Forum: Politik
Gemeinsame Syrien-Erklärung: Europäer hängen Merkel ab
DPA

Zehn Länder haben beim G-20-Gipfel in einer Erklärung den Kurs von US-Präsident Obama gestützt. Als einzige Europäerin stellte sich Kanzlerin Merkel dagegen. Angeblich war es nicht ihre Absicht. Offenbar wurde sie von den Ereignissen überrascht.

Seite 24 von 33
rehabilitant 07.09.2013, 10:35
230. Dafür ist sie bekannt

Eine typische Murkel-Verhaltensweise.
Wenn es schwierig wird:
- erst mal abtauchen
- gelegentlich prüfen, woher der Wind weht und ob die Luft rein ist
- wenn sich die Lage beruhigt hat, auftauchen und sich der Mehrheitsmeinung anschließen

Diesmal hat sie den für sie richtigen Zeitpunkt verpasst und das ist schon ziemlich peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blindleistungsträger 07.09.2013, 10:37
231. Endlich

Wir sehen den Anfang vom Ende der Ära Merkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elmergerald 07.09.2013, 10:48
232. merkels standort

sie erinnert mich an westerwelle, keine klare worte, alle anderen entschieden sich für ein ja oder nein, aber merkels zettel blieb leern so wie wir sie kennen, einfach erbärmlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paula-eva 07.09.2013, 10:49
233. Beliebte Kanzlerin - mächtigste Frau der Welt

Haut wohl nicht ganz hin, sonst hätte man sie nicht so ausgebremst. Dass ihr Taktieren nur der Wahl geschuldet ist, ist eine andere Sache.
Zudem muss ich mich schon wundern, dass wieder alle wissen, wer den Giftgasanschlag durchgeführt hat. Die UN-Inspekteure hatten nämlich gesagt, eine Auswertung ihrer Ergebnisse dauere mindestens 14 Tage bis zu sechs Wochen. In sechs Wochen sagen, das Giftgas kann gar nicht aus Assads Beständen gekommen sein. Bis dahin haben dann die amerikanischen Bomber wieder hunderte tote und verletzte Zivilisten sowie zerstörte Wohnungen hinterlassen. So schafft man sich seine Feinde, gegen die dann wiederum jeder Bürger der Welt im Internet ausspioniert werden darf. Das ist doch alles nur noch krank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Querulant2010 07.09.2013, 10:49
234. Danke Frau Bundeskanzlerin

Danke Frau Merkel,

auch wenn SPON anscheinend unbedingt einen völkerrechtswidrigen Krieg mit deutscher Beteiligung haben möchte, der nebenbei bemerkt auch gegen den 2-Plus-4-Vertrag verstößt, hält sich Frau Merkel unter Zuhilfenahme diplomatischer Tricks an das Gesetz.

Weiterhin befürchte ich, dass die Terroristen in Syrien, die wir mit einem Kriegseinsatz automatisch mit unterstützen, sich später mit syrischem Giftgas auf dem Oktoberfest bedanken werden. ACHTUNG, Ironie: Das bremst dann zwar die Mietpreisentwicklung in München ist aber dennoch nicht wünschenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rieberger 07.09.2013, 10:50
235.

Für wen will Obama den Frieden herbeibomben? Für ein zugegebenermaßen autoritäres und brutales Regime oder für Gotteskrieger, die z.B. drei LKW-Fahrer abschlachten, weil sie den Koran nicht richtig zitieren können (zwei Christen und ein Alevit) bzw. sieben Kriegsgefangene wie Schafe schlachten? So gesehen auf Internetfilmen, die von den Barbaren selbst angefertigt wurden.
Also, bomben, um einen Barbar auszuschalten und andere zu inthronisieren?
Überrascht und entsetzt bin ich über viele deutsche Kriegstreiber. Das einzige, was sie zu bieten haben ist auf Obamas Befehl zu springen, die Frage: "Wie hoch und wie weit?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 07.09.2013, 10:54
236. Ich weiss nicht

Zitat von Kurt2.1
Ich weiss nicht, wie es gelingen kann, sich von einem solchen Ereignis auf einer Versammlung überraschen zu lassen. War Frau Merkel ganz alleine da? War da niemand, der gesagt hat, dass da noch was unterschrieben werden soll? Sie wurde überrascht?!?
wie es gelingen kann, die Unterstellung eines Journalisten für bare Münze zu nehmen.
Glauben Sie ernsthaft, dass Merkel aus Versehen nicht unterschrieben hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jumbing 07.09.2013, 10:58
237. optional

Dies ist ein weiterer Beweis für die seit Jahren offenkundige Unfähigkeit der deutschen Diplomatie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blogstar 07.09.2013, 11:01
238. Schlechter Artikel

Gibt es eigentlich noch neutrale Berichterstattung? SPON, habt ihr den journalistischen Ehrgeiz und Recherchepflicht nun endgültig begraben? Ich schließe mich einigen Vorrednern an, die sich auch mal die Mühe gemacht haben und einen Blick ins Grundgesetz wagten: Eine Mission aka Krieg ohne UN-Mandat ist ein Angriffskrieg. Seit 1949 in der BRD verboten (wäre doch mal interessant, ob die Staatsanwaltschaft verfolgt, wer anderes fordert). Russland gehört bis zum Ural zum geographischen Europa. England geht gegen den Willen seines Parlamentes (und Teile der eigenen Regierungspartei) trotzdem mit den USA (wer hat hier weniger Rückrad im Regierungschef-Vergleich???) und die Mehrheit der Deutschen will keine Beteiligung in Syrien. Daran hält sich zum Glück die mehrheitlich gewählte Volksvertreterin Angela Merkel. Und so lange 8 von 10 "Oppositionelle" in anderen Ländern als Terroristen eingestuft werden, sehe ich auch nicht die Bundeswehr Hand in Hand mit alKaida Autobomben basteln und Guirillakrieg spielen. Wenn die Ver. Arabische Emirate so gegen Assad ist, warum schicken die dann keine Soldaten? An Geld und Sprit für die Fahrtkosten kann es ja nicht liegen?? Aber wahrscheinlich ist das ebenso dem Auge-um-Auge-Prinzip geschuldet wie der Einsatz von rotem Kreuz (nicht Halbmond, und wenn nur in minimaler Besetzung als Sprachmittler) bei Naturkatastrophen in islamischen Ländern wie Indonesien etc. Könnt ihr nicht mal deutlicher recherchieren, weswegen diese stinkreichen Staaten wie Saudi Arabien zwar Osama bin Laden Jahre lang finanziell unterstützt haben, jetzt mit der Opposition mit fühlen, aber nie körperliche Präsenz zeigen und immer den Lakaien des Westens den Vortritt beim Finger-verbrennen lassen? Mein schlimmer Verdacht: Die Scheichs mit ihrer gelebten Doppelmoral wären die nächsten Opfer der Steinzeitkrieger. Mir tut es im Herzen weh, wenn Menschen unverschuldet in Not geraten, ich bin aber ein Freund der Nachbarschaftshilfe! Dann kann immer noch der Nachbar den Nachbarn bei dieser Hilfe unterstützen, sollte eine finanzielle Überforderung eintreten. Das sehe ich aber in der Region als unproblematisch an...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 07.09.2013, 11:08
239. Hier

wird die Unfähigkeit der Kanzlerin zur politischen Führungseuropäerin, als das sie gerne auch gesehen wird, deutlich. Ihre Entscheidungsschwäche ist bekannt und eigentlich nichts anderes als das Warten auf Volkes Stammtischflieger, um dann so etwas wie Stärke zu demonstrieren.
Beim G20 ging das leider etwas zu schnell. Aber es wird auch sichtbar, wie schwach Europa als politisches Gewicht dasteht.
Europa als Einheit ist schon lange Makulatur. Es existiert eigentlich nur noch als sofort erreichbarer Vertriebsmarkt der Wirtschaft und als unlimitierter Pool von Arbeitskräften, vor allem Billigarbeitskräften, wobei man ein paar Wirtschaftsflüchtlinge , z.B. die Sinti und Roma-Flut aus dem Osten, als sozialen Kollateralschaden mit versorgen muss. Die da oben müssen es ja nicht ausbaden, sie werden ja bloß gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 33