Forum: Politik
Geheimdienstdossier versus Wahrheit: Oh, Donald!
AP

Ist Donald Trump erpressbar? Oder wird er nun selbst Opfer einer Lüge? Das Moskauer Dossier ist eine Warnung: Wir stehen am Anfang eines neuen Zeitalters. Die Lüge wird zur Weltordnung gemacht.

Seite 19 von 21
Sumerer 13.01.2017, 00:06
180.

Zitat von luny
Hallo Agua, nach meiner Meinung ist es falsch, jemandem Niveaulosigkeit vorzuwerfen und sich gleichzeitig selbst niveaulos zu äußern. Das Wahlsystem war beiden Präsidentschaftskandidaten bekannt. Der Wahlgewinner hat es offensichtlich besser verstanden als die Wahlverliererin. Am 20.01.17 wird der designierte US-Präsident ins Amt eingeführt. Die Würfel sind gefallen. Da hilft kein "Nachkarteln". LUNY
Ein Verbrechen ist dem Noch-Zivilisten Donald Trump bislang nicht nachgewiesen worden. Und ob er sich sexuell mit Frauen vergnügt ist wahrscheinlich nur für Spanner und Stalker hochinteressant und vielleicht für Geheimdienste und tiefreligiös geprägte Mitmenschen und seine Verwandten.

Beitrag melden
jimkork 13.01.2017, 00:12
181. Nur ein neuer Name für ein altes Leid.

Wer seine Tageszeitung liest ist bestimmt mal über "qed" gestoßen. Latein für "quod erat demonstrantum", also "Was zu beweisen wäre".
Die Presse arbeitet seit jeher mit zum Teil unbestätigten "Nachrichten". Es wird nur zunehmend schlimmer, da niemand mehr recherchiert sondern die "News" aus dem Ticker der Presseagenturen für bare Münzen nehmen. "Wird schon jemand geprüfte haben".
Pustekuchen!
Und bitte.... Seit es Geheimdienste, nein, schon seit es Politik gibt, gibt es manipulierte Berichte oder komprimitierende Aussagen über Politiker. Das hat sich mit dem Ende des kalten Krieges nicht geändert.
Was sich geändert hat, ist aber, dass man Nachrichten heute selbst recherchieren und somit als unwahr proglementieren kann. Wenn man wollte. Und tut man es, stehen namhafte Presseunternehmen auf einmal ganz blöd da. Vor allem wenn die Bunte auf einmal wahrheitsgetreuer ihren Promiklatsch verbreitet, als die ARD ihre Nachrichten in der Tagesschau.
Back to the roots: Nachrichten wieder recherchieren und hinterfragen und nicht 1:1 übernehmen. Dann gräbt man Populisten ALLER Lager das Wasser ganz schnell ab.

Beitrag melden
Dio_genes 13.01.2017, 00:20
182. Alternativlos

Zitat von oliver_st
warum, glauben Sie, wenden sich Menschen von der Politik ab? Früher waren es die Pfaffen und Adlige, die uns belogen und betrogen haben, heute sind es Politiker, die uns belügen und betrügen! Politik und Wirtschaft sitzt dabei in einem Boot, früher war die Weltordnung " gottgewollt", heute heißt die heilige Kuh "Globslisierung". " Gottgewollt" ist heute " Systemrelevant". ...
Mundus vult decipi...

Politiker lügen meistens - sie tun alles nur für ihre Wiederwahl (nicht fürs Land, nicht fürs Volk (das neuerdings nach Merkel "Menschen die schon länger hier leben heißt).

Hinterzimmerkungeleien, Politik für die Bonzen (kostet nur eine Parteispende an die Partei, die hier fast immer regiert)...

Es ist nicht nur systemrelevant, sondern viel schlimmer: Alternativlos (sagt zumindest die Bundesraute ständig).

Beitrag melden
Sumerer 13.01.2017, 00:20
183.

Wenn die Lüge in der Welt zu einer neuen Weltordnung wird, dann sollten Sie Her Augstein schleunigst einen Beichtvater aufsuchen, um sich der nächsten Lüge anzudienen, denn damit haben Sie gelogen.

Ok, ich weiß das werden Sie nicht machen. Denn Sie wissen, wie auch ich, dass Affen schon immer gelogen haben. So lange sie schon denken können.

Beitrag melden
spiegelobild 13.01.2017, 00:25
184.

Die Lüge war schon immer Weltordnung und wird es immer bleiben.
Der weltfremde Kampagnenjournalismus nervt nur noch und amüsiert zugleich.
Leute wie Augstein leben in ihrem eigenen Kosmos, jenseits der Realität

Beitrag melden
spiegelobild 13.01.2017, 00:30
185.

Zitat von Bananenschale
Die bange Frage aber ist doch mittlerweile, ob es noch so etwas wie Gesellschaft und Staat existieren kann unter den Bedingungen des Internets. Das Internet ist eine Form des Totalitarismus: Es zersetzt Öffentlichkeit durch eine willkürlich manipulierte Illusion von Öffentlichkeit.
Für Sie ist Internet vermutlich auch Neuland. Schauen Sie einfach mal, wer im Internet die Meinungsführerschaft hat. Dafür gibt es Statistiken, welche Seiten am häufigsten aufgerufen werden. SpOn steht ganz, ganz weit oben.
Aber klar, wenn man null Ahnung hat, kann man Panik verbreiten. Ich habe die Nase voll von solchen Fake News

Beitrag melden
spiegelobild 13.01.2017, 00:33
186.

Zitat von 1xy1
Möchte wetten, das dieser aufgeblasene, ungehobelte Mensch nicht mehr als 2 Jahre schafft und dann wird er sich selbst oder durch andere abgeschafft . Diese Visage hat absolut keine Zukunft und das ist auch gut so.
Dachte man von Merkel auch. Irren ist menschlich

Beitrag melden
akeley 13.01.2017, 00:52
187. nein

Wer möchte, dass man Herrn Trump bitte erstmal fair und schonend behandelt, hat nicht mitbekommen, wie Trump systematisch über Jahre mit den dreistesten Lügengeschichten hinter Obama her war, Stichwort Birther-Kampagne. Erst hat er gelogen, seine "Experten" seien an was ganz großem dran, dann hat er gelogen, sie würden nur noch von Hawaii zurückkehren müssen, damit Trump ihre Funde präsentieren könne. Die gleiche Serie von immer neuen Lügengeschichten hat Trump bezüglich seiner Steuerpapiere aufgetischt. Dieser Mann und die menschenverachtende Partei hinter ihm verdient keine erste Chance, geschweige denn 100 Tage. Schon jetzt arbeitet man ohne Ersatzplan an der Streichung von Krankenversicherungen für Arme und Kinder, nur aus reiner Rachsucht (oder Hass auf Arme), weil Clinton daran mitgewirkt hatte.

Beitrag melden
Sumerer 13.01.2017, 00:56
188.

Zitat von NahGha09
Ich glaube, die meisten Leute haben diesen Aspekt in den Enthüllungen Snowdens übersehen: Die Five Eyes (und wahrscheinlich die russischen und chinesischen Dienste ebenso) versuchen, über jeden Informationen zu sammeln. Wer auch immer in dreißig Jahren Kanzler(in) oder US-Präsident(in) sein wird, hat mit fast hunderprozentiger Wahrscheinlichkeit bereits schon heute kompromittierende Dinge getan und vor allen gepostet. Diese Art der Vorratsdatenspeicherung der großen Geheimdienste ist eine Art Brute-Force-Attacke auf zukünftige politische und wirtschaftliche Führungspersonen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die großen Geheimdienst seit Jahrzehnten versuchen, Informationen über potentiell mächtige Menschen sammeln. So abwegig ist es meines Erachtens nicht, dass ein Herr Trump oder auch ein Herr Ackermann schon lange auf dieser Liste stehen.
Natürlich werden wir beobachtet und bewertet. Das war schon immer so. Nur habe sich die technischen Möglichkeiten erheblich gewandelt. Und es war ebenfalls schon immer so, dass auch falsche Darstellungen in der Öffentlichkeit vermittelt wurden (Gladio).

OK, demnächst wird es Rechnerkapazitäten geben, die es ermöglichen, gefälschtes Material nicht mehr von der Wirklichkeit zu unterscheiden. Eine solche Unterscheidung wird nur noch ganz schwierig zu realisieren sein.

C’est la vie

Beitrag melden
niklot1147 13.01.2017, 01:00
189. Deckmantel

Unter dem Deckmantel diese Fake news vollzieht der Westen ganz real den militärischen Aufmarsch an den russischen Grenzen, der fatal an 1941 erinnert. Der Sender Gleiwitz lässt grüßen.

Beitrag melden
Seite 19 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!