Forum: Politik
Gedenkfeier in Berlin: Merkel macht aus Mauerfall-Rede einen Krisen-Appell
AP

"Die DDR war ein Unrechtsstaat": Bei ihrer Rede zum 25. Jahrestag des Mauerfalls rückt Angela Merkel die Opfer der deutschen Teilung in den Mittelpunkt. Das Jubiläum sieht die Kanzlerin als Signal an die Krisenregionen der Welt.

Seite 1 von 7
pennywise 09.11.2014, 13:44
1. Frau Kanzlerin

Wo waren Sie eigentlich?
Auf welchen Demos?
In welchen Bürgerrechtsbewegungen?
Und ab wann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 09.11.2014, 13:45
2.

Dann arbeiten sie (frau merkel) mal die CDU vergangenheit auf was die DDR angeht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peterldw 09.11.2014, 13:56
3. Cdu

Zitat von kdshp
Dann arbeiten sie (frau merkel) mal die CDU vergangenheit auf was die DDR angeht!
Die Ost CDU hat keine Verbrechen begangen, oder sind ihnen welche bekannt.
Die Beschlüsse fasste das ZK der SED, alle anderen durften dann nur noch absegnen.
Ja und was Frau Dr. Merkel mit der CDU Vergangenheit zu tun hat entschließt sich mir.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reever_de 09.11.2014, 13:59
4. DIE gelkegenheit!

Das wäre doch DIE Gelegenheit gewesen, damit Frau Mutti Merkel ihre braven Bundesbürger informiert, das mit dem 25er Jubi-Datum auch der "zeitlich begrenzte" Soli-Beitrag abgeschafft wird, oder??? Ich bin froh, wenn das amtlich angeordnete und ausgerichtete Gejubel der Polit-Bonzen jeder Farbausrichtung endlich wieder zu Ende ist ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werjor 09.11.2014, 14:01
5. Richtig Frau Merkel !

Die DDR war ein Unrechtsstaat in dem Menschen gezwungen wurden Vorgaben zu erfüllen, in dem die freie Meinung unterdrückt war, Menschen die Ausreisen wollten erschossen wurden, die Reisefreiheit nicht vorhanden war, Menschen ausspioniert wurden (oft von Freunden und Verwandten wie zur NS Zeit). Wie jemand da behaupten kann die DDR wäre kein Unrechtsstaat gewesen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rcr2014 09.11.2014, 14:02
6. Traurig von der Kanzlerin....

Zu hören, was die DDR war, obwohl sie selbst davon partizipiert hat!!!! Alles wohl vergessen Frau Merkel.
Frau Merkel leidet ebenso unter Verlust der Realität wie Herr Kohl. Und eines wird auch vergessen:
Die Deutschen konnten machen, was Sie wollen, ohne den USA und der ehemaligen UdSSR wäre die Wiedervereinigung Essig gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rloose 09.11.2014, 14:02
7.

Zitat von trotz-ossi
Der Pöbel feiert brav den "Mauerfall", "Betroffene" erzählen ihre Stasi-Schauergeschichten, und die oberschlauen Wessis erklären uns DDR-Bürgern wieder einmal, wie wir vor der "friedlichen Revolution" unterdrückt und eingesperrt waren - es ist kaum noch zu ertragen. Aber in ein paar Tagen ist der Spuk hoffentlich vorbei, und man kann den Fernseher wieder in Betrieb nehmen. -- Anmerkung: Ich war weder in der SED noch bei der Stasi, sondern habe eine eigene, durch selbständiges Denken entstandene Meinung.
Keine Angst: Ab morgen erzählen Ihnen dieselben Politiker, die heute noch von Freiheit schwafeln, wie notwendig es doch ist, dass Sie vollständig überwacht und abgehört werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Veterano48 09.11.2014, 14:09
8. diese Rede

war nicht die Rede von Frau Merkel. Einer ihrer Redenschreiber war am Werk. Sie hat mit dem Inhalt fast nichts zu tun. Sie hat nur vorgelesen und machmal war sie selber erstaunt, was sie von sich gab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chirin 09.11.2014, 14:21
9. Mauerfall

Zitat von trotz-ossi
Der Pöbel feiert brav den "Mauerfall", "Betroffene" erzählen ihre Stasi-Schauergeschichten, und die oberschlauen Wessis erklären uns DDR-Bürgern wieder einmal, wie wir vor der "friedlichen Revolution" unterdrückt und eingesperrt waren - es ist kaum noch zu ertragen. Aber in ein paar Tagen ist der Spuk hoffentlich vorbei, und man kann den Fernseher wieder in Betrieb nehmen. -- Anmerkung: Ich war weder in der SED noch bei der Stasi, sondern habe eine eigene, durch selbständiges Denken entstandene Meinung.
Ich sitze hier schon wei auf Kohlen, denn in ca. 1/2 Stunde erscheinen unsere Lieben aus der ehemaligen DeDeER und dann gibt es erst Kaffee und Kuchen und dann einen tolle Flasche Sekt, die ich von unseren wunderbaren Freunden fürs Leben , von Dresden - Schloß Wackersheim , erhalten habe. 3 Flaschen von 1500 haben sie ergattert. Eine wird in Radebeul geleert,1 in Dresden und die Dritte bei uns im Bunde.Schön, dass die olle Mauer weg ist , es war für uns nciht so schön , wenn wir über den Transit unsere Freunde besuchten, aber das wunderschöne Dresden hat uns als "Fan vom alten Fritz" verzaubert. DA soll noch einer sagen, Berliner und Sachsen vertragen sich nicht. Die Kanzleischrift haben wir schließlich auch übernommen. Und unser Cousin fährt dann anschließend zur Bornholmer Straße mit seiner Frau , leider können wir nicht mehr mit ,des Alters wegen.
Und Pöbel sind für uns die Diebe und die Schändung der Mauerkreuze für die Toten.
Ich hatte eigentlich nur von der Hitler Zeit als Kind gelernt, dass es enratete "Kunst" gibt als Schimpfwort, aber das ist entartete Kunst. Grabschändung ist das!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7