Forum: Politik
Geheime Dokumente: Berlin ignoriert Beweise über US-Drohnensteuerung in Ramstein
AP

Die Bundesregierung bleibt auch nach den SPIEGEL-Recherchen bei ihrer Darstellung: Sie wisse nichts über die zentrale Rolle der Militärbasis Ramstein im US-Drohnenkrieg. Interne Dokumente indes belegen, wie Berlin jahrelang wegsah.

Seite 15 von 41
jancker 21.04.2015, 11:29
140. Verfassung

Das wäre auch das erste Mal, dass sich unser Politgesocks um die Verfassung schert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauleschnueter 21.04.2015, 11:29
141. wier sind ein Beinahe-Souverän

Zitat von aramcoy
Die Bundesregierung darf und kann nichts wissen, sonst müssten sie ja tätig werden. Also werden Sie auch in Zukunft nicht wissen. Ist doch einfach, was sind denn die Optionen? Sich verhalten wie ein souveränder Staat? Vergesst es.
Deutschland ist ein fast souveräner Staat.
Also praktisch handelt er ja MEIST so, theoretisch ist er aber noch besetzt und der Krieg ist nicht vorbei und hat (noch immer) keine gültige Verfassung. Nur diese Grundgesetz-Dingens. (Einfach mal Verfassung Drüberschreiben und gut ist? NÖ.)

Ich glaube ja, dass man stets mit Absicht vermieden hat Dinge, die Deutschland angingen auf Papier zu fixieren. Uns fehlt einfach ein Initiationsritus.
Und so sind wir auch heute noch wie der 40 Jährige Jungeselle, der bei Mama wohnt.

Ist ja auch nicht so schlecht, ne?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michel28 21.04.2015, 11:30
142. michel28

@130. Ganz genau getroffen. Langsam müsste doch der letzte erkennen, dass "Widerstand" Selbstbetrug ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 21.04.2015, 11:30
143.

Zitat von maxroos
Mein Gott, WANN kapiert denn die Masse der Deutschen folgendes: Ramstein ist exterritoriales US-Gebiet.
NEIN. Es gibt in Deutschland kein einziges exterritoriales Gebiet. Das ganze Konstrukt der Exterritorialität ist eines aus dem ersten Weltkrieg. Schon seit den Zwanzigerjahren gibt es sowas nicht mehr! Selbst die US-Botschaft ist glasklar deutsches Hoheitsgebiet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 21.04.2015, 11:30
144. Wen wundert´s

Merkelistische Vogelstraußpolitik unserer Amitesse Angela. Eben: Auf alle Ewigkeit an der Seite der UdSSR! Ach je, jetzt doch der USA...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nomadas 21.04.2015, 11:30
145. Wolfman Jack AFN

Rheinland-Pfalz war das "Pulverfass" Deutschlands, nach `45. Kaiserslautern war K-Town, 70.000 GI`s stationiert. Und nebenan Ramstein Airbase, wie Hahn, Spangdahlem, Bitburg & Co. Und in Landstuhl das US- Hospital. Eine Welt für sich. Ein Arbeitgeber der Extraklasse. Die Region boomte. Heute ist alles anders, nur Ramstein nicht. Das wurde wichtiger denn je. Es ist mit 30.000 Amerikanern dort beschäftigt, das Größte was die USA -außerhalb der Heimat- auf der Welt an Airforce zu bieten haben. Golfkrieg I und II wurden z.B. von hier gesteuert, via Incirlik Türkei. Alle verletzten GI`s aus selbiger Hölle kamen via Ramstein ins US-Hospital nach Landstuhl. Alle sonstigen Heimkehrer aus der Hölle machten erst einen Zwischenstopp in Ramstein, bevor es back home ging. Heute werden alle Einsätze, auch die Drohnen, via Ramstein gemanagt. Mainz und Berlin wissen zu 100% Bescheid. Und? Wir sind doch die besten Freunde der USA. Oder? by the way - in Weilerbach wurden ganze Wälder abgeholzt, für das neue, gigantische Hospital, das Landstuhl ablösen wird. Man plant für die Zukunft, if you know what I mean...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weiß+blau 21.04.2015, 11:31
146. Die Deutschen lieben Merkel

Zitat von breguet
Diese Bundeskanzlerin sollte schleunigst ihren Rücktritt bekannt geben, sie ist ein Desaster für Deutschland. Sie Hat die BRD zu einer Kolonie der Amerikaner gemacht und die guten Beziehungen zu Moskau für lange Zeit mit Lügen und Verleumdungen zerstört. Liebe Rentner, auch wenn Sie Euch 3,- Euro mehr verspricht, wählt diese Person nicht mehr.
Souverän, gelassen, auf dem richtigen Weg ...sie wird auch nächstesmal mit großer Mehrheit wieder gewählt werden. Sehen sies ein- das ist Demokratie;-)

Die Deutschen lieben auch McDoof, Hollywood und MTV, mit einem Wort: Amerika. Und auch das ist eine Art Demokratie. Sehen sies ein, sie gehören zu einer traurigen, frustrierten Minderheit. Deshalb gehen sie raus, trinken sie ein Bierchen, leben sie, entspannen sie sich ein bisschen. Ist nicht alles schlecht.

Und Russland loben... die die dritte Welt mit hunderten Millionen Kalaschnikows geflutet haben, in deren Gulags 40 Millionen Andersdenkende verreckt sind, die Osteuropa, inkl. halb Deutschland jahrzehntelang gewaltsam besetzt haben... Da muss man schon sehr verblendet, oder eben bezahlt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 21.04.2015, 11:31
147. Wer sagt, dass Drohnenangriffe voelkerrechtswirdig sind?

Zitat von creatext
Seit über einem Jahr liegen dem Generalbundesanwalt wegen der Unterstützung der völkerrechtswidrigen Drohnenangriffe mehrere Strafanzeigen gegen die Bundesregierung vor. Die Bundesanwaltschaft ermittelt nicht und verstößt damit gegen ihre gesetzliche Pflicht. Egal, ob die Bundesanwaltschaft aus eigenem Antrieb oder auf Anweisung des Bundesjustizministers ihre Pflicht verletzt - das Verhalten der Bundesanwaltschaft muss als massive Rechtsbeugung gewertet werden, die die freiheitlich-demokratische Grundordnung aufs Äußerste gefährdet. Wenn auch das Bundesverfassungsgericht dieser Gefährdung nicht entgegenwirken kann, "... haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand ..." (Art. 20 GG).
Wer sagt, dass Drohnenangriffe voelkerrechtswirdig sind? Welcher Gerichtshof hat dies festgestellt? Vor welchem Gericht ist eine solche Klage haengig?

Wenn 2 Parteien sich gegenseitig den Krieg erklaeren und keinen Waffenstillstand schliessen, sind sie im akuten Kriegszustand zueinender. Das ist heute der Fall bei den USA auf der Einen und Al Kaida plus Taliban auf der anderen Seite.

Das Bekaempfen und Ausschalten der Kommandeuere ist nach dem Voelkerrecht und Kriegsrecht in Ordnung. Selbst dann, wenn sich die Kommandeuere zu Hause bei ihren Frauen und Kindern aufhalten.

Eine voelkerrechtliche Abklaerung der USA Drohenangriffe ist wirklich von Noeten.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
louis-winthorpe 21.04.2015, 11:31
148. Gulag ...

Zitat von postbote101
Ohne Amis wären die Nazis oder die Sowjets am Drücker. Das würde für Sie entweder KZ oder Gulag bedeuten. Aber vielleicht ist das ja Ihre Wunschvorstellung einer perfekten Gesellschaft? Wer nicht ihrer Meinung ist muss weg. Links, rechts, links, rechts....
KZ, Gunatanamo, Texas
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/04/21/buergerkrieg-us-armee-simuliert-unruhen-zwischen-texas-und-den-usa/

Die Nazis sind auch wegen der Sowjets nicht am Drücker. Die UdSSR hat sich aufgelöst. Die Amis allerdings haben die Welt beinahe vollständig unter ihre Kontrolle gebracht ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 21.04.2015, 11:31
149.

Zitat von Beat Adler
Mord? Dazu gehoeren niedrige Beweggruende. Das Toeten der Al Kaida und Taliban Kommandanten erfolgt nach Kriegserklaerung der beteiligten Parteien. Es ist voelkerrechtlich gesehen moeglicherweise sogar rechtens.
Krieg können Sie nur einem Staat erklären. Weder Al Kaida noch die Taliban sind Staaten, folglich kann man ihnen gar keinen Krieg erklären. Völkerrechtlich völlig unmöglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 41