Forum: Politik
Geld gegen Terror: Europa zahlt eine Milliarde Euro für Kampf gegen IS
AFP/ Aamaq News Agency

Die Europäische Union stockt ihre Hilfe für Syrien und den Irak drastisch auf. Regionen, die vom "Islamischen Staat" terrorisiert werden, sollen eine Milliarde Euro zusätzlich erhalten. Das Ziel: die Ursachen der Gewalt bekämpfen.

Seite 1 von 9
Max Super-Powers 06.02.2015, 16:25
1.

Ehrlich gesagt sind mir diese Ausgaben lieber, als die Rettung von verzockten Banken oder Pleitestaaten.

Beitrag melden
MarkusRiedhaus 06.02.2015, 16:25
2. Das liest sich schon so als...

würde die Hälfte in dunklen Kanälen verschwinden von denen dann wiederum die Hälfte bei dem IS oder anderen Dschihadisten die noch als gemäßigt gelten auftaucht, seien es shiitische oder sunnitische Gotteskrieger.

Beitrag melden
pierrotlalune 06.02.2015, 16:27
3. Bildung schafft Wohlstand und Frieden

Statt diese Unsummen, stetig in Kriegswaffen, etc auszugeben, sollte die Staatenchefs überlegen, wieviel Wohlstand auf der ERde geschaffen werden könnte, wenn das Geld in Bildung investiert werden würde. Doch Bildung scheint nicht gefragt zu sein. Lieber Tote, Elend, Diskriminierungen, Machterhalt. Supi 2015

Beitrag melden
w_smith 06.02.2015, 16:36
4. Ausnahmsweise

ausnahmsweise ist diese Milliarden mal vernünftig angelegt.

Beitrag melden
InSchwerenZeiten 06.02.2015, 16:48
5. Waffenproduzent ...

Waffenproduzent müßte man sein.

Beitrag melden
huddi03 06.02.2015, 16:48
6. In

Zitat von pierrotlalune
Statt diese Unsummen, stetig in Kriegswaffen, etc auszugeben, sollte die Staatenchefs überlegen, wieviel Wohlstand auf der ERde geschaffen werden könnte, wenn das Geld in Bildung investiert werden würde. Doch Bildung scheint nicht gefragt zu sein. Lieber Tote, Elend, Diskriminierungen, Machterhalt. Supi 2015
Koranschulen auf IS-Gebiet oder soll die Berufsausbildung zum Kopfabschneidender, Kreuziger, Steiniger und Verbrenner also kurz gesagt zum Multifunktionshenker finanziert werden?Bestimmte Plattheiten sind angesichts der im Moment verübten Gräueltaten einfach nur zynisch. Die mit Videos "gewürdigten" Opfer sind ja nicht mal das Spitzchen des Eisbergs, die abertausenden IS- Opfer haben weder Gesicht noch Namen!

Beitrag melden
alexzzz 06.02.2015, 16:49
7. Assad?

An wen gehen denn die Zahlungen in Syrien? Etwa an Assad?
Oder die moderaten Rebellen, wenn die nicht so wieder Schnee von gestern sind...

Beitrag melden
DJ Bob 06.02.2015, 16:50
8. klar

Zitat von pierrotlalune
Statt diese Unsummen, stetig in Kriegswaffen, etc auszugeben, sollte die Staatenchefs überlegen, wieviel Wohlstand auf der ERde geschaffen werden könnte, wenn das Geld in Bildung investiert werden würde. Doch Bildung scheint nicht gefragt zu sein. Lieber Tote, Elend, Diskriminierungen, Machterhalt. Supi 2015
Wir die Hüter der Aufklärung (westliche Welt) bilden uns ein das das Orient unsere Beispiel folgen wird...durch Bildung?...Nachdem in Afganistand die 100ste Frau umgebracht wurde weil sie Bildung wollte ..sollten wir uns überlegen wie wir die Mörder dazubringen können Bildung anzunehmen??

Na da werden doch wohl ein paar Vorschläge hier parat sein??

SPON Leser wissen alles LOL

Beitrag melden
juttaweise 06.02.2015, 16:50
9.

Zitat von w_smith
ausnahmsweise ist diese Milliarden mal vernünftig angelegt.
wieso? Sie wissen, dass IS, DAECH und Co von den USA, Saudi Arabien, Qatar finanziert werden? Die Gründe sind zwar unterschiedlich, aber das Ziel bleibt gleich.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!