Forum: Politik
Gemeinsamer Auftritt in Eslohe: Merz schwört Kramp-Karrenbauer die Treue
Ina Fassbender / DPA

Zum ersten Mal seit dem Parteitag traten CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und der im Rennen um den Vorsitz unterlegene Friedrich Merz gemeinsam vor Publikum auf - im Hochsauerland erlebte man einen Lokalmatadoren, der helfen will. Aber wie?

Seite 9 von 10
klmo 13.04.2019, 10:28
80.

Zitat von carlitom
Ach Gottchen, Merz ein Weltmann! Und das Sauerland als Gegenpart zur "Provinz". Jetzt wird es Satire. Der kleine Anwalt aus dem unbedeutenden Sauerland wird noch lange kein Weltmann, nur weil weltmächtiges Kapital ihn sich zur willfährigen Marionette gemacht hat. Das ist ja lächerlich.
Interessant ist, welche Rolle hier die Provinz als Herkunft dient. Wäre das zum Beispiel Anatolien, ging hier eine Empörungswelle durchs Netz. (Anscheinend spielen Distanzen beim "woher" eine Rolle!)
Und weiterhin darf man die berechtigte Hoffnung haben, dass Röttgen oder jetzt ein Altmaier durch ein Merz aus der Provinz eine Alternative sein kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 13.04.2019, 10:32
81.

Zitat von carlitom
Weil es eben gar keinen Hype gibt. Sie würden ja auch nicht behaupten, es gibt einen Geflügelhype, nur weil Leute gerne und in rauhen Scharen zu Hahnenkämpfen kommen und zuschauen.
Sie werden sich schon wundern, wie Sie mit Merz-Unterstützern in der CDU sprechen würden. Da spürt man schon ein Glaube wie ein Wunderheiler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunpot 13.04.2019, 10:32
82.

Zitat von ein-berliner
Und Herr Merz ist kein Säulenheiliger und schon gar kein Messias, eine Anbetung erübrigt sich somit. Man sollte erst einmal die Bergpredigt verstehen.
Was gibt es denn an der Bergpredigt zu verstehen? Die wurde von einem kompletten Analphabeten gehalten. Keiner von dessen 12 Jüngern konnte weder lesen noch schreiben. Scheint bei vielen in Vergessenheit geraten zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klmo 13.04.2019, 10:32
83.

Zitat von ein-berliner
Und Herr Merz ist kein Säulenheiliger und schon gar kein Messias, eine Anbetung erübrigt sich somit. Man sollte erst einmal die Bergpredigt verstehen.
"Hoffnungsträger", sofern der Wähler überhaupt noch in der Lage ist, zu hoffen. "Hoffnungsträger" ist im Prinzip jeder Politiker, der neu aufgestellt und gewählt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 13.04.2019, 10:45
84. Kann auch anders gesehen werden

Zitat von klmo
"Hoffnungsträger", sofern der Wähler überhaupt noch in der Lage ist, zu hoffen. "Hoffnungsträger" ist im Prinzip jeder Politiker, der neu aufgestellt und gewählt wurde.
Man kann auch jemand aufstellen um ihn zu demontieren. Das funktioniert in der SPD perfekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuchsi 13.04.2019, 10:48
85. @mannibaum

Oha, ein Mann ist einer Frau "anatomisch" überlegen, wusste ich es doch. Andere würden sagen, er ist einfach nur größer als AKK. Kann sein, dass deshalb manches in seinem Gehirn nicht ankommt, z.B. Empathie. Ich kenne noch mehr anatomisch Überlegene, z.B. Seehofer und Trump, alle fast 2m anatomisch überlegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bedireel 13.04.2019, 10:58
86.

Zitat von klmo
Wo bitte darf sich denn der Bürger aktuell informieren? Geben Sie uns mal die Zeitung, die Ihren adäquaten Ansprüchen entspricht! Und zu der progressiven aufstrebenden Jugend, egal ob CDU, SPD oder Linke – ich kann Ihnen versichern, auch die werden alt. Wobei anzunehmen ist, dass durch Erkenntnis und Erfahrung auch da sich positive Veränderungsprozesse vollziehen werden, und dies mit Sicherheit auch in gelebter Form bei entsprechend hohem Niveau. Wenn ein APO-Kämpfer heute in einer Grunewald-Villa residiert, dann dürfte dies allein als Bestätigung dienen, ohne Neid und klassenkämpferischen Pathos.
Journalismus
KANN unbequeme Fragen stellen, unangenehme Wahrheiten aussprechen, Verdecktes aufdecken, muß es aber nicht. Das erste was ich nach dem, von der großen Vorsitzenden herbeigeführten Kontrollverlust verloren hatte, war mein Glauben an die Vierte Gewalt als Säule der Demokratie. Meinungsvielfalt ? Fehlanzeige ! Alle kritischen, rationalen Stimmen wurden konsequent ausgeblendet, lächerlich gemacht oder in beleidigender und unfairer Weise regelrecht bekämpft. Ich habe meine Tageszeitung (SZ) irgendwann im Laufe des letzten Jahres (nach über 20 Jahren) abbestellt, weil ich es nicht mehr ertrug, mir von rotgrün ideologisierten blutjungen
Missionaren die Welt, also ihre Welt, erklären zu lassen. Gibt es eigentlich in ganz Deutschland nur eine Journalistenhochschule oder muß man vor dem Studium einen ideologischen Test bestehen ? Wie sagte ein kluger Mensch ? “Die Schweizer Zeitungen sind das neue Westfernsehen.” Der kritische Journalismus ist in Deutschland fast ausgestorben. Restbestände findet man hier und anderswo im Netz.
M.f.G.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lion 13.04.2019, 11:36
87. Merz' neoliberale Sozialpolitik verursacht Afd

Es ist ein bereits gut erforschtes europaweites Phänomen, dass neoliberale Sozial- bzw. Sparpolitik ein Grund für die Popularität rechtsradikaler Parteien ist. In Großbritannien hat es Nigel Farage und somit den Brexitanhängern geholfen. Merz wird vom Finanzkapital ins Rennen geschickt, um Steuererleichterungen der Banken und Unternehmen zu erleichtern, so wie Trump dies in den USA geschafft hat. Eine Regierung mit ihm wird das Land spalten, wir werden noch weniger bezahlbaren Wohnraum haben und Merz wird uns erzählen, dass es unsere Schuld ist, dass es uns nicht besser geht, wenn wir keine Aktien besitzen.... Merz und AKK wählen heißt, sich selbst politisch ins Knie zu schießen, wenn man nicht vermögend ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.wemhoener 13.04.2019, 11:38
88.

Friedrich Merz und Akk sind die Garanten dafür, dass in diesem Land alles so bleibt wie es ist. Mit ihren Botschaften von gestern bestärken sie die von Liz Mohn und Friede Springer ruhig gestellte Wählerschaft der Union in ihrem Wunsch : Bitte bloß keine Veränderung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudia_D 13.04.2019, 11:43
89.

Zitat von kublaikhan2
den Linken das DDR-Desaster denn immer noch nicht? Und die krawallige Nahles und der ewig nörgelnde norddeutsche Troll sollen Deutschland in die Zukunft führen? O Mann
Die SPD war eine Partei in der DDR? Gut zu wissen
Hörnse mal, Brandt, Schmidt und Schröder waren bessere Kanzler als alles, was die CDU/CSU die letzten 30 Jahre produziert hat.
Und ich halte nicht mehr viel von Altkanzler Schröder, der sich an eine russische Gasfirma verkauft und der SPD ihr Grab geschaufelt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 10