Forum: Politik
Geiselhaft in Kolumbien: Farc-Rebellen lassen Polizisten und Soldaten frei
REUTERS/Boris Heger/Red Cross

Freiheit nach über 12 Jahren Gefangenschaft: Die Farc-Rebellen in Kolumbien haben die letzten verschleppten zehn Polizisten und Soldaten übergeben. Es ist ein erster Schritt in Richtung Friedensverhandlungen. Unklar ist aber, wie viele Menschen sich noch in den Händen der Guerilla befinden.

phantomias 03.04.2012, 11:03
1.

Zitat von sysop
Freiheit nach über 12 Jahren Gefangenschaft: Die Farc-Rebellen in Kolumbien haben die letzten verschleppten zehn Polizisten und Soldaten übergeben. Es ist ein erster Schritt in Richtung Friedensverhandlungen. Unklar ist aber, wie viele Menschen sich noch in den Händen der Guerilla befinden.
Die Farc aufzufordern neben den Entführungen auch den Drogenhandel einzustellen BEVOR Verhandlungen auch nur begonnen werden ist leicht naiv... Damit würde die Farc sich nicht mehr finanzieren können, das heißt praktisch bedingungslos kapitulieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren