Forum: Politik
Gefangene OSZE-Beobachter: Steinmeier beklagt sich in Moskau
DPA

In der umkämpften Region Donezk halten prorussische Separatisten ein Team von OSZE-Militärbeobachtern fest, darunter auch vier Deutsche. Jetzt schaltet sich Außenminister Frank-Walter Steinmeier in den Fall ein - und wendet sich direkt an Moskau.

Seite 21 von 45
m. yorck blecher 26.04.2014, 10:42
200. Billig

Zitat von bammy
Wer ist OBZE? Können Sie die Abkürzung aufschlüsseln?
naja: wenn man keinen inhaltlichen Beitrag leisten kann, hängt man sich halt an einem falsch getippten Namen auf. OSZE, das dürfte jedem klar sein, hat der Forist gemeint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Social_Distortion 26.04.2014, 10:42
201.

Zitat von tomparisdc
die anti-westliche Haltung von vielen der Foristen ist erschreckend. Wollen die auch unter einer Diktatur leben?
Was ist das denn für ein Totschlagargument ? Viele Leute wollen nichts, aber auch rein gar nichts mit der Ukraine und ihren oligarchisch/faschistischen Regierungen zu tun haben, und haben keinerlei Interesse daran, auch nur einen € an Steuergeldern in diese Richtung zu schicken. Von dem EU- Beitritt eines weiteren korrupten Landes ganz zu schweigen. Schon erstaunlich, wie schnell man anti-westlich gemacht wird, wenn man das undurchsichtige Spiel u.a. der Bundesregierung kritisiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kone 26.04.2014, 10:43
202. Nur weil ...

Zitat von saxschneider
Die Deutschen haben sich selbst kastriert und wundern sich jetzt, dass keiner mehr mit ihnen ins Bett will. Wie blöd kann man als Volk denn sein? Die Kreml-Faschisten immer nur anzuflehen, bringt auf die Dauer halt auch nichts. Und ach ja, wir zählen bis 1000000000000000, und dann gibt´s fei Sanktionen, gell.
.. eine Regierung die Sicherheitsinteressen ihres Landes vertritt, ist sie noch nicht faschistisch, oder? Auch die in den letzten 25 Jahren ganz offensichtlich vollzogene, kontinuierliche Erosion seiner Sicherheitsarchitektur, ist doch eher KEIN Merkmal faschistischer Diktaturen. Putin, ob uns das nun gefällt oder nicht, hat die Wahlen in Russland mehrmals gewonnen. Von Unregelmäßigkeiten ist wenig bis nichts bekannt geworden. Glaubt man den, auch im Westen veröffentlichten, Umfragen, dann erlebt er für seine Politik derzeit eine Unterstützung von 80% der russischen Bevölkerung.
Angesichts dessen, sollte man sich darauf besinnen, daß man es bei Russland mit einem souveränen Staat zu tun hat, dem man bitte auch mit entsprechendem Respekt, und mit öffentlich erklärtem Verständnis für seine Belange, entgegentreten sollte. Das erwarte zumindest ICH, von denen, die mich als friedliebenden Bürger, in der Bundesregierung vertreten sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sierra_hotel 26.04.2014, 10:43
203. Terrorakt gegen Nato

In der Geiselnahme könnte man einem Terrorakt gegen die OSZE und die NATO sehen. Logische Konsequenz ist die Entsendung von Spezialeinsatz-Kommandos zur Befreiung der Entführten. Das wäre auch ein deutliches Signal an Putin. Es wird Zeit, ihn und seine Sowjet-Revival Band in.die Schranken zu weisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m. yorck blecher 26.04.2014, 10:43
204. Ach bammy

Zitat von bammy
Warum sollte das Kriegstreiberei sein? Jeder kann sich doch aussuchen, mit wem er HAndel betreibt.
man kann sich die Welt schön reden, oder? Und alles, was die EU und/oder unsere geliebte Bundesregierung beschließen, ist sowieso geil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
billhall 26.04.2014, 10:44
205.

Zitat von sysop
In der umkämpften Region Donezk halten prorussische Separatisten ein Team von OSZE-Militärbeobachtern fest, darunter auch vier Deutsche. Jetzt schaltet sich Außenminister Frank-Walter Steinmeier in den Fall ein - und wendet sich direkt an Moskau.
Heist das das die angeblichen OSZE-Beobachter überhaupt keine OSZE-Beobachter sind sondern ein zusammengwürfelter Haufen von Soldaten aus verschiedenen Ländern?
Kann mir mal jemand erklären weshalb sich Deutschland und die EU aussenpolitisch derart zum Gespött machen müssen?
Russland dürfte ja auf die prorussichen Separatisten in der Ost-Ukraine in etwa so viel Einfluss haben wie die EU/USA auf die rechtsradikalen Putschisten in Kiew.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leonce2 26.04.2014, 10:44
206. absolut richtig

Zitat von limauniform
Steinmeier sollte lieber seine eigene Unfähigkeit beklagen statt sich bei Putin auszuweinen. Glaubt unser Sprechblasen-Außenminister wirklich, Putin oder Lawrow akzeptieren uns als Gesprächspartner auf Augenhöhe? Spätestens seit der Okkupation der Krim sollte dem Westen klar sein, dass Putin nicht nur spielt, sondern Ernst macht. Aber zu entsprechend ernsthaften Reaktionen/Sanktionen des Westens reicht es nicht, nicht zuletzt wegen Steinmeier, der sich das Scheitern seiner grossmäulig angekündigten neuen Russland - Politik nicht eingestehen will
Ich fürchte, unsere Politiker sind lernresistent. Obwohl ein fast dekunksgleiches Szenario schon in den 30-iger Jahren gab, gelingt es Putin Hitler erfolgreich zu in Wort und Tat kopieren. Auch die Reaktion der europäischen Staaten ist dieselbe.
Den Aggressor nur nicht provozieren, immer schön reden und die Hauptsache, die Geschäfte müssen laufen. Wohin das geführt hat, wissen wir alle. Und genau durch so eine Politik geraten wir jetzt an den Rand des Weltkrieges Nr.3.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Franz.Gruns 26.04.2014, 10:44
207. Deutsche haben null Gespür

Zitat von skeptikerjörg
Die Diskussion hier wird überwiegend von pro-russischer Propaganda geprägt und entbehrt der Sachkenntnis..... Aber Sachkenntnis stört halt Vorurteile und würde die Putinfreunde ins Abseits stellen.
Manche wissen halt alles besser. Offensichtlich hat der Verfasser das Problem nicht verstanden. Nochmal zum Mitschreiben: Es muss als politische Provokation aufgefasst werden, wenn deutsche Militärs einer Regierung zu einem Besuch folge leisten, die - wie die Rechtsextremen in Kiew - durch einen Putsch an die Macht gekommen sind. Bei Deutschen ist es besonders unappetitlich, weil sie 1941 in Kiew innerhalb weniger Tage 35 000 Juden und Widerstandskämpfer brutal ermordeten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_monalisa_ 26.04.2014, 10:44
208. Vielleicht...

Zitat von skeptikerjörg
Die Diskussion hier wird überwiegend von pro-russischer Propaganda geprägt und entbehrt der Sachkenntnis. Die in Frage stehen Fact-Finding-Mission basiert auf dem "Wiener Dokument über Vertrauens- und Sicherheitsbildende Maßnahmen", einem internationalen Abkommen unter der Ägide der OSZE. Darin gibt es ein Kapitel III über "Maßnahmen zur Verminderung von Risiken durch Konsultations- und andere Mechanismen der Zusammenarbeit". U.a. kann ein Staat, der sich bedroht fühlt, um eine solche Mission bitten und dazu einladen. Die OSZE bittet ein Mitgliedsland, die Leitung zu übernehmen und läd alle Mitglieder zur Teilnahme ein. In diesem Fall also Organisation, logistische Unterstützung und Leitung durch Deutschland, Teilnahme durch Tschechien, Dänemark, Polen und Schweden. Die Ukraine ist verpflichtet, diesem Team ein Escortteam zur Seite zu stellen. Die Ergebnisse der Fact Finding Mission gehen gehen an das Konfliktverhütungszentrum der OSZE. Soviel zu Spionage, Erkenntnisgewinnung für Kiew, Vorbereitung von Sabotage und all dem anderen Unsinn, der abgesondert wurde. Der Angriff auf die Mission zeigt vielleicht klarer als sonst alles, dass es sich bei den sogenannten Separatisten in Slowjansk schlicht um Kriminelle handelt, die unter dem Deckmantel ethnischer Motive ganz einfach kriminelle Gewalt ausüben. Wie denn auch sonst, wenn man selbst unter dem russischen Bevölkerungsanteil maximal 20% hinter sich hat. Aber Sachkenntnis stört halt Vorurteile und würde die Putinfreunde ins Abseits stellen.
Vielleicht sollten Sie erst einmal "fact finding" betreiben!
Die ukrainische Regierung ist nicht demokratisch legitimiert und
regiert in Koalition mit einer eindeutig faschistischen Partei!
Und das unterstützen Sie??? ;-))

VG aus Berlin (nicht Moskau)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the great sparky 26.04.2014, 10:46
209.

Zitat von bammy
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, das die Vorgängerregierung zurückgetreten ist ...
hätten sie dafür eine quelle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 45