch-heutigen Riesenerfolg den Volkseigenebetrieben des DDRs. Wie viele von denen sind heute in betrieb? Wie lohnt es, alte Fehler zu wiederholen?

Beitrag melden
frankcrx 01.05.2019, 19:49
9. Jawohl

unwählbar ist diese Partei. Wohin staatlich kontrollierte Unternehmen führen konnte man am Beispiel der DDR ja bestens bewundern. Kühnert, der kleine verkappte Kommunist soll einfach die Fresse halten wenn nichts intelligentes in seinem Gehirn produziert wird. Warum gehen wir dann überhaupt noch arbeiten? Lassen wir uns doch alle vom Staat aushalten, mal sehen wie lange das gut geht. Einfach nur ein dummer Junge aber wahrscheinlich gibts von linker Seite genug Applaus für ihn.

Beitrag melden
Seite 1 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!