Forum: Politik
Geheime Dokumente: Berlin ignoriert Beweise über US-Drohnensteuerung in Ramstein
AP

Die Bundesregierung bleibt auch nach den SPIEGEL-Recherchen bei ihrer Darstellung: Sie wisse nichts über die zentrale Rolle der Militärbasis Ramstein im US-Drohnenkrieg. Interne Dokumente indes belegen, wie Berlin jahrelang wegsah.

Seite 10 von 41
völkerball 21.04.2015, 11:03
90. sicher...

Zitat von Kampfdenker
Dieser latente Antiamerikanismus geht mir auf den Geist. Sicher-die USA machen sich die Hände schmutzig- wir dagegen waschen unsere in Unschuld- dass wir ohne die USA längst überrannt wären,übersehen einige,die ja regelrecht geil darauf sind,dass wir in irgendeiner Weise überrannt werden.- Machen wir die Intervention in Syrien doch mal voller Herzensgüte - so dass die Welt Bauklötzer staunt.- Ich habe ja schon vorgeschlagen,dass Gabriel da singen könnte -quasi als Erzengel vor den IS-die laufen bestimmt über -kommt nur drauf an wovon.
ist nur eines. Unsere sogenannte "Bundesregierung" sollte wenn dann doch nur ein einziges Mal Ihre Wähler als mündige Bürger behandeln, vor die Kameras treten und sagen: Ja Wir wissen von diesen Aktionen von deutschem Boden aus, nein Wir können da nichts gegen machen, da Wir kein souveräner Staat sind. Es existiert kein Friedensvertrag nach 1945. Der Stützpunkt in Rammstein ist amerikanischer Grund und Boden, er ist besetzt. Ohne Waffengewalt werden wir diese Drohnen Koordination nicht stoppen können und das wollen Wir nicht!" hinzufügen könnte man noch: "Euer Lebensstandard hat einen gewissen Preis!
Also haltet die Fresse, klatscht begeistert wenn mal wieder die Rede von Freiheit Menschlichkeit und Würde ist, und lasst die Amis und uns gefälligst unseren Job machen um euch in euer Wohlstands Blase zu konservieren".... so oder so ähnlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DieButter 21.04.2015, 11:03
91. Daten? Kann man ja einfach weiterleiten...

Vielleicht bin ich ja zu dumm, um das Ganze zu verstehen, aber irgendwie geht bei der Sache ständig unter, dass die Steuerung, also wer die Drohne wirklich kontrolliert, von Nevada aus geführt wird. Wenn man der Argumentation des Spiegels folgen würde, könnte man auch sagen, dass der Einsatz vom Weltraum aus geführt wird, weil dort ein Satellit Daten weiterleitet. Die Datenweitergabe dürfte aber wohl kein Problem darstellen, wie uns die Politik ständig im Falle der NSA-Affäre, bei der Millionen Deutsche ständig überwacht werden, vor Auge führt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irradiator 21.04.2015, 11:03
92. so ganz verstehe ich

die Aufregung aber auch nicht - im Rahmen der Netzneutralität und Betreiberhaftung müsste es der BRD doch ganz wurscht sein wenn die Datenpakete von Nevada auf dem Weg nach Pakistan in Ramstein durchgehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
louis-winthorpe 21.04.2015, 11:03
93. das ist der Punkt

Zitat von Hilfskraft
... ignoriert ALLES, was die Amerikaner hier so treiben. Ist das noch nicht aufgefallen? Womit setzen die Amerikaner Angela unter Druck, damit sie es ignoriert? Merkel und die Amis, eine höchst suspekte Angelegenheit!
Sie sind alle längst fest in der Hand und werden mit Hilfe der durch die NSA gewonnen oder zusammen-manipulerten Daten erpresst. Und genau das ist der Plan , der hinter der Vorartsdatenspeicherung steckt. Faktisch bringt sie im Kampf gegen den 'Terror' so gut wie nichts. Gewinnen wir aber Erkenntnisse oder macht sich ein weiterer Whistleblower auf, um das miese Spiel offenzulegen, dann muss das wirkungsvoll verhindert werden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postbote101 21.04.2015, 11:04
94.

Zitat von MatthiasPetersbach
Ähhh…ohne Amerika oder NATO hätten wir keine Al-Quaida, keinen IS, keine Instabilität in Nordafrika, garnix. Nichtmal ne Ukrainekrise und auch kein so ausgeartetes Flüchtlingsproblem. Sondern Länder ohne Machtvakuum, dafür mit Entwicklungchancen. Langsamen vielleicht - aber auch wir hätten heute noch keine Demokratie, wenn man uns regelmäßig in den 30jährigen Krieg zurückgebombt hätte. Amerika bzw, die vollidiotischen Aktionen der letzten 20 Jahre - DAS ist schlicht das Problem. Und der Drohnenquatsch ist genau das selbe - löst keine Probleme, schafft aber welche. Wenn das Antiamerikanismus ist - bitte. Aber im Wirklichkeit ist das Problem nicht "die" oder "wir" hüben und drüben - sondern das Problem sind die waffenschwingenden Idioten, die nix leisten, aber auf dem Rücken der Bürger ihre Hobbies und dicke Arme austragen. Und da mach ich keinen Unterscjhied zwischen der IS, den Amis und Frau vdL. Der Unterschied besteht da nur aus dem anderen Trikot. Warum soll aber der Normalbürger irgendein Interesse an diesen Gestalten und ihrem Tun haben? Wir sollten die einfach loswerden - alle.
Ohne Amis wären die Nazis oder die Sowjets am Drücker. Das würde für Sie entweder KZ oder Gulag bedeuten.

Aber vielleicht ist das ja Ihre Wunschvorstellung einer perfekten Gesellschaft? Wer nicht ihrer Meinung ist muss weg.

Links, rechts, links, rechts....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weiß+blau 21.04.2015, 11:05
95. Genau das ist der Punkt

Zitat von gldek
Deutschland sollte nicht immer abseits stehen, wenn es darum geht tausende unschuldige Opfer vor dem Terror zu retten. Dazu gehört auch das Ausschalten der Anführer. Auf einen offiziellen Haftbefehl der Bundesanwaltschaft werden die ja kaum reagieren.
Die könnten sich auch einfach damit beschäftigen, ihre Familie durchzubringen, irgendwelchen Hobbys oder einer geregelten Arbeit nachzugehen- wie j e d e r n o r m a l e Mensch.

Wer sich statt dessen mit der Planung von hundertfachem Mord beschäftigt, der hat sich seine Hellfire redlich verdient. Zur Not auch ohne Gericht (wer ist denn zuständig bei somalischen Terroristen in Somalia, wo alles am A** ist?).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Michaelis 21.04.2015, 11:05
96.

Zitat von intercop
man wird abgehört, man bekommt die Anweissungen, man wird belogen... wie war das mit der Maut.., Alles nur Puppenspieler..
Was haben normale Aktivitäten auf US Stützpunkten in Deutschland damit zu tun ? Überhaupt nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mura.88 21.04.2015, 11:05
97.

Zitat von gldek
Deutschland sollte nicht immer abseits stehen, wenn es darum geht tausende unschuldige Opfer vor dem Terror zu retten. Dazu gehört auch das Ausschalten der Anführer. Auf einen offiziellen Haftbefehl der Bundesanwaltschaft werden die ja kaum reagieren.
Es tut mir Leid, Sie sind aber klassische Produkt der westlicher Propaganda. Lernen Sie endlich nach Info zu recherchieren, bevor es zu spät ist.
Das Problem ist: Deutschland hat keine Ahnung, wie man die Drohnen einsetzt, es gibt auch keine richtige Verfahren und das alles aus deutscher Territorium. Haben Sie denn gar keinen Stolz?
Übrigens die von ihnen so gehasste ISS-Terrorieste waren noch vor 1,5 Jahren Verbündete der US.
https://youtu.be/PS851Fta4j8

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 21.04.2015, 11:05
98. Mord? Dazu gehoeren niedrige Beweggruende.

Zitat von hman2
Mord, der von deutschem Boden aus eiskalt geplant und durchgeführt wird? Hinrichtungen, obwohl die Todesstrafe bei uns abgeschafft ist? Krieg gegen Länder, denen wir nie eine Kriegserklärung geschickt haben? Es wird Zeit, dass endlich "Verstoß gegen das Grundgesetz" zu einem eigenständigen Straftatbestand wird!
Mord? Dazu gehoeren niedrige Beweggruende.

Das Toeten der Al Kaida und Taliban Kommandanten erfolgt nach Kriegserklaerung der beteiligten Parteien.

Es ist voelkerrechtlich gesehen moeglicherweise sogar rechtens.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichbininrente 21.04.2015, 11:06
99. Die Mutti.

Die Bundesrepublik Deutschland nicht nur an der Seite der USA sondern auch tatkräftiger Helfer für die Ermordung von Menschen die keinerlei Chance hatten ihre Unschuld vor Gerichten zu beweisen. Und alles unter Führung von Frau Merkel(Pastorentochter).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 41