Forum: Politik
Gelbwesten-Tweet: Frankreich verbittet sich Einmischung durch Trump
AFP

Die Ausschreitungen beim Gelbwesten-Protest sind für Donald Trump ein gefundenes Fressen: Auf Twitter macht der US-Präsident die Klimapolitik für die Gewalt verantwortlich. Die französische Regierung reagiert pikiert.

Seite 2 von 12
e.ashrafinia 17.03.2019, 10:41
10. Geistiger Zustand

Man kann ja wirklich politisch unterschiedlicher Meinung sein. Man kann links, konservativ oder die mitte sein. Jeden wie er/sie mag. Aber bei diesem Mann habe ich ernsthaft Zweifel daran ob er geistig Gesund ist. Mit jedem Tag, jeder Woche, die vergeht habe ich mehr und mehr das Gefühl, dass Herr Trump an einer geistigen Krankheit leidet. So kann man sich doch nicht als Staatsoberhaupt benehmen! Was soll denn das? Nicht nur lügt er täglich vor sich hin, und das ganz offen, sondern er baut sich eine Welt zusammen die wirklich abseits jeder Realität ist! Das hat nichts mehr mit politischer Haltung oder Meinung zutun sondern das hat ernsthafte Anzeichen einer geistigen Krankheit! Ich kann für die US-Amerikanische Bevölkerung nur hoffen, dass sie ihn bald los sind. Es ist einfach nur noch lächerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
langheim 17.03.2019, 10:42
11. Die Hälfte der Amerikaner

Dummerweise repräsentiert Trump geschickt den Teil der Amerikaner, der sich wie die Gelbwesten in Frankreich vergessen fühlt von der Politik. Es reicht nicht, sich nur pikiert zu zeigen. Die Politik muss agieren und die Mittelschicht im Verhältnis zur reichen Oberschicht stärken. Die Mittelschicht zahlt Steuern. Es ist unerträglich, mit anzusehen, wie viele das System ausnutzen, vor allem Reiche. Und in Frankreich haben wir nun die Besteuerung direkt an der Quelle wie in Deutschland seit diesem Jahr. Das und die Hoffnungslosigkeit für die unteren Schichten muss man verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
llych2001 17.03.2019, 10:45
12. Er hat's raus

Paris liegt in Frankreich, gut, Donnie ! Dann protestieren die doch sicher gegen dieses Klimaschutzdings, das von da kommt.
Natürlich, Donnie, liegt Ihr bei der Umwelt an der Spitze. Beim CO2-Ausstoß zum Beispiel ! Ganz gut gemacht und Du bist der Tollste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mara Cash 17.03.2019, 10:45
13. Ökosteuer ausreichend?

Die deutliche Verteuerung von Kraftstoffen durch Herrn Macron reicht bei weitem nicht aus, den Staatshaushalt in Frankreich konsolidieren zu können. Herr Macron muss die Arbeits-/ und Sozialsysteme reformieren und sich Widerständen stellen. Es reicht nicht, Europa finanziell anzuzapfen zu wollen - da muss die Grande Nation schon selbst durch. Trump‘s Tweet kommt mir wie kindische Stichelei und Schadenfreude vor - das bringt niemanden weiter und einfach nur töricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Poli Tische 17.03.2019, 10:50
14. Mit Trump muss man nicht diskutieren......

... das ist wie Perlen vor die Säue werfen. Schlimm ist nur, dass zu viele Amerikaner ihn immer noch zuhören, nicht einschreiten und diesen Clown nicht endlich auf ein Pferd setzen und in den Sonnenuntergang reiten lassen.
Meine Meinung zu den Gelbwesten, gut gemeint, schlecht gemacht. Da hat ein Haufen Idealisten einem Projekt Gehör verschafft und lässt es zu, dass die allgegenwärtigen Chaoten, denen es nicht um die Sache geht, alles zerstören. Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hardeenetwork 17.03.2019, 10:57
15. Gelbwesten

Wer kann die Gesinnung der sogenannten "Gelbwesten" den noch ernst nehmen, wenn sie nur durch brutale und zerstörerische Gewalt auffallen? Kein normal denkender Mensch zerstört sein eigenes Land und zündet die Häuser unschuldiger Menschen an. Und auf Trumps "Kommentar" muss man nicht antworten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhepuls 17.03.2019, 11:06
16. Die Masse ist das Problem...

Zitat von langheim
Dummerweise repräsentiert Trump geschickt den Teil der Amerikaner, der sich wie die Gelbwesten in Frankreich vergessen fühlt von der Politik. Es reicht nicht, sich nur pikiert zu zeigen. Die Politik muss agieren und die Mittelschicht im Verhältnis zur reichen Oberschicht stärken. Die Mittelschicht zahlt Steuern. Es ist unerträglich, mit anzusehen, wie viele das System ausnutzen, vor allem Reiche. Und in Frankreich haben wir nun die Besteuerung direkt an der Quelle wie in Deutschland seit diesem Jahr. Das und die Hoffnungslosigkeit für die unteren Schichten muss man verstehen.
Auch wenn es niemand gerne hört: Es ist die "Masse Mensch", die das Problem ist. Ein paar Rolls Royce zerstören das Klima nicht, aber Millionen von Golfs schon...
Es wird noch viel mehr Ärger geben, wenn Regierungen - wie Macron - anfangen, da anzusetzen, wo das Problem liegt: Bei der Masse. Und dann kann man die Reichen erschlagen oder enteignen, aber am Grundproblem, nämlich dass viele zu viele viel zu gut leben, wird sich dadurch nichts ändern. Es sind die "ganz normalen" Bedürfnisse von vielen (Urlaub, Auto, warme Wohnung, Hobbies..), die Ressourcen verbrauchen und Abfall ohne Ende produzieren. An der Tatsache ändert kein Aufstand und keine Randale irgendetwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhepuls 17.03.2019, 11:09
17. Noch mehr Randale?

Zitat von Mara Cash
Die deutliche Verteuerung von Kraftstoffen durch Herrn Macron reicht bei weitem nicht aus, den Staatshaushalt in Frankreich konsolidieren zu können. Herr Macron muss die Arbeits-/ und Sozialsysteme reformieren und sich Widerständen stellen. Es reicht nicht, Europa finanziell anzuzapfen zu wollen - da muss die Grande Nation schon selbst durch. Trump‘s Tweet kommt mir wie kindische Stichelei und Schadenfreude vor - das bringt niemanden weiter und einfach nur töricht.
Nun, die Grande Nation zeigt ja gerade, was passiert, wenn jemand versucht den "Laden" auf Vordermann zu bringen. Macron mag psychologisch ungeschickt vorgegangen sein, aber rein sachlich sind seine Vorhaben sinnvoll. Nur, seit wann richtigen sich Menschen nach der Vernunft, wenn sie selbst betroffen sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
De facto 17.03.2019, 11:11
18. „Ausgerechnet Trumps Amerika hat die weltweit beste Klimabilanz“

Die Welt:https://www.welt.de/wirtschaft/article174814149/CO2-Werte-Ausgerechnet-Trumps-Amerika-hat-die-weltweit-beste-Klimabilanz.html

Allerdings ist der fast ein Jahr alt, aber trotzdem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DietmarKöniger 17.03.2019, 11:12
19. Dass Trump

Nicht weiß wovon er spricht ist hinlänglich bekannt und regt mich persönlich nicht mehr weiter auf.
Allerdings würde ich mir wünschen dass er für seine kriminellen Vergehen irgendwann bestraft wird.
Bis zu diesem Zeitpunkt möchte ich aber schon etwas tun und wundere mich wirklich warum nichts bekannt darüber ist ob und bei welchen Firmen die Familie Trump beteiligt ist. Und sein es auch nur marginal.
Denn dann würde ich persönlich versuchen diese Produkte nicht mehr kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 12