Forum: Politik
Generaldebatte im Bundestag: Merkel kämpft um ihre Macht

"Scheitert der Euro, dann scheitert Europa": Angela Merkel gibt sich bei ihrem Auftritt im Bundestag betont kämpferisch. Die Regierungschefin*spürt: Es sind entscheidende Wochen, für Europa, für die Koalition - und für ihre Kanzlerschaft.

Seite 2 von 14
trackerdog 07.09.2011, 16:46
10. Merkel kämpft um ihre Macht

Hätte es den Euro nie gegeben, dann könnte auch nicht Europa scheitern.
So wird ein Schuh aus der Sache.
Schade, dass sich die Befürworter nicht in Listen eintragen mussten und dann auch allein mit ihrem Vermögen dafür einstehen müssten!
In dem Fall könnte ich ruhiger schlafen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leobronstein 07.09.2011, 16:46
11. Keine Ahnung, keine Perspektive

Es geht doch nicht um "ein paar" Milliarden hier oder da - auch wenn das natürlich nach viel Geld klingt. Wichtiger wäre es, die grundlegenden wirtschaftlichen Strukturen der EU zu reformieren. Und dazu würde es auch gehören, die bisherige neoliberale Denkweise zu überdenken. Aber darauf kann man vermutlich lange warten. Siehe hier: http://dasdossier.de/magazin/macht/s...dlos-der-krise

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallalie 07.09.2011, 16:47
12. So is es!!

Zitat von Roßtäuscher
Mürrischer leerer Blick wechseln sich mit feistem Grinsen ab. Sie weiß, Sie sitzt nicht mehr lange auf diesem Stuhl. Schade, dass sie die CDU so unfähig aussehen lässt. Noch schmeichelhaft, was Kohl über sie sagt. Es war noch nie jemand in diesem Amt und hat noch nie so viel Porzellan zerschlagen und für die Bundesrepublik so einen Schaden angerichtet. Der Osten, speziell die Ecke aus der sie kommt, macht sich unwahrscheinlich beliebt. Dies kann man wieder Generalverdacht nennen, auch wurscht.
Bei der Beschreibung könnte man meinen der Reichstag führt eine Oper auf. Vielleicht heißt das Stück "Europas Fall" eine echtes Drama in viel zu vielen Akten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barcadero 07.09.2011, 16:49
13. Merkel kämpft - und Wittrock mit ihr

Bravo, Herr Wittrock, Sie haben die Merkel-Rede schön ausführlich wiedergegeben und dabei auch mit Lob nicht gespart. War es aber nicht doch eine Generaldebatte? Haben SPD und Grüne nichts weiter dazu beigetragen als ein paar Sottisen und Zwischenrufe? Passt aber zur SPON-Linie, die hier in mehreren Artikeln zum Ausdruck kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr_Lecter 07.09.2011, 16:52
14. Zitat

Etwas aus Merkels Rede wurde nicht korrekt wiedergegeben. Sie sagte, dass angesichts der Lage, die Regierungsarbeit bislang für mehr als eine Legislaturperiode (nicht für eine) gereicht hätte.

Allerdings ist das dann sogar falsch. Die Arbeit war zwar da, aber gemacht haben sie ja nichts. Sie haben ja alles schleifen lassen (was die Lage verschlimmert hat).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baikal 07.09.2011, 16:53
15. Wenn Europa scheitert..

Zitat von hallalie
Und diesen Unsinn von sich zu geben, dass Europa scheitert wenn der Euro scheitert. Das stimmt nur wenn Frau Merkel jetzt Europa Merkel heißt. Wie weit muss es mit unseren sog. Eliten her sein, wenn diese in schwierigen Situationen nur von Alles oder Nichts reden können.
..weil der Euro stirbt, dann soll es doch zum Teufel gehen, samt aller Kommissare, aller Pseudo-Abgeordneten und samt des EuGH. Ohne den Euro ging's ja auch und wenn nur die Währung der Grund sein soll keine Kriege gegeneinander zu führen, dann ist ohnehin nichts mehr zu retten. Aber soweit kann Merkel eben nicht denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gurrke 07.09.2011, 16:54
16. Und dann

Zitat von trackerdog
Hätte es den Euro nie gegeben, dann könnte auch nicht Europa scheitern.
würde es uns allen schlechter gehen. Europa ist wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr_Lecter 07.09.2011, 16:54
17. Alternativlos

Und dann noch ihr Gerede über die globalen Märkte und ihre Mechanismen.
Zitat: "Das ist ein ganz fein gesponnenes Netz, da darf man keinen Faden abschneiden".
Wollte Merkel damit wieder ihr Gerede von der Alternativlosigkeit verkünden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-fezi- 07.09.2011, 16:54
18. Scheitert der Euro, dann scheitert Europa -

so ein Schwachsinn. Europa "scheitert" doch nur dann, wenn wir uns wieder gegenseitig anfangen die Köpfe einzuschlagen. In der Regel schlägt man sich gerne des Geldes wegen die Köpfe ein. Diese Verknüpfung zwischen Euro und Europa ist völlig an den Haaren herbeigezogen und stellt nichts weiter als eine unabgebrachte Emotionalisierung des Themas da. Ebenso gut könnte man sagen, Europa "scheitert" am Euro.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berglicht 07.09.2011, 16:56
19. Nach der Krise ist VOR der Krise!!!

Nach der Krise wird der Souverän nicht mehr handlungsfähig sein!
Weshalb VERSUCHEN "Juristen" nicht vor solchen grundlegenden Entscheidungen die volkswirtschaftlichen Zusammenhänge wenigstens im Ansatz selbst zu durchdringen!

Fakt ist, dass die mit dem Rettungsschirm einhergehenden Staatsausgaben und Bürgschaften für Griechenland nach ALLEN Quellen, zu "g-e-w-a-l-t-i-g-e-n Mehrausgaben" führen werden!
Fakt ist auch, dass im Grundgesetz eine weitgehende Schuldenbremse eingebaut wurde!
Bringt man BEIDE Fakten in Zusammenhang und treten die mit dem Rettungspaket zusammenhängenden Risiken wirklich ein, dann hat das BVerfG heute die Handlungsunfähigkeit künftiger Bundesregierungen und einer noch halbwegs funktionierenden Demokratie zugunsten von Privatbanken ABSICHTLICH an die Wand gefahren!

Denn die Verfassungsrichter wissen sicher, oder könnten es wissen, dass es für den Euro-Rettungsschirm kein "danach" mehr geben wird!

Denn wenn die GANZEN Haushaltsrisiken bzgl. des Rettungsschirms realisiert werden, greift automatisch die von CDU/CSU, FDP, Grünen und SPD gemeinsam in den Hinterzimmern der Macht ausgehandelte Schuldendeckelung des Grundgesetzes.

Es ist daher eher keine Frage einer "Modernisierung" des Grundgesetzes, sondern die einer "PLANMÄßIGEN Verwässerung und permanente Aushöhlung desselben durch Politik und Justiz"!
Damit sind aber auch zwei von drei Säulen der Demokratie dabei, wegzubrechen!

Und das sollte man nicht durch weiteres Herumpfuschen an der Verfassung auch noch nachträglich legitimieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 14