Forum: Politik
Geheime Video-Aufzeichnung: Romney lästert über Palästinenser
AFP

In seiner heimlich gefilmten Rede spricht US-Präsidentschaftskandidat Romney auch über den Nahost-Konflikt. Die Palästinenser hätten keinerlei Interesse an Frieden und wollten Israel zerstören, sagt der Republikaner. Damit hat er innerhalb von 24 Stunden den zweiten Skandal am Hals.

Seite 3 von 11
the lucky one 18.09.2012, 17:51
20. Mit der Wahrheit...

..erntet man keine Erfolge...

Romney ist Wirtschaftler und mit seinen Aussagen trifft er den Nagel auf den Kopf. Als Politiker kann er damit aber nicht punkten...
Das Volk - insbesondere die Amerikaner - möchten gerne ein rosa Brille aufgesetzt bekommen.
Und Obama bietet diese "Yes, we can!"-Brille... auch wenn unter dem Strich nicht wesentlich mehr heraus kommt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eastsider_zh 18.09.2012, 17:51
21. in diesem punkt

hat Romney aber recht: erklärtes Ziel von Abbas Fatah (paläst. Autonomiebehörde) und der Hamas ist die Auslöschung von Israel, steht schwarz auf Weiss in der jeweiligen Charta. Wo ist der Skandal?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritikus 18.09.2012, 17:51
22. Der einfältige Präsidentschaftskandidat

Zitat von sysop
In seiner heimlich gefilmten Rede spricht US-Präsidentschaftskandidat Romney auch über den Nahost-Konflikt. Die Palästinenser hätten keinerlei Interesse an Frieden und wollten Israel zerstören, sagt der Republikaner. Damit hat er innerhalb von 24 Stunden den zweiten Skandal am Hals.
Auf der Zielgeraden wird Romney mit seinen eigenen Äusserungen demontiert und das ist auch gut so. Die Reps werden jetzt freilich mit allemn Mitteln versuchen, gegen Obama einen Skandal vom Zaun zu brechen. Daß sie vor fast nichts zurückschrecken, ist hinlänglich bekannt.

Falls Romney wider Erwarten das Rennen doch noch für sich entscheiden sollte, beginnt für die Welt wieder eine Zitterpartie wie unter G.W. Bush. Hoffen wir, daß uns und dem amerikanischen Volk dieser Mann erspart bleibt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltoffener_realist 18.09.2012, 17:53
23. Recht hat er

Zitat von sysop
In seiner heimlich gefilmten Rede spricht US-Präsidentschaftskandidat Romney auch über den Nahost-Konflikt. Die Palästinenser hätten keinerlei Interesse an Frieden und wollten Israel zerstören, sagt der Republikaner. Damit hat er innerhalb von 24 Stunden den zweiten Skandal am Hals.
Wo ist der Skandal? Mit seinem Statement hat Romney doch zweifellos Recht. Nur hat er unterschlagen, dass die Israelis auf der anderen Seite ebenfalls keinerlei Interesse am Frieden zu haben scheinen und auch vor dem Bruch des Völkerrechts nicht zurückschrecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 18.09.2012, 17:55
24. Laestern

Zitat von sysop
In seiner heimlich gefilmten Rede spricht US-Präsidentschaftskandidat Romney auch über den Nahost-Konflikt. Die Palästinenser hätten keinerlei Interesse an Frieden und wollten Israel zerstören, sagt der Republikaner. Damit hat er innerhalb von 24 Stunden den zweiten Skandal am Hals.
scheint Romney fuer ein innen- und aussenpolitisches Qualitaetsmerkmal zu halten.

Uebrigens war es ein Enkel von Jimmy Carter, der diese videoaufnahmen ans Tageslicht gebracht hat.

Da liegt schon eine gewisse Ironie drin, dass ein Enkel des von den Republikanern so geschmaehten Jimmy Carter einen Beitrag zu Romneys Niedergang hat leisten koennen.

Chapeau, mon ami!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dani216 18.09.2012, 17:56
25. Eins vorneweg:

Zitat von sysop
In seiner heimlich gefilmten Rede spricht US-Präsidentschaftskandidat Romney auch über den Nahost-Konflikt. Die Palästinenser hätten keinerlei Interesse an Frieden und wollten Israel zerstören, sagt der Republikaner. Damit hat er innerhalb von 24 Stunden den zweiten Skandal am Hals.
ich bin auch kein Fan von Romney.
Aber die Leute beschweren sich immer über Politiker, die um den heissen Brei rumreden oder Dinge verklausulieren, dass sie niemand mehr versteht oder im schlimmsten Fall sogar die Unwahrheit sagen.
Und jetzt sagt einer zwei Dinge, die so falsch gar nicht sind im Klartext und die Aufregung ist noch viel größer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistervolt 18.09.2012, 17:59
26. Romney dümmer als Bush

MItt Romney liegt mit seinem Intelligenzquotienten anscheinend hinter George Bush und das soll was heißen!
Sein konfuses Weltbild zeugt davon, daß er aus der Geschichte NICHTS gelernt hat.
Ein gesamtes Volk für unfähig zu erklären, weil es die falsche Kultur hat, ist nicht besser als Appartheidsystem Südafrikas. In seinem Kopf scheint es auch ganz tief drin zu stecken.
Wenn der Präsident werden sollte, dann gute NACHT!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blaudistel 18.09.2012, 18:01
27. Ganz ehrlich?

Ihr solltet eure Artikel mal lesen bevor ihr sie veröffentlicht! :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
docbien 18.09.2012, 18:03
28. Romney steht nicht für das Primat der Politik

sondern für die Politik der Primaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnulli602 18.09.2012, 18:04
29. scheinbar muss man sich keine sorgen machen

ich hatte schon bedenken, dass obama ernsthaft probleme bekommen könnte, angesicht seiner bisher eher mäßigen erfolge in seiner amtszeit. allerdings muss man auch deutlich sagen, dass obama es mit einem republikanisch dominierten kongress zu tun hatte. das wäre ähnlich, als wenn die regierung merkel es mit einem rot-grün dominierten bundestag zu tun hätte. jede ihrer gesetzesvorhaben wäre zum scheitern verurteilt bzw. müsste sie so viele zugeständnisse machen, dass man sie nicht mehr wieder erkennen würde. nun hatte man gedacht, die republikaner schicken einen wirklichen herausforderer ins rennen. aber romney scheint ja kaum alleine geradeaus laufen zu können. erstaunlich, dass er es politisch überhaupt so weit gebracht hat, was einem wiederum angst und bange werden lassen kann, welche nieten sich in den reihen der republikaner finden und welches gedankengut sich dort tummelt. lustig, dass romney es tatsächlich jedes mal aus eigener kraft schafft, NICHT zu punkten. dabei wäre ein sachlich fundierter kandidat mit etwas persönlichkeit sicher ein sehr ernstzunehmender gegner. die aussagen romneys zu den palästinensern finde ich nun nicht so abwegig, trifft er doch damit genau das, was viele denken, wenn natürlich die israelis auch keine waisenknaben sind. herrlich auch, dass er sich über die menschen lustig macht, die kaum steuern zahlen und diese als parasiten ansieht. aber nach seinen eigenen steuerplänen wäre auch er zu so einem parasiten geworden. das dahinter stehende menschenbild ist zutiefst zu verabscheuen. schön, dass er es von allein hinbekommt, dass es die wähler schwer haben, ihn zu wählen. so bleibt wenigstens ein mensch präsident, der ein menschliches antlitz hat und sich wirklich für verständigung und versöhung einsetzt. ob innen- oder außenpolitisch. und er hat den amerikanern etwas gegeben, was längst überfällig war: die krankenversicherung für alle. schön, dass obama voraussichtlich noch 4 jahre präsident bleibt und man mit einigermaßen menschlicher politik aus den usa rechnen kann. mir macht es jedenfalls immer spaß, ihn und seine familie im fernsehen zu beobachten. er ist nicht abgehoben, sondern ist einer der mittelklasse geblieben. und das macht ihn so wahnsinnig sympathisch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 11