Forum: Politik
Geheimdienstaffäre: BND warnte 2008 vor US-Wirtschaftsspionage - Kanzleramt wiegelte
DPA

Überging das Kanzleramt Warnungen vor NSA-Wirtschaftsspionage? Nach SPIEGEL-Informationen ging in der Regierungszentrale 2008 eine deutliche BND-Mahnung ein. Doch das Kanzleramt blieb offenbar unbeeindruckt.

Seite 1 von 13
hausierer 15.05.2015, 16:33
1. Collaboration

auf der Basis einer " Zwangsfreundschaft " ....und Mutti schweigt sich aus, und wenn von ihrer Seite was dazu kam war es gelogen.....entschuldigt denn das Feindbild vom bösen Putin wirklich jeden Kadavergehorsam ???
Dabei gehts hier nicht um Spionageabwehr gegen einen Feind von aussen sondern um die gemeinsame Ausspähung von Landsleuten und Wirtschaftsunternehmen im Namen einer " höheren Macht "....und da macht man sich immer über die " Verschwörungstheoretiker " lustig, so als wenn es so etwas nicht geben könnte....so langsam lassen alle die uns regieren ihre Masken fallen...und viele Medien machen dabei mit, um auf deutsch gesagt, das Volk zu verarschen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harry099 15.05.2015, 16:33
2. frau merkel und herr demaiziere haben offensichtlich kein

kein interesse, die belange der deutschen bürger und der deutschen wie europäischen industrie zu schützen. anders ist diese wurstigkeit, die faktisch in strafrechtliche vorgänge überging, nicht zu erklären. es muss irgendetwas geben, womit die USA frau merkel in der hand haben. anders ist dieses fortgesetzte verhalten zum nachteil deutschlands nicht zu erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joha0412 15.05.2015, 16:39
3. Überall wird davon geredet

dass sich die Bevölkerung wegen der NSA-Affäre kaum Sorgen macht, während 10000 neue Flüchtlinge als Bedrohung Deutschlands empfunden werden. Das ist das Ergebnis der Vernebelung und der Hetzerei, die vor allem aus der CSU/CDU zusammen mit dem Springer-Konzern tagtäglich veranstaltet wird. Ein weiterer Vorteil für die CSUCDU ist die zunehmende Wahlverweigerung, die kommt allein der Union zugute. Fazit: Merkel un de Maiziere lügen sich alles richtig zurecht und Deutschland klatscht Beifall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derjuergie 15.05.2015, 16:40
4. Die Frage wird immer dringlicher,

was wissen amerikanische Stellen über Merkel was der deutsche Bürger nicht weiss? Mit Dummheit oder Ignoranz ist das alles nicht mehr zu erklären was im Kanzleramt passiert, Vorsatz scheint mir eher wahrscheinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redepest 15.05.2015, 16:43
5. Man kommt aus dem Staunen einfach nicht mehr raus

und so allmählich fühlt man sich ja nur noch verarscht. CDU (NSA und USA-Anbiederung) und SPD (Bedathy läßt grüßen) belügen einen ebenso, dass sich die Balken biegen. Die Grünen schwimmen in beleidigter Sozial- und Ökoromantik und sehen auch zu, wo sie ihre persönlichen Schnäppchen machen können; die Linken sind mit ihrem SED Erbe auch nicht vertrauenserweckender. Bleiben nur noch FDP (nee, nee!) und AfD (Ach nee, wirklich überhaupt nicht...)

Wen also soll man jetzt noch wählen können; wer sagt mir, was das berühmte kleinere Übel ist? Werde nun wohl doch Nichtwähler - wer hätte das gedacht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mützelpütz 15.05.2015, 16:46
6.

De Maiziere ist nicht mehr zu halten und sollte freiwillig zurücktreten, bevor ihm die Kanzlerin ihr "vollstes Vertrauen" ausspricht. Er ist ein Versager auf der ganzen Linie, sowohl als Kanzleramtschef, als Verteidigungsminister und als Minister des Inneren. Nur weil er, wie die Kanzlerin auch, aus Ostdeutschland kommt, hat er noch lange nicht die Qualifikation zum Minister, schon gleich gar nicht als evtl. Kanzlernachfolger. Er agiert auf unglückliche Weise, und der Wahrheitsgehalt seiner Reden darf bezweifelt werden. Der Kadavergehorsam der Kanzlerin gegenüber schadet ihm nur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hornblower 15.05.2015, 16:49
7. Damit ist

der BND aus dem Schneider und de Maiziere steckt mittendrin.
Und der scheint wohl doch seine Loyalität Merkel gegenüber über die Loyalität gegenüber der verfassten Bundesrepublik Deutschland zu stellen?
Soviel Unfähigkeit war noch nie. Ich bin einfach nur baff.
Wir werden scheints vom "Kaffekränzchen" der "Kanzlerin" regiert.
Das können wir uns wirklich nicht leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kj.az 15.05.2015, 16:50
8. Beitrag #2 Beitrag#4

Zitat von derjuergie
was wissen amerikanische Stellen über Merkel was der deutsche Bürger nicht weiss? Mit Dummheit oder Ignoranz ist das alles nicht mehr zu erklären was im Kanzleramt passiert, Vorsatz scheint mir eher wahrscheinlich.
sprechen ziemlich offen aus, was ich auch langsam glaube.
Da stinkt es irgendwo gewaltig in Fr. Merkels Vergangenheit. Aber wer so denkt, ist ja Verschwoerungstheoretiker, nicht wahr ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schüttelkugel 15.05.2015, 16:50
9. Is ja irre!

Bitte mit Ironie zu lesen! Sage und schreibe seit 2008 (!) wurde vor amerikanischer Wirtschaftsspionage gewarnt. Wie goldig. Als ich vor dem Mauerfall noch bei der Bundeswehr war, hatte ich nicht nur Einblick in vertrauliche Unterlagen, sondern die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, dass alle militärischen US-Abhörstationen auch dazu benutzt wurden, westdeutsche Industrieunternehmen auszuspionieren. Gewundert hat sich keiner, gewusst haben sie es alle. Und was ist seuther passiert? Nichts!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13