Forum: Politik
Geheimer NSA-Werkzeugkasten : Politiker von SPD und Grünen empört über Geheimdienst-M
SPIEGEL ONLINE

Fachpolitiker der Parteien sind schockiert: Die SPIEGEL-ONLINE-Recherchen zu den Ausspäh-Tricks der NSA sorgen bei SPD und Grünen für Empörung. Justizminister Maas nennt den Schutz der Bürger- und Freiheitsrechte eine "zentrale Aufgabe". Doch was bedeutet das?

Seite 1 von 34
beta23 30.12.2013, 18:43
1. einige engagierte Politiker können nichts ausrichten

unsere Regierung müsste mehr engagierte Politiker wie Lars Klingbeil haben, die den Mut haben die Rechte der Bürger zu schützen. Ich warte noch auf den Tag wo unsere Bundesrgierung endlich merkt, dass die Spionage der NSA handfesten wirtschaftlichen Interessen dient und damit Arbeitsplätze in Deutschland gefährdet

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lezel 30.12.2013, 18:44
2. machen, nicht meckern!

Die berufsempörten Grünen sind also empört. Welch eine Überraschung!

Ich war eigentlich eher begeistert von der Beschreibung der Techniken. Anscheinend sitzen da Leute, die etwas von Technik verstehen, die sich dafür begeistern und die großartige Methoden implementieren. Hut ab!

Daran nun hrrumzumäkeln, weil die NSA aus Sicht des Auslands nicht die Guten sind, sondern die Bösen, bringt gar nichts. Man sollte das als Ansporn sehen, von den Experten lernen und dann überlegen, wie man noch bessere Leute dazu bringt, an Methoden zu arbeiten, solche Angriffe abzuwehren. Dann kommt etwas Vernünftiges heraus.

Jetzt über die bösenbösen Amis zu jammern, bringt gar nichts.

Selber was besseres machen ist nun angesagt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steff-for 30.12.2013, 18:44
3. Ja, für drei Tage

Zitat von sysop
Fachpolitiker der Parteien sind schockiert: Die SPIEGEL-ONLINE-Recherchen zu den Ausspäh-Tricks der NSA sorgen bei SPD und Grünen für Empörung. Justizminister Maas nennt den Schutz der Bürger- und Freiheitsrechte eine "zentrale Aufgabe". Doch was bedeutet das?
Ach ja! Jetzt wird dann mal wieder kurz einer auf "Empört" gemacht um nach spätestens drei Tagen die alternativlosigkeit der bedingungslosen Bündnistreue zu den USA hervorzuheben und weiter die skrupellose Aushölung unserer Demokratie und somit unserer Zukunft voranzutreiben. Hierfür erweisen sich ja gerade diese Machenschaften der NSA als sehr nützlich, gell.
Nur, durch all diese Enthüllungen werden diese verlogenen Politiker angetrieben, noch schneller ihre absolute Herrschaft über die Völker zu festigen.
Es nimmt nur noch kroteske Züge an - extrem gefährlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
behr22 30.12.2013, 18:47
4. optional

Was sind diese Beziehungen noch Wert, wenn die Rechte der Menschen keine Rolle mehr spielen? Ich denke wir sollten Amerikaner beistehen im Kampf gegen außer Kontrolle geratenen Geheimdienste und am besten als ersten Schritt bei uns selbst anfangen. Es ist nicht mehr im geringsten akzeptabel was die NSA und Kumpanen sich hier erlauben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meineidbauer 30.12.2013, 18:47
5.

Zitat von sysop
Fachpolitiker der Parteien sind schockiert: Die SPIEGEL-ONLINE-Recherchen zu den Ausspäh-Tricks der NSA sorgen bei SPD und Grünen für Empörung. Justizminister Maas nennt den Schutz der Bürger- und Freiheitsrechte eine "zentrale Aufgabe". Doch was bedeutet das?
Viele Mitforisten sind monatelang als Neurotiker und Verschwörungsphantasten verspottet worden, übertroffen nur von der "ich habe nix zu verbergen" Fraktion :-) Selbst beim Hartgesottensten sollte allmählich ein klitzekleines Unwohlsein aufkommen, nicht nur wegen der Sache selbst sondern auch wie wir vom Friederich, dem Pofalla und der Dame aus der Uckermark verarscht worden sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2294391 30.12.2013, 18:47
6. Von Empörung lese ich viel, aber sonst?

Ich befürchte, es könnte rauskommen, dass auch Kameras bei Mutti im SZ sind und es würde nix passieren. Am ehesten bekommt man dieses Land wieder in die Spur, wenn sie deutliche finanziellen Schäden erleiden. KAUFT NICHT mehr bei Apple, Dell, IBM, HP. Nutzt Software von seriösen Firmen, also alle grossen US-Firmen scheiden aus. Wenn dies weltumspannend geschieht, wird sich das Benehmen schnellstens ändern. Obama ist der größte Lügner und Blender, den es gibt, abgesehen von den Enttäuschungen der Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rocknruelps 30.12.2013, 18:48
7. Das Internet wurde für das US-Militär erfunden...

...und es sollte sich niemand darüber wundern, dass die NSA als Nachrichtendienst der US-Army die volle Kontrolle darüber ausübt.

Sicherheit vor den Schnüfflern aus dem Reich des Bösen gibt es vielleicht bei vollständigem Verzicht auf ihre Honigfalle. Falls sich das unlängst gekaufte Bügeleisen mit eingebauten Mikro und WLAN-Chip nicht ins offene Netz des Nachbarn einklinkt, um einen Audiostream nach Fort Meade zu funken - sowas gibt's laut BBC tatsächlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fd53 30.12.2013, 18:48
8. naive Aufregung über veralteten Mist

schaue mal lieber jeder von Euch in die Zertifikat-Sammlung seines Browsers und seines PC. Zertifikate bilden nämlich die Grundlage für die Sicherheit im Internet. Und genau an der Stelle setzen die Geheimdienste seit Jahren an: mit geklauten, aber auch mit originalen Zertifikaten. Damit kann man fast jedem System alles mögliche unterjubeln, ohne das dass das System oder die Sicherheitssoftware einen Verdacht schöpfen. Und nun erkläre mir bitte niemand hier, er kenne von jedem auf seinem System vorhandenen Zertifikat die Funktion. Den Cookies - die löscht mittlerweile jeder halbwegs erfahrene Nutzer am PC.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bocklos851 30.12.2013, 18:49
9. Fachpoliitiker sind schockiert?!?

Die Privatsphäre ist nicht mehr existent?
Das Freihandelsabkommen deht uns die Gurgel ab? Keinerlei parlamentarische Kontrolle? Sind die anderen ohne Spionage in eine solch exzellente Ausgangsposition gelangt? Kann eigentlich kein auch nur durchschnittlich intelligenter Mensch glauben.
Aber: So what?
Mutti beschützt uns nicht, der Deutsche Michel bleibt sitzen und freut sich auch die Autobahnmaut für Ausländer. Herrn Seehofer bleibt nix anderes übrig als auf die Freizügigkeit der EU zu schimpfen und den Mindestlohn zu torpedieren.
Und ansonsten: Immer Alles noch Neuland? Mit Fr. Voßhoff (CDU) als oberste Datenschützerin des Deutschen Volkes und Klaus-Dieter Fritsche (CSU) als Geheimdienst-Staatssekretär kann mich aber mal gar nichts mehr schockieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 34