Forum: Politik
Gegen massenhafte Datensammlung: Repräsentantenhaus stimmt für Geheimdienstreform
REUTERS

Eine deutliche Mehrheit der Abgeordneten im US-Repräsentantenhaus hat dafür gestimmt, die massenhafte Datensammlung durch die NSA zu beenden. Damit ist der erste Schritt für eine Geheimdienstreform gemacht.

Seite 1 von 5
Peter Parker 14.05.2015, 00:40
1. EU-Bürger werden weiterhin überwacht

Genauso wie deren Administrationen, Institutionen und Unternehmen. Der "Freedom Act" gilt nur für Amerikaner auf US-Territorium.

Beitrag melden
jh72 14.05.2015, 00:49
2. Und?

Kriegt Snowden jetzt nen Orden von den US-Abgeordneten und kann endlich gefahrlos nach Hause?

Beitrag melden
dustreader 14.05.2015, 00:49
3. Upps ...

jetzt stehen wir aber dumm da, Frau Merkel, nicht wahr?

Beitrag melden
stefan.martens.75 14.05.2015, 01:03
4. Verstehe ich das richtig?

Wenn die beiden Kammern sich nicht einigen können ist der Patriot Akt ab 1.06. erstmal komplett wirkungslos und beendet??

Beitrag melden
daten.waesche@gmail.com 14.05.2015, 01:06
5. Interessiert niemand

Die Daten die zählen sind anonym, da kann der Geheimdienst es sich leisten auf Vorratsdatenhaltung und "namentlich Speicherung" verzichten.
Sie haben die Trillionen von Daten, die ein Gewebe erzeugen, dieses Gewebe umschließt die Erde, wie eine Haut, da gibt es keine Namen. Aber sie haben auch einen Schlüssel und der macht alles in Sekunden "namentlich" und örtlich und also persönlich. Aber grundsätzlich geht es ihnen um eine Art Wellengrafik, die zeigt, wo wann und wie stark der Schwarm ist.
Es geht ihnen ganz klar um Terror und das Einzige was der Nutzer machen sollte, ist sein Smartphone zu Hause zu lassen, dass man nicht in ihr Netz gerät, denn die Maschinen denken final.

Beitrag melden
lunette1704 14.05.2015, 01:24
6. Na,

Werd glaubt!!!

Beitrag melden
minsch 14.05.2015, 01:30
7.

Davon haben wir jetzt aber nichts, denn es geht ja wohl offensichtlich nur um das Ausspähen von US-Bürgern im eigenen Land.

Beitrag melden
buzzkill 14.05.2015, 02:48
8. yolo

haben sie mal so beschlossen... ab jetzt wird alles anders und man hält sich an Gesetze..Richtig!

Beitrag melden
quark@mailinator.com 14.05.2015, 03:44
9.

SPON sollte klarer herausstellen, daß es hier nur um die Telefondaten von US-Bürgern geht, nicht um die globale Sammelwut der NSA. Ebenso sollte klarer herausgearbeitet werden, daß diese Entscheidung des Repräsentatntenhauses durch die zu erwartende Blockade im Senat relativ wertlos ist. Ohne die beiden o.g. Punkte bekommt man von dem Artikel einen viel zu positiven Eindruck.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!