Forum: Politik
Geheimdienste: BND spionierte europäische und US-Ziele aus
DPA

Der Skandal um die sogenannte Selektorenliste der NSA ist noch nicht aufgearbeitet, jetzt geht es um die Vergangenheit des BND: Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE spionierte er offenbar selbst in großem Stil Botschaften und andere Institutionen von EU-Ländern und US-Amerikanern aus.

Seite 5 von 5
adubil 15.10.2015, 20:55
40.

Zitat von karl_murx
Schon verrückt, dass Geheimdienste ihre Arbeit machen - was für ein Wahnsinn XD.
Ja. Geheimdienste machen ihre Arbeit. Das bedeutet: sie spionieren. Ja, prima. Soweit keine Einwände.
Bevor dieses Statement hier zum running gag wird aber gerade deshalb eine Frage an die ganzen redundanten poster hier:

Was bitte versteht ihr an diesem Nebensatz nicht ?

"(...) Ziele, die ausdrücklich nicht dem Auftragsprofil der Bundesregierung an den BND entsprechen.(...)"

Nicht nur "nicht entsprechen", sondern "ausdrücklich" nicht entsprechen. Es ist nicht die Arbeit der Geheimdienste ihr eigenes, ggf. sogar kontraproduktives Ding durchzuziehen. Das ist der Knackpunkt, die Geheimdienste sind mittlerweile 'loose cannons'. Wohin das führen kann, kann man beispielsweise sehr ausführlich in der Geschichte der CIA nachlesen.

Das kann man sehr wohl für einen Skandal halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maynard_k. 15.10.2015, 20:56
41. das Problem ist ja nicht ...

Zitat von alban_musa
Die NSA spioniert: Deutschland rastet aus ... WOCHENLANG sind alle Zeitungen und Sendungen voll davon ... Jeder fängt an schlecht über die USA zu reden und fordert sich von den USA zu distanzieren ... Der BND spioniert: ein kleiner Bericht. In den Nachrichten taucht es gar nicht auf. Auf ein mal findet es jeder normal, dass ein Nachrichtendienst spioniert (was ja auch dessen Aufgabe ist) .... Genau so wie bei jedem Thema sag ich nur typisch Deutsch ... Wenn es die anderen sind wird der Finger gehoben ... Aber sind wir die "bösen" ist alles auf ein mal ganz normal ...
... dass die NSA hier spioniert, sondern dass der BND keine Gegenmaßnahmen ergreift, sondern sogar im Gegenteil, den USA noch beim Ausspionieren von Politik und Wirtschaft behilflich war/ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amater 15.10.2015, 22:13
42. Was denken sich

die Kommentatoren denn, wozu in Berlin Mitte auf etwa 10 Hektarn Fläche, unter und über dem Boden eine Riesenanlage als BDN-Sitz errichtet wurde? Jedem Erdenbürger muss klar sein, dass er der Beobachtung des BND nicht entgehen kann. Bedenklich ist lediglich, dass der BND auch für die USA (und das bedeutet heutzutage gegen die deutschen Interessen) arbeitet. Aber das entspricht halt voll und ganz der Haltung unserer (leider immer noch im Amt befindlichen) Kanzlerin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sola bona 16.10.2015, 10:47
43. Da es für unsere Regierung ...

... sehr peinlich ist, dass jetzt bekannt wurde, dass der BND seinerseits französische und auch US-amerikanische Ziele ausspioniert hat, muss man nun natürlich sofort entsprechende Aktionen vorweisen.

Nun soll ja rasch aufgeklärt werden. Man will herausfinden , wer davon wusste bzw. die Anordnungen getroffen hat.

Ich bin sicher, von den oberen Chargen war es niemand, sondern ganz allein die Toilettenfrau zeichnet dafür verantwortlich. Da muss natürlich umgehend tüchtig aufgeräumt werden. Die Schuldige wird sofort entlassen und die Sonne scheint wieder auf BND und Regierung. :roll:

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blueshift774 02.04.2016, 08:43
44. Hervorragend!

Der BND macht seine Arbeit hervorragend. Er sollte ruhig noch eine Spur härter und agressiver vorgehen. Die BND-Einrichtungen sollten massiv ausgebaut werden. Dies war eine sehr erfreuliche Nachricht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5